TT-Jugend erfolgreich bei den Bezirksjahrgangsmeisterschaften!

Mit vier Tischtennis Nachwuchstalenten fuhren die Rodenberger am 20. Mai nach Tündern, um sich mit den besten Spielern der sieben Kreise im Bezirk Hannover zu messen.

 

Bei den Schülerinnen spielten Lenja Herberg (Jahrgang 2006) und Linda Preugschat (Jg. 2007) um die Punkte. Lenja konnte tolle Erfolge erzielen und erreichte am Ende einen guten Platz 8. Linda konnte sich sogar einen hervorragenden 3. Platz erkämpfen und hat damit die Qualifikation zur nächsten Ebene geschafft.   

Bei den Schülern gingen Robin Neumann (Jg. 2006) und Ruven Kubitza (Jg. 2007) an die Tische. Robin, der zum ersten Mal bei einem solchen Turnier teilnahm, konnte erste Achtungserfolge erzielen und Erfahrungen sammeln. Ruven konnte sich in der Spitzengruppe etablieren und erreichte letztendlich ebenfalls einen hervorragenden 3. Platz.

Neben den sportlichen Erfolgen in Tündern hatte sich Bjarne Fecht bereits im Vorfeld für die nächste Ebene qualifiziert. Das bedeutet: Mit Linda, Bjarne und Ruven treten drei Rodenberger bei den Landesjahrgangsmeisterschaften des Tischtennis Verbands Niedersachsen am 10. Juni in Empelde angetreten. Die Info dazu folgt. 

 

Das Jugend-Trainerteam der SG Rodenberg

1 Kommentare

Tischtennisdamen gelingt Aufstieg in erster Saison!

Nachdem für die Saison 2016/2017 wieder eine Damenmannschaft zum Punktspielbetrieb gemeldet werden konnte, war die Freude der Tischtennisdamen über ihren überraschenden Aufstieg riesengroß

v.l.: Diane Hildenhagen, Ilse Köhler, Anke Gautzsch und Anja Görnhardt
v.l.: Diane Hildenhagen, Ilse Köhler, Anke Gautzsch und Anja Görnhardt

Mit dem Wunsch und Ziel „einfach nur Spaß“ zu haben und nicht den letzten Tabellenplatz zu belegen, sind sie in die Saison gestartet. Ein Teil der Damen konnte bereits in der letzten Saison erste Erfahrungen im Punktspielbetrieb unserer gemischten 7. Mannschaft sammeln. Mit Neuzugang Anja Görnhardt, sowie den beiden „Rückkehrerinnen“ Cheyenne Bruns und Ilse Köhler war es nun möglich, zusammen mit Diane Hildenhagen, Anke Gautzsch, Sonja Kubitza und Nicole Walker eine reine Damenmannschaft zu melden.

 

Die Mischung dieser Mannschaft aus aktiven, ehemaligen und Hobbyspielerinnen stellte eine noch nicht dagewesene Konstellation dar. Vielleicht hat auch genau dieses zur immer guten Laune und zum Zusammenhalt der Mannschaft neben den spielerischen Erfolgen beigetragen.

 

Mit einem sehr guten Start und den ersten gewonnenen Spielen setzten sie ihr Saisonziel neu fest: oben mitspielen und vielleicht sogar aufsteigen.

 

Mit der Zeit stellte sich dann heraus, dass es ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit der Mannschaft aus Bergkrug geben wird. In der Vor- und Rückrunde konnten die Kontrahentinnen aus Bergkrug mit 8:3 und 8:5 geschlagen und somit auf Distanz gehalten werden. Mit einer tollen geschlossenen Mannschaftsleistung (50:18 Spiele) und lediglich 2 Unentschieden wurde eine hervorragende Saison als klarer Erster mit 4 Punkten Vorsprung vor Bergkrug beendet.

 

In der Rangliste des Tischtennis-Kreisverband Schaumburg sind mit Diane (Rang 2), Ilse (Rang3) und Anja (Rang 9) drei unserer Spielerinnen unter den ersten 10 vertreten!

 

Sören

mehr lesen 0 Kommentare

1. Herren: Wichtige Punkte im Abstiegskampf!!!

In einem spannenden und umkämpften Spiel hat unsere 1. gegen den TuSpo Bad Münder 9:6 gewonnen und damit zwei ganz wichtige Punkte für den Klassenerhalt geholt.

Die Ausgangslage: Die SG Rodenberg steht mit 14:22 Punkten auf dem Relegationsplatz 8 und Bad Münder mit einem Punkt mehr (15:21) auf dem Nichtabstiegsplatz 7. In ihrem jeweils letzten Spiel müssen beide noch gegen bereits abgestiegene Mannschaften antreten. Bad Münder spielt noch gegen Hohnhorst (4:32) und unser Team gegen den Tabellenletzten Tündern IV (ebenfalls 4:32).
Wenn dabei alles normal verläuft, dann kann also nur der Sieger die Relegation noch verhindern!!!

Für Spannung war also gesorgt.

 

Im Spiel hat sich dann auch gezeigt, dass beide Mannschaften absolut auf Augenhöhe agieren, denn 

während es nach den Doppeln noch 2:1 stand, lagen die Gäste nach dem ersten Durchgang mit 5:4 in Front.

mehr lesen 0 Kommentare

4. Herren stellt Klassenerhalt sicher!!!

In einem spannenden Spiel hat unsere 4. am Dienstag mit dem verdienten 9:5 Erfolg gegen Niedernwöhren die zwei noch erforderlichen Punkte zum Klassenerhalt ´eingefahren‘.

Überzeugende Leistungen aller Doppel sorgten gleich zu Spielbeginn für einen beruhigenden 3:0-Vorsprung, den Roman durch seinen Dreisatzsieg gegen Matthias Senne auf 4:0 ausbauen konnte!

Dann waren aber erstmal die Niedernwöhrener dran, die auf 4:3 verkürzen konnten.


Das hintere Paarkreuz jedoch, mit Martin B. (3:2 gegen Nils Kreft) und Bernd (3:1 gegen Henning Pusch) hat dann mit kämpferisch und spielerisch starken Leistungen die Zeichen auf Sieg stellen können. Nachdem zunächst Martin D.(3:1 gegen Robert Ehrlich) und Peter (3:1 gegen Matthias Senne) erfolgreich waren, hat dann Martin B. in einem spannenden Fünfsatzmatch gegen Henning Pusch den Deckel zum 9:5 draufgemacht.

 

Die Details zum Spiel findet Ihr hier.

 

Webmaster

 

0 Kommentare

Weiterer wichtiger Sieg für die 4. Herren!

Die 4. hat durch einen klaren Erfolg in Todenmann erneut zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf der Kreisliga A 'eingesammelt'! Die Grundlage für den Erfolg waren folgende Faktoren:

  • 'Schluppi' ist angetreten, obwohl seine Handverletzung das eigentlich nicht zugelassen hat. Dadurch konnten alle auf ihren angestammten Positionen spielen und souverän den 9:3 Sieg festmachen. Für 'Schluppi' hatte dieses mannschaftsdienliche Verhalten aber leider 13 TTR-Minuspunkt zur Folge, denn er war durch die Handverletzung sowohl gegen Friedhelm Hoppe als auch gegen Gerhard Brandt chancenlos.
  • Roman Rumpf an Position 1 kam die Spielweise von Friedhelm Hoppe und Gerhard Brandt entgegen und er konnte daher beide Spiele siegreich gestalten.
  • Peter Heppes an Position 3 hat ebenfalls beide Einzel gewonnen, da er endlich mal seine Nerven einigermaßen im Griff hatte.  ;-)

 

Die weiteren Details findet Ihr hier.

 

Webmaster

0 Kommentare

4. Herren holt wichtige Punkte im Abstiegskampf!

In einem äußerst spannenden und umkämpften Spiel gewann die 4. am Sonntag mit 9:5 in Messenkamp und hat sich damit im Abstiegskampf etwas Luft verschafft. Auch wenn es einige Male an den Tischen etwas laut wurde, war das Match gegen den Tabellennachbarn und Konkurrenten im Abstiegskamp jederzeit fair. 

Mit bärenstarken Leistungen und Siegen in beiden Einzeln, waren Björg und Martin D. die Matchwinner für unser Team. In den vorentscheidenden Spielen des zweiten Durchgangs konnten Martin D. gegen Axel Koch und Björg gegen Reinhard Ostermeyer jeweils einen 0:2-Satzrückstand noch zu einem Sieg drehen!!!

Die noch fehlenden Punkte steuerten zwei Doppel, Martin B., Peter und Oliver bei.

 

Die Details findet Ihr hier.

 

Martin B.

 

0 Kommentare

Vereinsmeister 2017 stehen fest!

Höchste Konzentration bei der Turnierleitung: Christian Ahrens (links) und Frank Preugschat
Höchste Konzentration bei der Turnierleitung: Christian Ahrens (links) und Frank Preugschat

In einem von der Damenmannschaft und der 7. Herren hervorragend vorbereiteten und durchgeführten Turnier wurden am 04. Februar die Vereinsmeister 2017 ermittelt.

Wie immer wurde in der Einzelkonkurrenz entsprechend der Spielklassenzugehörigkeit in Kreis- und Bezirksebene getrennt.

Auf Bezirksebene haben 13 Spieler teilgenommen:

1. Herren: 6 Starter!!!

2. Herren: 3 Starter

3. Herren: 4 Starter

 

Auf Kreisebene umfasste das Starterfeld 14 Damen und Herren:

Damen:     4 Starterinnen

4. Herren: 4 Starter

5. Herren: 1 Starter !?

6. Herren: 1 Starter !?

7. Herren: 4 Starter

mehr lesen 0 Kommentare

Vereinsmeisterschaften 2017

Am 04.02.2017 ermitteln wir die Vereinsmeister 2017.

Die Damen und die 7. Mannschaft als diesjährige Ausrichter, laden alle Aktiven zu diesem Turnier ein.  

Die wichtigsten Info’s dazu findet Ihr nachstehend:

 Konkurrenzen

-Einzel auf Bezirksebene, Einzel auf Kreisebene und Doppel

-Zuordnung erfolgt auf Basis der aktuellen Manschaftsmeldungen

Austragungssystem Einzel

-Vorrunde in Gruppen jeder gegen jeden

-Hauptrunde einfaches KO-System

Austragungssystem Doppel

einfaches KO-System

***Abhängig von der Teilnehmerzahl gibt es ggf. Änderungen!***

 

Turnierbeginn: 11:00 Uhr

Hallenöffnung: 1 Stunde vorher

Startgeld: 3,00€

Meldeschluss: 04.02.2017, 10:30 Uhr   ***Nachmeldungen: nicht möglich***

Essen und Getränke: wird es geben

 

Das Turnier wird wieder mit einem PC-Programm verwaltet. Daher wird wie im letzten Jahr die Gruppenzuordnung nicht manuell ausgelost, sondern von dem PC-Programm mit den nachstehenden Parametern vorgenommen:

· Setzen der besten Spieler in verschiedene Gruppen (entsprechend QTTR-Wert per 11.12.2016)
   auf Position 1

· Gleichverteilung der Spielerstärken auf die Gruppen entsprechend TTR-Wert

 
Das hat zur Folge, dass der oben aufgeführte Zeitpunkt für den Meldeschluss berücksichtigt wird. Wer also vorher weis, dass er bis dahin nicht in der Halle sein kann/will, der schickt seine Meldung bitte bis zum 03.02.2017 (Vortag) um 20:00 Uhr per mail an ahrens.rodenberg@arcor.de

 

Wichtig für die Pokalgewinner des letzten Jahres:

Bitte die Pokale an die Turnier-/Spartenleitung übergeben oder spätestens am 04.02. mitbringen (idealerweise natürlich entsprechend graviert). ;-)

 

Wir freuen uns auf möglichst viele Teilnehmer.

 

Gruß im Auftrag der Damen- u. VII. Herren-Mannschaft

 

Webmaster

 

Trauer um 'den Langen'

Wir können nicht verhindern,

dass der Tod einen Freund

aus unserer Mitte reißt.

Aber wir können sehr wohl verhindern,

dass der Tod die Erinnerungen

an diesen guten Menschen mitnimmt.

 

 

 

Die Tischtennisspieler und -spielerinnen der SG Rodenberg trauern um ihren Freund, Sport- und Vereinskameraden   

 

Dirk Steuber

 

Wir sind bestürzt, dass unser Freund Dirk im Alter von nur 52 Jahren plötzlich und unerwartet verstarb. Es ist schwer zu fassen - noch vor wenigen Wochen schien er bei unserer gemeinsamen Weihnachtsfeier gesund, munter und voller Zufriedenheit zu sein.

Uns allen ist er mit seinem freundlichen und bescheidenen Wesen ans Herz gewachsen. Wir kannten ihn als stets zuverlässigen und immer fairen Spieler. Dirk war ein Mann der Tat und der Verantwortung. Jemand, der das Ehrenamt mit ganzer Person ausfüllte, egal ob als Trainer und Betreuer unserer Jugend, Mannschaftsführer, Schiedsrichter oder Helfer bei allen Veranstaltungen.  

 

Wir werden ihn schmerzlich vermissen - den Menschen Dirk und sein besonderes Engagement für unsere Tischtennissparte.

 

Sein Wirken für unseren gemeinsamen Sport werden wir stets in Erinnerung behalten.

 

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

 

Die Tischtennissparte der SG Rodenberg e.V.

Peter Simon

(Spartenleiter)

4 Kommentare

3 Spiele - 5 Punkte

Drei Punktspiele und parallel der Trainingsbetrieb, das kommt nicht so häufig im Verlauf einer Saison vor, sorgt aber für eine deutlich vernehmbare Wettkampfatmosphäre. Das war auch gestern der Fall, als die 2. Herren, die 4. Herren und unsere 6. in Heimspielen anzutreten hatten.

Peter und Andre im Entscheidungsdoppel gegen Fischer/Pflug.
Peter und Andre im Entscheidungsdoppel gegen Fischer/Pflug.

Als Aufsteiger in die 1. Bezirksklasse war die
2. Mannschaft nach den Niederlagen gegen die beiden Bergkruger Teams in Zugzwang und musste gegen Lindhorst unbedingt punkten.

 

Unsere Neuzugänge Christian und Matthias hatten es dabei mit ihren ehemaligen Vereinskollegen zu tun. Beide gewannen jeweils ein Einzel, was auch den Gesamtverlauf der sehr ausgeglichenen Begegnung wiederspiegelt. Vor dem Abschlussdoppel lagen die Lindhorster mit 8:7 vorn.
Peter und Andre bewiesen dann aber Nervenstärke und haben in vier engen Sätzen das Remis und damit zumindest einen Punkt gesichert.

mehr lesen 0 Kommentare

Erfolgreiche Relegation: Die 2. steigt auf!!!

Am 08.05.2016 fand in Messenkamp die Relegation um den Aufstieg bzw. den Verbleib in der 1. Bezirks-klasse statt. Ausrichter waren die Sportfreunde aus Messenkamp, die in der 1. Bezirksklasse leider nur den 8. Platz erreichen konnten. Aus Sicht der SG Rodenberg versprach der Tag sehr interessant zu werden, da sowohl die 2. Herren als auch die 3. Herren die Qualifikation für die Relegation erkämpfen konnten.

Spiel 1: SGR II – SGR III (9:3)

In beiden Teams fehlte je ein Stammspieler. So hat sich die 4. Herren bereit erklärt, jeder Mannschaft einen Ersatzspieler zur Verfügung zu stellen. Bernd Koschitzki und Peter Heppes sagen wir vielen Dank für den großartigen Einsatz.

 

Aufstellung:

SGR II – Hans Meier, Olaf Müser, Peter Simon, Andre Fecht, Ronny Gautzsch, Peter Heppes

SGR III – Dirk Steuber, Roland Schäfer, Stefan Herberg, Christian Wulf, Oliver Schlupp, Bernd Koschitzki

 

Los ging es wie immer mit den Doppeln. Olaf / Hans meisterten ihre Aufgabe souverän mit 3:0 gegen Roland / Christian. Andre / Peter S. mussten gegen das sehr starke Doppel Dirk / Stefan an den Start. Nach 0:2 konnten sie das Spiel noch auf 3:2 drehen – starke Leistung. Ronny / Peter H. führten locker 2:0 gegen Oliver / Bernd und mussten nach 2 in Folge verlorenen Sätzen im 5. noch einmal heftig kämpfen, um nicht zu verlieren - 3:0 SGR II.

Auch in den Einzeln ging es hoch her und es wurden keine Punkte verschenkt. Olaf und Hans konnten sich nach teilweise sehr hochklassigem Kampf gegen Roland und Dirk durchsetzen - 5:0 SGR II. Peter S. musste dem sehr stark spielenden Christian nach 3 Sätzen zu seinem souveränen Sieg gratulieren. Andre konnte Stefan mit 3:1 niederringen – 6:1 SGR II. Ronny gegen Bernd und Peter H. gegen Oliver waren Spiele auf Messers Schneide. Peter H. verpasste im 5. Satz den Anschluss und musste Oliver den Punkt abtreten. Ronny hatte unheimliche Mühe den hart kämpfenden Bernd zu bezwingen, was schließlich im 5. Satz mit 11:9 (!) gerade so glückte – 7:2 SGR II. Hans musste im Anschluss – ebenfalls nach 5 Sätzen – Dirk den Vortritt lassen. Olaf gewann gegen Roland – 8:3 SGR II. Den letzten Kampf dieses Matches lieferten sich Peter S. und Stefan – wie nicht anders zu erwarten – in 5 Sätzen. Peter hatte das glücklichere Ende für sich und die 2. Mannschaft konnte mit 9:3 gewinnen.

 

 

Spiel 2: Messenkamp – SGR III (8:8)

Bei Messenkamp fehlte die Nr. 3 – bei der SGR III waren alle Stammspieler am Tisch.

 

Aufstellung:

Messenkamp – Claas Meyer, David Giannoulas, Jozef Kieltyka, Wolfgang Schmidt, Ralf Lohmann, Frank

Ginzel

SGR III – Carsten Göbe, Dirk Steuber, Roland Schäfer, Stefan Herberg, Christian Wulf, Oliver Schlupp

 

Im 1. Doppel waren Carsten / Christian gegen Claas / Wolfgang mehr oder weniger ohne wirkliche Chance. Dirk / Stefan besiegten ihre Gegner David / Josef mit 3:1 und auch Roland / Oliver gewannen 3:0 gegen Ralf / Frank – 2:1 SGR III.

Dirk konnte sein Einzel nach sehr starkem Spiel mit 3:1 gegen Claas gewinnen. Carstens Gegner wehrte sich sehr und nach einem hart umkämpften 5. Satz musste er David gratulieren – 3:2 SGR III. Jozef war für Stefan etwas zu stark und gewann klar mit 3:0. Dies konnte Roland gegen Wolfgang ebenso ungefähr-det ausgleichen – 4:3 SGR. Im unteren Paarkreuz konnten sich weder Christian noch Oliver gegen ihre starken Gegner Frank und Ralf behaupten. Beide Spiele gingen nach spannenden Sätzen mit 1:3 verloren – 4:5 SGR III. Carsten eröffnete gegen Claas die 2. Runde und musste sich leider erneut im 5. Satz ge-schlagen geben. Auch Dirk erging es nicht besser und er gratulierte David zum 3:1 – 4:7 SGR III. Jetzt wurde die Spannung noch größer, da Messenkamp zu gewinnen drohte. Roland und Stefan kämpften da-gegen an und machten mit ihren Gegenspielern kurzen Prozess und konnten ungefährdete Siege verbu-chen – 6:7 SGR. Christian und Oliver wollten die Schlappe aus der 1. Runde wieder ausbügeln und legten sich mächtig ins Zeug. Leider war Frank für Oliver zu stark und gewann 3:0. Dafür belohnte sich Christian nach hartem Kampf mit einem knappen 3:2 gegen Ralf – 7:8 SGR III. Jetzt kam es zum Entscheidungs-doppel und Dirk / Stefan zeigten, warum sie das stärkste Doppel der 2. BK - Staffel 8 sind. Sie dominierten das Spiel und gewannen sehr stark und ungefährdet mit 3:0 gegen Claas / Wolfgang. Die Freude bei der SGR war riesig, dass gegen den Gegner aus der höheren Spielklasse ein sehr starkes UNENTSCHIEDEN geglückt ist. Zu erwähnen bleibt noch, dass das Satzverhältnis von 31:28 für die SGR III spricht. Super Leistung!

 

Spiel 3: Messenkamp – SGR II (5:9)

Bei Messenkamp fehlte die Nr. 3 – bei der SGR II spielte Christian Ersatz und absolvierte damit sein 3. Punktspiel an diesem Tag – vielen Dank für diese sportliche Höchstleistung.

 

Aufstellung:

Messenkamp – Claas Meyer, David Giannoulas, Jozef Kieltyka, Wolfgang Schmidt, Ralf Lohmann, Frank

Ginzel

SGR II – Hans Meier, Olaf Müser, Peter Simon, Andre Fecht, Ronny Gautzsch, Christian Wulf

 

Die Gastgeber veränderten zum letzten Spiel die Doppelaufstellung, was für mehr Spannung sorgen sollte. Claas / David lieferten Peter / Andre einen heißen Kampf über 5 Sätze, wobei es am Ende besser für die SGR ausging. Hans / Olaf konnten sich ungefährdet – trotz einer Verletzung bei Hans – gegen Jozef / Wolfgang mit 3:0 durchsetzen. Christian / Ronny gaben nach einer 2:0-Führung fast schon sicheren Punkt an die stark aufspielenden Ralf / Frank ab – 2:1 SGR II.

In den Einzeln setzte sich diese spannende Begegnung fort. Nach 2:0-Satzführung und Matchball musste Olaf gegen Claas doch noch in den 5. Satz, den er dann aber souverän mit 11:3 für sich entschied. Hans spielte angeschlagen weiter und lag schon 0:2 hinten – aber angeschlagene Wölfe sind aber gefährlich, sagt ein Sprichwort – das zeigte sich auch hier. Der für David sicher geglaubte Punkt wurde ihm noch ab-gejagt, wobei auch hier der 5. Satz ungefährdet mit 11:4 an Hans ging – 4:1 SGR II. Peter durfte jetzt ge-gen Wolfgang ran und hatte mit dessen Noppe einige Problemchen, die ihn aber von einem verdienten 3:1 nicht abhielten. Andre musste sich Jozef leider nach 4 Sätzen geschlagen geben – 5:2 SGR II. Im unteren Paarkreuz wollten wir die Entscheidung suchen. Nachdem Christian Ralf im vorherigen Spiel nach hartem Kampf bezwingen konnte, musste er nun dem langen Wettkampf Tribut zollen und sich dem stark aufspie-lenden Ralf geschlagen geben. Ronny und Frank lieferten sich ein heftig umkämpftes Match, das leider mit 3:2 an Messenkamp ging – 5:4 SGR II. Hans und Olaf läuteten die 2. Runde ein. Claas wehrte sich stark, konnte aber schlussendlich gegen Hans nicht viel ausrichten und musste den Punkt an die SGR abgeben. Auch Olaf ließ David keine Chance und gewann völlig ungefährdet – 7:4 SGR II. Nun war der Aufstieg zum Greifen nahe – aus den nächsten 5 Spielen musste irgendwie ein Punkt her! Peter durfte als erster in den Ring, konnte aber dem stärker werdenden Jozef nicht genug entgegensetzen und musste sich nach eini-gen knappen Sätzen mit 1:3 geschlagen geben. Nun war Andre gefordert. Er trat gegen Wolfgang an und machte seine Sache sehr gut. Absolut ungefährdet gewann er 3:0 – 8:5 SGR II. Damit war der Aufstieg schon perfekt, aber nun sollte auch noch der Sieg her. Dazu musste Ronny gegen Ralf antreten. Nach drei hart umkämpften Sätzen fehlte bei Ralf möglicherweise der letzte Kampfeswille. So konnte Ronny den 4. Satz mit 11:3 für die SGR entscheiden und den erhofften Sieg erringen. Die SGR II gewinnt gegen Messenkamp mit 9:5 AUFSTIEG!

 

Wir danken den Spielern und Fans beider Vereine für diesen sportlich sehr anspruchsvollen Tag und die gute Stimmung. Für das Ambiente und die Betreuung des Relegationsturnieres gebührt den Ausrichtern und Organisatoren in Messenkamp ein großer Dank aller Beteiligten.

 

Für die nächste Saison wünschen wir allen Mannschaften viel Ballglück!

 

Ronny

 

mehr lesen 0 Kommentare

2. Herren – Halbzeitbilanz

Nachdem wir die Hinrunde der 2. Bezirksklasse - Staffel 7 mit nur einer Niederlage als Tabellenzweiter abgeschlossen hatten, definierten wir das Ziel, diesen 2. Platz mindestens zu halten und wenn möglich zu verbessern.

Durch vereinsinterne Umstellungen konnten wir Andreas Wulf als 7. Spieler und Leistungsträger in die 2. Herren „locken“. Für die Rückrunde bedeutete das eine nochmalige Verstärkung der Mannschaft. Dies zeigte sich gleich im ersten Spiel gegen Lauenhagen – 9:0! Gegen sehr stark aufspielende Sportfreunde aus Hohenrode gelang, wie im Hinspiel, ein 9:4. Das Auswärtsspiel in Lauenau (ohne Peter S. und Sören) konnte mit Verstärkung aus der 4. Mannschaft – Peter H. – ebenfalls mit 9:0 zu unseren Gunsten entschieden werden – Steigerung zum Hinspiel um 5 Punkte! Leider ohne Andy und Sören mussten wir dann in Deckbergen antreten. Stefan Herberg verstärkte uns und wir konnten dieses Spiel dank seiner Leistung (Ronny hatte einen rabenschwarzen Abend) knapp, aber verdient, mit 9:6 für uns verbuchen. Zur Halbzeit gingen wir mit voller Mannschaft gegen angeschlagene Bad Nenndorfer an den Start – das Ergebnis war erneut 9:0! 

Durch unsere mehrfach erzielten sehr klaren Ergebnisse haben wir uns zwischenzeitlich sehr eng an den Tabellenführer Bergkrug II herangearbeitet. Mit etwas Glück kann uns sogar noch der direkte Aufstieg gelingen, da die Sportfreunde aus Bergkrug mit zwei Unentschieden auf dem Spielekonto nun punktemäßig mit uns gleichstehen.   

Das hoffentlich entscheidende Endspiel findet am 08.04.2016 um 19.30 Uhr in der Halle in Helpsen statt.

 

Über eine starke Unterstützung unserer „Fans“ bei diesem wichtigen Auswärtsspiel würden wir uns echt freuen.

 

Ronny

0 Kommentare

5. Herren startet mit einem 8:8 in die Saison

Im ersten Spiel der neuen Saison mussten wir in eigener Halle gegen Bergkrug VI antreten. Das es als Aufsteiger gegen die stark verjüngte Mannschaft aus Bergkrug nicht einfach würde, war uns vorher klar. Der Spielverlauf hat das dann auch eindrucksvoll bestätigt. 

In folgender Aufstellung haben wir das Spiel bestritten:

1 Martin Domnick

2 Martin Brückner

3 Matthias Ranzow

4 Jörg Frehe

5 Erhard Hoffmann

6 Horst Gelhaar

 

Als taktisch kluger Schachzug hat sich erwiesen, die Doppel folgendermaßen aufzustellen:

Doppel 1: Matthias und Martin B.

Doppel 2: Jörg und Martin D.

Doppel 3: Horst und Erhard

Während Jörg und Martin D. leider ihr Potenzial nicht abrufen konnten und unterlagen, haben die beiden anderen Doppel gepunktet. In den Einzeln mussten unsere Nummern 1 bis 3 jeweils eine Niederlage einstecken. Jörg und Erhard haben zum Ende des ersten Durchganges dann aber zum 4:4 ausgleichen können. Für das obere Paarkreuz war es kein guter Tag, denn auch im zweiten Durchgang konnten Martin und Martin nicht punkten. Matthias hat dann zwar gewonnen, aber Jörg sein Spiel leider knapp im 5. Satz abgegeben. Damit lagen die Gäste mit 8:5 in Front! Horst und Erhard (mit seinem zweiten gewonnenen Spiel!) haben aber diesem Druck standgehalten und uns wieder auf 7:8 herangebracht. Damit musste das letzte Doppel gespielt werden. Hier haben auch Matthias und Martin B. die Nerven behalten und das Remis mit einer überzeugenden Leistung in drei Sätzen gegen Gümmer/Busche sichergestellt.

 

Die Details zu diesem Spiel findet Ihr hier.

 

Martin Brückner

2. Herren unterliegt gegen Bergkrug II

Am 11.09. hatten wir den Staffelfavoriten zu Gast. Die 2. Mannschaft des TV Bergkrug II ist sehr stark aufgestellt. Für uns stand daher vorher fest, dass dies kein einfacher Abend wird.Trotzdem waren wir entschlossen, einen Sieg zu erringen. In den Doppeln konnten sich nach langem und hartem Kampf leider nur Ronny und Christian (starker Ersatz für Sören – vielen Dank dafür) nach 5 Sätzen über den Sieg freuen. Die Doppel Olli/Hans und Peter/Andre mussten sich dagegen jeweils im 5. Satz knapp geschlagen geben. Dies war schon ein Vorgeschmack auf die Spielstärke der Gäste.


Hans und Olli konnten ihre ersten Einzel relativ sicher für uns entscheiden, so dass wir mit 3:2 in Führung gingen. Die Einzel von Peter und Andre gingen leider wieder sehr knapp im 5. Satz verloren. Ronny hatte etwas mehr Glück und konnte einen Sieg verbuchen – im 5. Satz! Leider musste auch Christian seinen Punkt dem starken Gegner überlassen. So stand es nach der ersten Runde 4:5, was für uns kein Grund war, den Kopf in den Sand zu stecken. Hans musste eine Niederlage hinnehmen, dafür hat Olli im 5. Satz gewonnen – Zwischenstand 5:6. Peter und Andre wollten die Niederlagen aus der ersten Runde wieder wett machen und haben stark gekämpft – leider bleib auch dieses Mal das Glück auf der Seite der Gegner und beide Spiele gingen im 5. Satz verloren – Zwischenstand 5:8. Nun wurde es wirklich eng, wenn wir wenigstens noch ein Unentschieden erreichen wollten. Ronny und Christian gaben zum Endspurt noch einmal alles, aber lediglich Ronny konnte mit Glück seinen 5. Satz gewinnen. Christian erging es etwas schlechter – er musste auch dieses Mal dem Gegner im 5. Satz den Vortritt lassen. So kam es zu einem aus unserer Sicht unglücklichen 6:9. Wenn ihr den Bericht verfolgt, könnt ihr feststellen, dass 11 der 15 hart umkämpften Punkte im 5. Satz entschieden worden sind und davon leider 7 an die Gäste gingen.

 

Es war die vorher von allen erwartete hochklassige und spannende Begegnung mit dem glücklicheren Ausgang für den TV Bergkrug II. Bei dem einen oder anderen Getränk und angeregten Diskussionen mit unseren Gästen klang der Abend nach einem 4-stündigen Match langsam aus.

 

Unsere nächste Bewährungsprobe ist am 20.09. um 15:00 Uhr in eigener Halle gegen den starken Aufsteiger SC Deckbergen-Schaumburg II.


Ronny

2. Herren: Erstes Punktspiel….erster Sieg!

Mit der neuformierten 2. Mannschaft ging es Freitag gegen unsere Sportfreunde der dritten Mannschaft vom TSV Todenmann-Rinteln. Vom Papier her sah es nach einer eventuell recht einfachen Aufgabe aus, aber die Erfahrung aus vorangegangen Spielen zeigte auch hier wieder, dass wir uns gegen die sehr erfahrenen Recken ziemlich strecken mussten. Dazu beigetragen hat, dass wir ohne Olli als unsere Nummer 1 anreisen mussten. Hierfür ist Dirk eingesprungen. 

Nach den Doppeln stand es schon mal 1:2. Lediglich Peter und Andre konnten sich in ihrem Doppel durchsetzen.

Im ersten Einzeldurchgang konnten wir uns dann in vielen knappen Spielen (kein 3-Satz Spiel!) mit 5:1 durchsetzen und mit 6:3 in Führung gehen. Leider hatte Hans einen suboptimalen Tag erwischt und musste sein Spiel abgeben. Im zweiten Durchgang konnten Peter, Andre und Sören die restlichen drei Punkte zum Spielgewinn nach 3 ½ Stunden Spielzeit für uns zum 9:5 klar machen.

Nach dem Abstieg im letzten Jahr ist unser Ziel der Wiederaufstieg in die 1. Bezirksklasse. Dies wird mit Sicherheit kein Selbstläufer, da wir einige Mannschaften in der Staffel als starke Konkurrenz haben.


Sören

3. Herren: Wiederaufstieg vorzeitig perfekt!

Am 6. und 10.03.15 standen für uns die entscheidenden Spiele im Hinblick auf den Wiederaufstieg an. Diese beiden Spiele mussten wir gewinnen, um die Staffelmeisterschaft vorzeitig sicherzustellen.

Den VfL Bückeburg empfingen wir am 06.03.in unserer Halle. Zu Beginn konnten wir alle drei Doppel für uns entscheiden. Die Gäste spielten jedoch mit einem sehr starken oberen Paarkreuz...

dem sowohl Carsten als auch Ronny leider nichts entgegenzusetzen hatten. Die Punkte im oberen Paarkreuz gingen daher komplett an die Gäste. Auf Grund starker Leistungen im mittleren und unteren Paarkreuz, konnten wir aber alle anderen Partien für uns entscheiden und das Spiel mit 9:4 erfolgreich beenden.

 

Nicht ganz so einfach sollte es am 10.03. in Beckedorf werden. Die Beckedorfer hatten bereits gegen Bad Nenndorf und Riepen jeweils ein Unentschieden erreicht. Zudem mussten wir ohne Carsten antreten, dafür hatten wir aber mit Bernd Koschitzki starken Ersatz aus der 4. Herren. Nach den Doppeln stand es 2:1 für uns. Anschließend musste Ronny sein Einzel abgeben, aber Andre konnte das obere Paarkreuz ausgleichen. In der Mitte gewann Sören ungefährdet und Roman gab sein Spiel nach einigen Problemen mit seinem Gegner ab, so dass auch im mittleren Paarkreuz das Ergebnis 1:1 lautete. Dirk und Bernd konnten die Punkte im unteren Paarkreuz einfahren und damit stand es nach der 1. Runde 6:3 für uns. Auch in der 2. Runde setzte sich für Ronny leider der schwarze Tag fort und er musste sich erneut geschlagen geben. Das konnte wiederum Andre mit einer sehr starken Leistung gegen einen unangenehmen Gegner ausgleichen. Auch im mittleren Paarkreuz ergab sich mit Sörens Sieg und Romans Niederlage das gleiche Bild wie im 1. Durchgang. Anschließend entschied jedoch Dirk sein 2. Einzel für sich und stellte den 9:5-Sieg für uns sicher. Damit ist uns der Staffelsieg und der direkte Wiederaufstieg nicht mehr zu nehmen.

 

Im Anschluss diskutierten wir die Ergebnisse bei einigen Erfrischungsgetränken und feierten unseren Sieg im Schmiedegasthaus in Riepen.

Ronny

mehr lesen

Die Dritte weiterhin ungeschlagen

Für die 3. Herrenmannschaft war die Woche vom 06.02.bis 13.02.2015 ausschlaggebend für den weiteren Weg in der Kreisliga A. Am 06.02. empfingen wir den TV Bergkrug IV in eigener Halle. Als Tabellendritter wollten die Gäste uns den Abend schwer machen. Leider mussten die Spieler aus Bergkrug aber krankheitsbedingt auf ihre zwei besten Spieler verzichten. Dieses brachte uns –zwar auch ohne Nummer 1– in eine deutlich bessere Position. Nach einigen durchaus spannenden Begegnungen konnten wir uns daher recht ungefährdet mit 9:2 behaupten.

Nicht ganz so einfach sollte das Heimspiel am 13.02. gegen den VfL Bad Nenndorf II werden. Die Nenndorfer kamen mit dem klaren Ziel in unsere Halle, uns die Punkte abzunehmen.

Beide Mannschaften traten in Bestbesetzung an. Es gab erwartet spannende und auch sportlich attraktive Spiele. Nach den Doppeln führten die Gäste mit 2:1 (unser Doppel gewannen Andre und Sören). Die nächsten 4 Einzel konnten wir für uns verbuchen. Carsten, Ronny und Andre gewannen ihre Spiele souverän. Sören lieferte nach einer 2-Satz-Führung noch einen 5-Satz-Krimi, den er aber für sich entscheiden konnte. Roman musste den Punkt hergeben und Dirk konnte auf 6:3 nach der ersten Runde erhöhen. Der zweite Teil lief nicht so erfreulich. Außer Andre und Sören mussten alle Spieler eine Niederlage hinnehmen, so dass es vor dem letzten Doppel nur noch 8:7 für uns stand. Das Abschlussdoppel lief wie am Schnürchen gezogen in die richtige Richtung und wir konnten einen knappen, aber verdienten 9:7-Sieg feiern. Die Spieler des Tages waren eindeutig Andre und Sören, die gemeinsam mit 6 Punkten den Grundstein dafür gelegt haben. Super Leistung!!!

Wir haben nun 6 Punkte Vorsprung auf Platz 2 und sind dem Wiederaufstieg einen großen Schritt näher gekommen.

Ronny