Der 2. gelingt Auftakt nach Maß

Der zweiten Herrenmannschaft ist der Saisonstart geglückt. Im kurzweiligen Duell mit dem Aufsteiger vom TTC Volksen behielten die Mannen um Käpt’n Ronny mit 9:3 am Ende klar die Oberhand. Verstärkt durch Peter Heppes aus der „Dritten“ und Wilhelm aus der „Fünften“ sollte das erste Punktspiel gleichzeitig eine Standortbestimmung sein, ob die gehegten Aufstiegsambitionen gerechtfertigt sein würden.

Doppel 1 (Matze / Christian) gewann nach zwei rumpeligen ersten Sätzen 3:1, während Andi / Wilhelm (im Bild vorn) sich als Doppel 2 zwar wehrhaft zeigten und teuer verkauften, die 2:3-Niederlage jedoch nicht abwenden konnten. Wie Doppel richtig geht, zeigten Ronny / Peter, die mit einem glatten 3:0-Erfolg die 2:1-Führung herausspielten.

Am Nebentisch hielt Andi die Gäste unterdessen durch seine verdiente 2:3-Niederlage im Spiel, während Matze gegen Volksens Spitzenspieler nichts anbrennen ließ und den Tisch als Sieger verließ (3:0). Die erneute Führung baute Christian trotz 0:2-Satzrückstand dank einer taktischen Umstellung und ganz viel Einsatz auf 4:2 aus. Käpt‘n Ronny brach den Widerstand seines Gegenübers im dritten Satz und entschied das Spiel zum 5:2 mit 3:1 für sich. Peter, der anfangs etwas nervös wirkte, gewann im Verlaufe seines Spiels zunehmend an Sicherheit und erhöhte per 3:0 auf 6:2. Wilhelm, der einen Sahnetag erwischte, deklassierte seinen Gegner am Ende mit 3:0 zum „Halbzeitstand“ von 7:2.

 

Der zweite Durchgang begann mit Andi und einem 3:0 gegen Volksens Neubert. Karl-Heinz Brand erwies sich anschließend auch für Matze als unangenehmer Gegner, so dass Volksen noch einmal auf 3:8 verkürzen konnte, ehe Matchwinner Christian per 3:0 den Deckel auf ein auch in der Höhe verdientes 9:3 setzte.

 

Bereits am Freitag geht es für die „Zweite“ bei Victoria Lauenau weiter. Im Lokalderby stehen mit Peter Simon und André nicht nur zwei Stammkräfte, sondern gleichzeitig auch ein kampferprobtes Doppel wieder zur Verfügung, so dass vorsichtige Zuversicht angebracht ist, aus dem guten Saisonstart einen sehr guten machen zu können.

 

Andi

0 Kommentare

Tolle Erfolge für Bjarne Fecht auf Bezirks- und Landesebene

Sowohl bei der Bezirksrangliste, als auch bei der Landesrangliste musste Bjarne kürzlich sein Können unter Beweis stellen und hat dabei tolle Erfolge erzielt.  Für die Bezirksrangliste in Hameln war Bjarne vom Kreisverband Schaumburg für die C- und B-Schülerklasse gemeldet.

Bei den C-Schülern konnte er einen hervorragenden 3. Platz erringen. Nur den beiden favorisierten Spielern Bastian Meier und Timo Shin musste er den Vortritt lassen und erkämpfte sich damit seinen Startplatz für die Landesrangliste in Emden. Aber auch bei den B-Schülern konnte er auf Bezirksebene überzeugen und schaffte einen tollen 7. Platz. Dabei gelang ihm sogar ein Sieg gegen einen der Favoriten.   

 

Zwei Wochen später ging es dann für ihn nach Emden, wo er für den Bezirk Hannover auf Punktejagd ging. Er musste sich dort mit den besten C-Schülern Niedersachsens messen. Nachdem der erste Tag etwas holprig und mit viel Pech in den fünften Sätzen begann, kam er am zweiten Tag so richtig in Fahrt und gewann alle restlichen Spiele. Mit einem Spielverhältnis von 7:4 sprang letztlich ein toller 9. Platz heraus, auf den Bjarne stolz sein darf.   

 

Webmaster

 

1 Kommentare

Die 5. grüßt als Tabellenführer!!!

Die HAZ titelt heute: '96 stürmt an die Spitze'. Das gilt aber nicht nur für die 'Roten' in der Bundesliga, sondern auch für die 5. Herren in der 1. Kreisklasse. Mit einem souveränen 9:2 beim TSV Riepen haben wir die Tabellenführung übernommen!

Da unser 'Capitano' Jörgi verhindert war, hat Marlon Ranzow aus der Jungenmannschaft bei uns ausgeholfen. An dieser Stelle nochmals vielen Dank dafür.

Von Anfang an haben wir nichts anbrennen lassen und über 2:1 in den Doppeln, mit 7:2 nach dem ersten Durchgang geführt. Matthias (gegen Konowalow) und Martin B. (gegen Manthei) haben dann mit ihrem jeweils zweiten Einzelerfolg den Endstand hergestellt. Die weiteren Punkte haben Wilhelm, Bernd und Erhard beigesteuert.

 

Wir können das klare Ergebnis aber richtig einordnen, denn die Riepener mussten ohne Bauermeister (Nummer 1) und Deckert (2) antreten. --> Hin und wieder benötigt man halt auch ein wenig Glück.

 

Martin B.

1 Kommentare

Kein Lohn für die Dritte

Nach langen, harten aber stets fairen Duellen am Tisch stand es nach rund 4 Stunden Spielzeit 9:7 für unsere Tischtennisfreunde der 3. Mannschaft vom TV Bergkrug.  Wie auch schon im ersten Spiel hat die schlechte Doppelbilanz mit 1:3 ihren Teil zur Niederlage beigetragen. Lediglich unser Doppel 3 mit Silvia und Peter konnte (erneut) punkten.

Nach 1:2 in den Doppeln liefen wir wieder von Anfang an einem Rückstand hinterher. Da auch der erste Einzeldurchgang zu Gunsten der Bergkrüger verlief und nur Christian (Frank Wilkening) und Silvia (Dennis Vieregge) punkten konnten, vergrößerte sich bei einem Spielstand von 3:6 der Rückstand auf die Gäste noch weiter. 

Beppo (Frank Wilkening) und Sören (Andreas Michel) hatten einen gebrauchten Tag erwischt und mussten sich erneut geschlagen geben,  aber die zweiten Einzel verliefen insgesamt mit 4:2 besser für uns und wir konnten uns auf 7:8 herankämpfen. Im Abschlussdoppel gaben Beppo und Schluppi alles, mussten dann aber um 23:52 nach fast 4 Stunden Gesamtspielzeit Frank und Rufus Wilkening zum gewonnenen Spiel und letztendlich 2 Punkten gratulieren. 

 

Wir sind trotz des nicht optimalen Starts sicher, dass wir in dieser ausgeglichenen Staffel noch unsere Punkte machen werden, um uns von den Abstiegsplätzen fern zu halten. Punktgewinne gegen Rehren/Ohndorf und Bergkrug sollten in der Rückrunde auf jeden Fall drin sein. 

Das kommende Punktspiel gegen den Aufstiegsaspiranten Algesdorf wird aller Voraussicht nach eine schnelle Nummer werden, bietet aber die Möglichkeit unsere Doppel in anderer Konstellation im Punktspielbetrieb zu testen.

 

Sören

 

Details zum Spiel

1 Kommentare

1.Herren: 8 Tage, 3 Spiele, 2:4 Punkte

Nach dem knappen Klassenhalt in der vorherigen Saison, wo die Erste erst durch 6 Punkte in den letzten 3 Spielen die notwendigen Punkte erspielte, ist das Ziel für die neue Saison wieder die Bezirksliga zu halten. Da wir mit den gleichen 6 Mann spielen, aber sehr oft auf Klinge verzichten müssen und die Aufsteiger Bergkrug und Nienstedt, sowie die Rückzieher Tündern II und Fuhlen die Liga sehr ausgeglichen machen, ist das Erreichen des Klassenerhaltes mindestens als schwierig zu bewerten.

 

Mit drei sehr frühen Spielen sind wir nun in die neue Saison gestartet. Am 01.09. ging es Zuhause gegen Bad Münder, am 05.09. ebenfalls Zuhause gegen Algesdorf III und am 08.09. auswärts gegen Tündern II. Gegen Bad Münder konnten wir knapp mit 9:7 gewinnen, Algesdorf III war beim 3:9 zu stark und gegen Tündern II konnten wir leider unsere tolle Aufholjagd beim 7:9 (zwischenzeitlich lagen wir 2:7 hinten) leider nicht in zählbare Punkte umwandeln.

Insgesamt können wir nach den drei Spielen mit 2 Punkte mehr oder weniger zufrieden sein.

 

 

SGR I - Bad Münder 9:7

Gegen Bad Münder starteten wir gut mit einer 2:1 Führung nach den Doppeln (Roland/Jan und Jörg/Andi Wente). In den Einzeln waren die Leistungen danach leider sehr gemischt. Oben verlor Jan im fünften gegen Bannert und Olaf im vierten gegen Severit. Danach folgten jedoch 2 Punkte durch die am diesen Tag sehr starke Mitte. Roland punktete beim 3:1 gegen Schendel und Jörg beim 3:0 gegen Simko. Unten folgten danach leider jedoch 2 Punkte für Bad Münder, da Hans in drei Sätzen gegen Dorn und Andi in vier Sätzen gegen Grothe das Nachsehen hatten. Macht 4:5 vor der zweiten Runde. Oben konnte Jan auch sein zweites Einzel beim 0:3 gegen Severit nicht gewinnen, während Olaf beim 3:0 gegen Bannert keine Probleme hatte. In der Mitte wiederum zwei Punkte durch Roland und Jörg. Unten hatte Hans beim 0:3 gegen Grothe leider keine allzu große Chance, während Andi jedoch Dorn im fünften niederfighten konnte. Im Abschlussdoppel gewannen Roland/Jan im Fünften in der Verlängerung souverän ;-) gegen Severit und Dorn, womit diese zwei extrem wichtigen Punkte nach 3 ½ Stunden gesichert werden konnten.

 

Danach wurde wie immer gegen Bad Münder bei Kaltgetränken und kleinen Snacks von unserer Kantine noch lange über das Spiel gefachsimpelt.

 

 

 

SGR I – Algesdorf III 3:9

Vier Tage nach dem Spiel gegen Bad Münder ging es Zuhause gleich gegen Algesdorf III weiter. Da Algesdorf in Bestbesetzung ankam, wussten wir, dass es ein sehr schweres Spiel wird. Die Doppel liefen diesmal leider nicht ganz so gut, da nur Jörg und Andi gegen Hartmann/Krull!! gewinnen konnten. In den Einzeln war es aber auch nicht viel besser. Ein, im Vergleich zum Münder-Spiel deutlich verbesserter Jan, konnte oben 3:0 gegen Hartmann gewinnen, während Olli beim 0:3 gegen Rutke Erfahrung gewinnen konnte. In der Mitte konnten auch Roland und Kubi gegen Krull und Paul nicht viel reißen. Unten das gleiche Bild. Hans gegen Pfannkuche relativ chancenlos, Andi sehr ärgerlich beim 2:3 gegen Lohmann. Macht 2:7 zur Halbzeit. Oben verlor Jan etwas unglücklich 2:3 gegen Rutke, während Olaf gegen Hartmann 3:2 siegreich war. Nach dem 2:3 von Roland gegen Paul stand dann das Endergebnis von 3:9 fest.

 

Das Spiel mit 3:9 ist nach dem Spielverlauf etwas zu hoch aber schlussendlich verdient für Algesdorf ausgefallen,

 

 

 

Tündern II – SGR I 9:7

Wiederum nur drei Tage später ging es zur zweiten Mannschaft von Tündern. Durch eine quasi Auflösung von Tündern I, spielten wir hier gegen einen ein Mix aus ehemals Tündern II, Tündern III und einigen Neuzugängen. Selbst mussten wir leider, wie vorher auch, auf Klinge und diesmal auch Kubi verzichten. Dafür verstärkten wir uns mit Matze und Fabian.

In der ersten Doppelrunde konnten leider nur Roland und Jan punkten. Es folgten drei Siege im Einzel für Tündern (Jan 2:3 gegen Karjetta, Olaf 0:3 gegen Heinemeier und Hans 0:3 gegen Lambrecht), bis Roland beim 3:1 gegen Oetken das erste Einzel gewinnen konnte. Unten kamen leider auch noch 2 Siege für Tündern dazu (Matze 1:3 gegen Seidensticker, Fabian 0:3 gegen Manßen). Macht 2:7 zur Halbzeit. 

 

Die zweite Runde lief jedoch deutlich besser. Jan mit einem klaren 3:0 gegen Heinemeier startete die Aufholjagd, die durch ein 1:3 von Olli gegen Karjetta jedoch (nur kurz) unterbrochen wurde. Danach konnten wir alle 4 folgenden Einzel, teils sogar vergleichsweise klar, für uns entscheiden. Roland stark 3:0 gegen Lambrecht, Hans ebenso gut 3:0 gegen Oetken. Unten gewann Matze ebenfalls schnell 3:0 gegen Manßen, während Fabian sich beim 3:2 gegen Seidensticker nervenstark durchgebissen hat. 7:8 vor dem Abschlussdoppel. Da waren Roland und Jan gegen Heinemeier und, einen den ganzen Abend über sehr starken, Karjetta beim 0:3 jedoch relativ chancenfrei. 7:9.

 

Nach dem Spielverlauf und der großartigen Aufholjagd ist das Ergebnis natürlich mehr als ärgerlich. Vor allem, da wir jeden Punkt für den Klassenerhalt mehr als gut gebrauchen können. Aber was solls. Trotzdem mannschaftlich und moralisch eine gute Leistung, die Lust auf mehr macht.   

 

Leider haben wir nun erst mal eine größere Pause. Weiter geht es am 20.10 zuhause gegen Rusbend.  

 

Für die tolle Unterstützung bei den Heimspielen sowie beim Ersatz aus der Zweiten (2x Andi, Matze und Fabian) will ich mich hiermit im Namen der gesamten Ersten nochmals bedanken.    

 

Jan

 

2 Kommentare

Auftaktspiel der 1. Damen im Bezirk

Am Montag ging zu unserem ersten Spiel nach Bergkrug, wo wir gegen die 1. Damenmannschaft antraten.

Ohne Erwartungen, aber hoch motiviert, ging es in die Doppel, die wir dann auch gleich mal gewannen.

Danach mussten wir unsere nächsten vier Einzel abgeben, wobei Ilse in einem kräftezehrenden

Schupfduell gegen Kirsten Busche leider das Nachsehen hatte. Vanessa konnte aber mit einer starken Leistung gegen Nadine Klose punkten. Sivia unterlag im 5. Satz gegen Kerstin Busche, danach holte Ilse unseren  4. Punkt in drei Sätzen gegen Ulrike Benke.
Nach etlichen Netz- und Kantenbällen ging der Siegespunkt um 22:55 Uhr an Bergkrug (Details).

 

Diane

1 Kommentare

Erfolgreicher Saisonstart auch für die 5.

'Capitano' Jörgi im Kampf gegen Heiko Werder; hinten Matthias gegen Michael Hannig
'Capitano' Jörgi im Kampf gegen Heiko Werder; hinten Matthias gegen Michael Hannig

Auch die 5. ist erfolgreich aus den Startblöcken gekommen. Im ersten Spiel der neuen Saison hatten wir den SV Luhden II zu Gast. Von Spielbeginn an haben wir keinen Zweifel gelassen, dass wir dieses Match unbedingt gewinnen wollen.

 

Nach den Doppeln stand es 2:1 für unser Team. Diese Führung haben wir konsequent bis zum 7:2 nach dem ersten Durchgang ausgebaut. Im zweiten Durchgang mussten Martin B. und Jörg dann leider Niederlagen einstecken, aber unsere ‚Matchwinner‘ Matthias und Wilhelm haben dann mit ihrem jeweils zweiten Einzelsieg den Sack zum 9:4 zugemacht. 

 

Die ersten beiden Punkte in der sehr ausgeglichenen Staffel sind damit eingefahren.

 

Martin B. 

 

Alles weitere hier.

 

1 Kommentare

Erster Spieltag der 6. Herren ein voller Erfolg

Einen überraschenden Erfolg konnten wir bei unserem Saisonauftakt am 08.09.2017 im Heimspiel gegen TuS Lüdersfeld verbuchen. Unser nach Auflösung der 7. Mannschaft neu formiertes Team trat an mit
V. Rehmann, P. Brückner, B. Thienel, M. Riekehr, G. Becher, F. Preugschat, Chr. Ahrens und V. Burghoff.

Kleine Abstimmungsschwierigkeiten hatten uns das Luxusproblem einer außergewöhnlich starken Spielerzahl beschert, von denen einige zum ersten Mal in der Sechserstaffel antraten. Nachdem zwei der Doppel erst im vierten Satz entschieden wurden, gelang bei den Einzelpartien fast ein Durchmarsch in drei Sätzen; lediglich jeweils eine Partie ging erst nach vier bzw. fünf Sätzen zu Ende.

 

Unterm Strich gelang uns ein bei weitem nicht erwarteter, deutlicher Sieg. Mit dem 9:4 in unserer ersten Begegnung teilen wir uns nach dem ersten Spieltag nun den ersten Tabellenplatz mit Viktoria Lauenau und haben dabei gelernt: Alles ist möglich!

 

Volker B.

 

Hier die Details zu dem Spiel.

2 Kommentare

Tischtennis-Nachwuchs im Trainingslager

Die gesamte Truppe!
Die gesamte Truppe!

Zum ersten Mal besuchte der Tischtennis-Nachwuchs die Sportschule in Lastrup um sich gemeinsam auf die kommende Saison vorzubereiten. Insgesamt nahmen 27 Kinder, Trainer und Betreuer an der Fahrt teil.

 

 

 

 

 

 

Dank der super Trainingsvoraussetzungen in einer großen, toll ausgestatteten Sporthalle konnte fleißig trainiert werden. Mit Videoanalysen war es möglich, den Kindern dabei anschaulich ihre Technik und Ausführung von verschiedenen Schlägen direkt nach der jeweiligen Trainingseinheit zu zeigen und zu besprechen.  Das sportschuleigene Freibad und eine Kegelbahn sorgten zudem dafür, dass bei allem Training der Spaß nicht zu kurz kam.

Der Besuch eines Spaßbades, Kegeln, ein Video- und Grillabend, sowie eine Teamentwicklungs-Maßnahme waren die Highlights des Wochenendes.  Die Tischtennis-Kinder gehen jetzt voller Elan in die kommende schwere Saison, da unter anderem erstmals nach langen Jahren wieder eine Mannschaft auf Bezirksebene antritt.  

 

Nach diesem tollen Wochenende sind sich alle einig, dass auch im nächsten Jahr wieder Lastrup angesteuert werden soll!

 

Sören

 

Hier findet Ihr weitere Fotos.

3 Kommentare

Niederlage zum Saisonstart für die 4.

Als Außenseiter angereist, da Roman (Nummer 1) und Thommy (2) nicht dabei waren, konnten wir den Gastgeber aber doch fordern. Leider konnten wir kein Doppel gewinnen und fünf von sieben (!!!) Fünfsatz Spielen sind verloren gegangen (Details hier). Dadurch siegte Niedernwöhren mit 9:4 deutlicher als der Spielverlauf war.

Besonderer Dank gilt den beiden Ersatzspielern (Wilhelm und Jörgi) aus der fünften Mannschaft.

 

Bernd

 

0 Kommentare

3 Links, 3 Rechts….1 Punkt für die Dritte

Im ersten Spiel der neuen Saison mussten wir in eigener Halle gegen die 2. Mannschaft der Spielgemeinschaft Rehren/Ohndorf antreten. In der Aufstellung Stefan Herberg, Christian Wulf, Sören Lindwedel, Peter Heppes, Silvia Fecht und Oliver Schlupp bestreiten wir die Hinrunde.

Dabei ist die Findung einer optimalen Doppelaufstellung aufgrund von 3 Links- und 3 Rechtshändern sowie teilweiser inkompatibler individueller Spielsysteme nicht einfach. Dies spiegelte sich im Ergebnis der Doppelspiele mit 1:3 wieder und zeigt deutlich, das hier noch Luft nach oben ist. 

In den ersten sechs Einzeln mussten nur unsere Nummern 2 und 6 jeweils eine Niederlage einstecken und so gingen wir mit 5:4 in Führung. Der zweite Einzeldurchgang war ein hin und her. Nach spannenden und auch sportlich attraktiven Spielen und Siegen von Christian, Peter und Oliver hatten wir mit 8:7 weiterhin die Nase vorne und es kam zum Abschlussdoppel. Um halb 12 und nach dreieinhalb Stunden konnten unsere Gäste dann „leider“ ihren Matchball zum 11:8 im fünften Satz verwandeln und zum 8:8 ausgleichen. Ein Satzverhältnis von 34:28 zeigt, dass wir eher einen Punkt verloren als gewonnen haben, wir aber mit einer positiven Einstellung in die kommenden Spiele gehen können.

 

Sören

 

Die Details zum Spiel findet ihr hier.

1 Kommentare

„Frühjahrsputz“

Mit dem Ende der Sommerferien beginnt für die Rückschlagsportler der SG Rodenberg der Frühling im Tischtennis. Bevor es jedoch mit der neuen Saison losgehen kann, musste natürlich geputzt und repariert werden. 

Daher hat sich am Wochenende eine mit Eimern, Mikrofasertüchern und Reinigungsmitteln ‚bewaffnete‘ (komplett männliche) Truppe getroffen, um das Material für die neue Spielzeit vorzubereiten. Die Beseitigung der angetrockneten Schweißtropfen aus den spannenden Punktspielen der Vorsaison und den harten Trainingsabenden, erforderte den ganzen Einsatz der altersmäßig  breit aufgestellten Reinigungsmannschaft (16 bis 82 Jahre).

Martin D. (links) und Andi besprechen die Einteilung.
Martin D. (links) und Andi besprechen die Einteilung.

Unter der Regie von Spartenleiter Andi Wente und Gerätewart Martin Domnick ging die Aktion superschnell über die Bühne und wurde auch gleich dazu genutzt, um eine Inventur des Materials und die eine oder andere Reparatur durchzuführen. 

Die gute Stimmung bei dem Arbeitseinsatz lag nicht zuletzt an der guten Verpflegung der Reinigungskräfte, für die Sören Lindwedel gesorgt hatte. Sofern sich Schwächephasen bei den Einsatzkräften angedeutet haben, konnten diese mit belegten Brötchen, Bockwürstchen und frisch aufgebrühtem Kaffee sehr schnell kompensiert werden.

 

Um weiterhin wettbewerbsfähige Tische in ausreichender Zahl zur Verfügung zu haben, werden neue Tische angeschafft und alte aussortiert. Zwei der ausgedienten Tische wurden der Förder- und Grundschule Rodenberg als Spende zur Verfügung gestellt.

 

Sören/Webmaster

 

1 Kommentare

Volles Haus beim Noppenlehrgang

Vom 12. bis zum 14. August hat Sebastian Sauer mit seiner mobilen Tischtennschule in Rodenberg Station gemacht und den Lehrgangsteilnehmern das Materialspiel näher gebracht.

An dem Lehrgang haben 20 Spieler, viele mit Bezirksniveau, teilgenommen. Die Spieler kamen aus einem Umkreis von etwa 200 KM (z.B. Northeim und Hamburg). Auch von der Eintracht Nienstedt, die in dieser Saison gegen unsere

1. Herrenmannschaft antritt, waren 2 Spieler dabei.

 

In den ersten Einheiten wurden verschiedene Schlagtechniken trainiert um diese dann später in Spielsituationen zu vertiefen. Sebastian hat die Techniken/Übungen zunächst zusammen mit seiner Co-Trainerin erklärt und vorgespielt um dann entsprechend korrigierend einzugreifen und Hilfestellungen sowie Tipps zu gegeben.

 

Ergänzt wurden die Trainingsübungen durch ein parallel laufendes individuelles Balleimertraining, welches durch Sebastians Co-Trainerin Teresa Ströher mit jeweils 2 Spielern durchgeführt wurde.

 

Insgesamt war es ein straff durchorganisiertes Trainingswochenende mit vielen Anregungen für die Zukunft. Auch unsere beiden Kids Ruven und Arian Kubitza hatten wie Christian viel Spaß, haben super trainiert und viel Lob geerntet. Auch bei den Bezirksligaspielern waren sie beliebte Trainingspartner.  

 

Vielen Dank an Christian Regert, der diesen interessanten Lehrgang nach Rodenberg geholt und organisatorisch begleitet hat.  

 

Die grundlegenden Infos zu Sebastians Kursen findet man auf seiner Homepage: http://www.noppen-lehrgang.de/

 

Sören

1 Kommentare

Sparte zieht positive Bilanz

Bei der jährlichen Spartensitzung zum Saisonabschluss 2016/17 konnte Spartenleiter Peter Simon auf eine tolle Saison zurückblicken. Insbesondere im Jugendbereich wurden einige herausragende Ergebnisse verbucht.

Hierbei sind die erneute Meisterschaft der ersten und der zweite Platz der zweiten Schülermannschaft in der Kreisliga hervorzuheben. Auch in Einzelwettbewerben erzielten die jungen Rodenberger Spieler tolle Ergebnisse. Durch zwei dritte Plätze bei den Bezirksjahrgangsmeisterschaften qualifizierten sich Linda Preugschat und Ruven Kubitza neben Bjarne Fecht für die Landesjahrgangsmeisterschaften des Tischtennis Verbands Niedersachsen und erzielten dort sehr gute Ergebnisse. Zudem haben sich Bjarne Fecht und Ruven Kubitza im Landeskader etabliert und sind Doppel-Bezirksmeister Schüler C geworden. In der neuen Saison können durch die gute und kontinuierliche Jugendarbeit wieder 4 Mannschaften gemeldet werden.  

 

Auch im Erwachsenenbereich konnte trotz des Abstieges der 2. Herren aus der 1. Bezirksklasse positive Bilanz gezogen werden. Die anderen 6 Mannschaften haben in ihren jeweiligen Staffeln gute Ergebnisse erzielt und sind in ihrer Spielklasse verblieben. In der neuen Saison 2017/18 gehen 6 Herrenmannschaften im Spielbetrieb an den Start. Hier ist es Ziel, dass die 2. Herrenmannschaft wieder in die 1. Bezirksklasse aufsteigt und sich alle Mannschaften in ihrer Spielklasse mindestens halten werden.

 

Für sehr viel Freude sorgten die Damen. Nachdem für die Saison 2016/2017 wieder eine Damenmannschaft zum Punktspielbetrieb gemeldet wurde, war die Freude der Tischtennisdamen über ihren nicht zu erwartenden und daher sehr überraschenden Aufstieg riesengroß. Durch Zugänge treten nun zwei Mannschaften, eine in der Bezirksklasse und eine in der Kreisklasse für die SG Rodenberg an. 

 

Verschiedene Veranstaltungen wie vereinsinterne Turniere, Weihnachtsfeiern der Jugend und Erwachsenen, Zeltlager der Kinder sowie eine immer gute Trainingsbeteiligung (auch in den Ferien) trugen zur sehr guten Stimmung innerhalb der Sparte bei.

Bei den anstehenden turnusmäßigen Wahlen stand Peter Simon nicht mehr als Spartenleiter zur Verfügung. Diesen Posten übernimmt nun Andreas Wente, der 2016 zur SGR gewechselt ist und mit neuen Ideen frischen Wind in die Sparte bringt und weiter auf eine breite Aufgabenverteilung vertrauen kann. 

Diese Ämter wurden neu oder durch Wiederwahl besetzt: Wilhelm Bruns (stellvertretender Spartenleiter), Martin Domnick (Sportwart) und Ronny Gautzsch (Administrator click-TT) besetzt. Weitere zu wählende Posten waren Jugendwart (Andre Fecht), Kassenwart (Klaus Hollands), Schriftwart (Peter Heppes), Pressewart (Sören Lindwedel), Homepage-Administrator (Martin Brückner) und Gerätewart (Martin Domnick, Bernd Koschitzki).

 

Sportler des Jahres Andreas Wente (links)
Sportler des Jahres Andreas Wente (links)

Zum Sportler des Jahres wurde in diesem Jahr Andreas Wente gewählt. Erst 2016 aus Kirchdorf nach Rodenberg gewechselt, hat er in der Hinrunde in der 3. Mannschaft im  2. Bezirk eine sehr gute Saison gespielt und musste zur Rückrunde in die 2. Mannschaft eine Spielklasse höher wechseln. Neben den spielerischen Erfolgen zeichnet ihn auch sein Engagement für die Sparte vom ersten Tag an aus.

 

Sören

 

 

 

 

0 Kommentare

Peter Heppes und Peter Simon gewinnen das Stiftungsturnier

Zum Saisonabschluss der Saison 2016/17 wurde das alljährliche Stiftungsturnier der Tischtennissparte der SG Rodenberg ausgespielt.

Mit über 20 Teilnehmern war die Halle trotz der bereits beendeten Saison und der nicht mehr ganz tischtennisgerechten Temperaturen an einem Freitagabend sehr gut gefüllt. Da traditionell der Spaß und ein netter Saisonabschluss bei diesem Turnier im Vordergrund stehen, wurde in zugelosten Zweiermannschaften gespielt, wobei auf Basis der TTR-Werte immer ein Spieler aus einer höheren mit einem Spieler aus einer der unteren Mannschaften zusammengelost wurde. Um zusätzlich in den einzelnen Spielen eine gewisse Ausgeglichenheit herzustellen, wurde mit einer Punktvorgabe (1 Punkt pro Klassenunterschied) gespielt.

Nach vielen guten und spannenden Spielen setzten sich weit nach Mitternacht Peter Heppes und Peter Simon im Finale der Hauptrunde gegen Erhard Hoffmann und Christian Wulf durch. Die Trostrunde gewannen Matthias Ranzow und Jan-Philipp Köhler gegen Gerd Becher und Stefan Herberg.

Nach der sportlichen Betätigung gab es aus der sehr gut ausgestatteten Kantine noch einige Kaltgetränke, um den Elektrolythaushalt wieder auszugleichen. Ebenso wurden natürlich auch noch intensive Spielanalysen durchgeführt.

 

Sören

 

Hier sind die Fotos dazu.

0 Kommentare

TT-Jugend erfolgreich bei den Bezirksjahrgangsmeisterschaften!

Mit vier Tischtennis Nachwuchstalenten fuhren die Rodenberger am 20. Mai nach Tündern, um sich mit den besten Spielern der sieben Kreise im Bezirk Hannover zu messen.

 

Bei den Schülerinnen spielten Lenja Herberg (Jahrgang 2006) und Linda Preugschat (Jg. 2007) um die Punkte. Lenja konnte tolle Erfolge erzielen und erreichte am Ende einen guten Platz 8. Linda konnte sich sogar einen hervorragenden 3. Platz erkämpfen und hat damit die Qualifikation zur nächsten Ebene geschafft.   

Bei den Schülern gingen Robin Neumann (Jg. 2006) und Ruven Kubitza (Jg. 2007) an die Tische. Robin, der zum ersten Mal bei einem solchen Turnier teilnahm, konnte erste Achtungserfolge erzielen und Erfahrungen sammeln. Ruven konnte sich in der Spitzengruppe etablieren und erreichte letztendlich ebenfalls einen hervorragenden 3. Platz.

Neben den sportlichen Erfolgen in Tündern hatte sich Bjarne Fecht bereits im Vorfeld für die nächste Ebene qualifiziert. Das bedeutet: Mit Linda, Bjarne und Ruven treten drei Rodenberger bei den Landesjahrgangsmeisterschaften des Tischtennis Verbands Niedersachsen am 10. Juni in Empelde angetreten. Die Info dazu folgt. 

 

Das Jugend-Trainerteam der SG Rodenberg

1 Kommentare

Jugend holt erneut den Kreismeistertitel!!!

Das erfolgreiche Team!
Das erfolgreiche Team!

Goßer Jubel in der Sparte.

Die erste Schülermannschaft holte sich erneut die Meisterschaft in der Kreisliga. In der Aufstellung Sönke Fecht, Arian Kubitza, Marlon Ranzow und Timo Preugschat (v. l.) blieb das junge Team die komplette Saison über ohne Niederlage und holte

sich somit verdient und souverän den Titel!!!

Ärgster Konkurrent war hierbei die 2. Mannschaft der SGR, welche in der Aufstellung Bjarne Fecht, Maximilian Loth, Dustin Dreyer und Ruven Kubitza der ersten Mannschaft im entscheidenden Spiel knapp mit 5:7 unterlag.

 

Webmaster

0 Kommentare

Tischtennisdamen gelingt Aufstieg in erster Saison!

Nachdem für die Saison 2016/2017 wieder eine Damenmannschaft zum Punktspielbetrieb gemeldet werden konnte, war die Freude der Tischtennisdamen über ihren überraschenden Aufstieg riesengroß

v.l.: Diane Hildenhagen, Ilse Köhler, Anke Gautzsch und Anja Görnhardt
v.l.: Diane Hildenhagen, Ilse Köhler, Anke Gautzsch und Anja Görnhardt

Mit dem Wunsch und Ziel „einfach nur Spaß“ zu haben und nicht den letzten Tabellenplatz zu belegen, sind sie in die Saison gestartet. Ein Teil der Damen konnte bereits in der letzten Saison erste Erfahrungen im Punktspielbetrieb unserer gemischten 7. Mannschaft sammeln. Mit Neuzugang Anja Görnhardt, sowie den beiden „Rückkehrerinnen“ Cheyenne Bruns und Ilse Köhler war es nun möglich, zusammen mit Diane Hildenhagen, Anke Gautzsch, Sonja Kubitza und Nicole Walker eine reine Damenmannschaft zu melden.

 

Die Mischung dieser Mannschaft aus aktiven, ehemaligen und Hobbyspielerinnen stellte eine noch nicht dagewesene Konstellation dar. Vielleicht hat auch genau dieses zur immer guten Laune und zum Zusammenhalt der Mannschaft neben den spielerischen Erfolgen beigetragen.

 

Mit einem sehr guten Start und den ersten gewonnenen Spielen setzten sie ihr Saisonziel neu fest: oben mitspielen und vielleicht sogar aufsteigen.

 

Mit der Zeit stellte sich dann heraus, dass es ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit der Mannschaft aus Bergkrug geben wird. In der Vor- und Rückrunde konnten die Kontrahentinnen aus Bergkrug mit 8:3 und 8:5 geschlagen und somit auf Distanz gehalten werden. Mit einer tollen geschlossenen Mannschaftsleistung (50:18 Spiele) und lediglich 2 Unentschieden wurde eine hervorragende Saison als klarer Erster mit 4 Punkten Vorsprung vor Bergkrug beendet.

 

In der Rangliste des Tischtennis-Kreisverband Schaumburg sind mit Diane (Rang 2), Ilse (Rang3) und Anja (Rang 9) drei unserer Spielerinnen unter den ersten 10 vertreten!

 

Sören

0 Kommentare

1. Herren: Wichtige Punkte im Abstiegskampf!!!

In einem spannenden und umkämpften Spiel hat unsere 1. gegen den TuSpo Bad Münder 9:6 gewonnen und damit zwei ganz wichtige Punkte für den Klassenerhalt geholt.

Die Ausgangslage: Die SG Rodenberg steht mit 14:22 Punkten auf dem Relegationsplatz 8 und Bad Münder mit einem Punkt mehr (15:21) auf dem Nichtabstiegsplatz 7. In ihrem jeweils letzten Spiel müssen beide noch gegen bereits abgestiegene Mannschaften antreten. Bad Münder spielt noch gegen Hohnhorst (4:32) und unser Team gegen den Tabellenletzten Tündern IV (ebenfalls 4:32).
Wenn dabei alles normal verläuft, dann kann also nur der Sieger die Relegation noch verhindern!!!

Für Spannung war also gesorgt.

 

Im Spiel hat sich dann auch gezeigt, dass beide Mannschaften absolut auf Augenhöhe agieren, denn 

während es nach den Doppeln noch 2:1 stand, lagen die Gäste nach dem ersten Durchgang mit 5:4 in Front.

Die Zuschauer sind noch skeptisch!
Die Zuschauer sind noch skeptisch!

Der zweite Durchgang ging dann aber klar an unser Team, denn Jan-Philipp mit 3:2 gegen Sven Severit, Lars 3:1 gegen Johannes Waßmuth, Olaf mit 3:2 gegen Jörn Bannert und Jörg mit 3:1 gegen Michael Dorn sorgten für den 8:5 Zwischenstand.

Matchball für Roland!
Matchball für Roland!

Nachdem Hans gegen Frank Müller leider unterlegen war, lag der ganze Druck auf Roland. Das galt umso mehr, als das parallel ausgetragene Entscheidungsdoppel bereits an Bad Münder gegangen war. Roland behielt aber die Nerven und konnte das sehr ausgeglichene Spiel gegen Ingmar Baumgardt  letztlich verdient mit 11:5 im fünften Satz für sich entscheiden und den 9:6 Endstand für unser Team sicherstellen.

 

Der Jubel bei Spielern und Zuschauern war natürlich groß.

 

Hier in click-TT findet Ihr wie immer die Details zu dem Abstiegskrimi.

 

Webmaster

 

0 Kommentare

4. Herren stellt Klassenerhalt sicher!!!

In einem spannenden Spiel hat unsere 4. am Dienstag mit dem verdienten 9:5 Erfolg gegen Niedernwöhren die zwei noch erforderlichen Punkte zum Klassenerhalt ´eingefahren‘.

Überzeugende Leistungen aller Doppel sorgten gleich zu Spielbeginn für einen beruhigenden 3:0-Vorsprung, den Roman durch seinen Dreisatzsieg gegen Matthias Senne auf 4:0 ausbauen konnte!

Dann waren aber erstmal die Niedernwöhrener dran, die auf 4:3 verkürzen konnten.


Das hintere Paarkreuz jedoch, mit Martin B. (3:2 gegen Nils Kreft) und Bernd (3:1 gegen Henning Pusch) hat dann mit kämpferisch und spielerisch starken Leistungen die Zeichen auf Sieg stellen können. Nachdem zunächst Martin D.(3:1 gegen Robert Ehrlich) und Peter (3:1 gegen Matthias Senne) erfolgreich waren, hat dann Martin B. in einem spannenden Fünfsatzmatch gegen Henning Pusch den Deckel zum 9:5 draufgemacht.

 

Die Details zum Spiel findet Ihr hier.

 

Webmaster

 

0 Kommentare

Weiterer wichtiger Sieg für die 4. Herren!

Die 4. hat durch einen klaren Erfolg in Todenmann erneut zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf der Kreisliga A 'eingesammelt'! Die Grundlage für den Erfolg waren folgende Faktoren:

  • 'Schluppi' ist angetreten, obwohl seine Handverletzung das eigentlich nicht zugelassen hat. Dadurch konnten alle auf ihren angestammten Positionen spielen und souverän den 9:3 Sieg festmachen. Für 'Schluppi' hatte dieses mannschaftsdienliche Verhalten aber leider 13 TTR-Minuspunkt zur Folge, denn er war durch die Handverletzung sowohl gegen Friedhelm Hoppe als auch gegen Gerhard Brandt chancenlos.
  • Roman Rumpf an Position 1 kam die Spielweise von Friedhelm Hoppe und Gerhard Brandt entgegen und er konnte daher beide Spiele siegreich gestalten.
  • Peter Heppes an Position 3 hat ebenfalls beide Einzel gewonnen, da er endlich mal seine Nerven einigermaßen im Griff hatte.  ;-)

 

Die weiteren Details findet Ihr hier.

 

Webmaster

0 Kommentare

4. Herren holt wichtige Punkte im Abstiegskampf!

In einem äußerst spannenden und umkämpften Spiel gewann die 4. am Sonntag mit 9:5 in Messenkamp und hat sich damit im Abstiegskampf etwas Luft verschafft. Auch wenn es einige Male an den Tischen etwas laut wurde, war das Match gegen den Tabellennachbarn und Konkurrenten im Abstiegskamp jederzeit fair. 

Mit bärenstarken Leistungen und Siegen in beiden Einzeln, waren Björg und Martin D. die Matchwinner für unser Team. In den vorentscheidenden Spielen des zweiten Durchgangs konnten Martin D. gegen Axel Koch und Björg gegen Reinhard Ostermeyer jeweils einen 0:2-Satzrückstand noch zu einem Sieg drehen!!!

Die noch fehlenden Punkte steuerten zwei Doppel, Martin B., Peter und Oliver bei.

 

Die Details findet Ihr hier.

 

Martin B.

 

0 Kommentare

Vereinsmeister 2017 stehen fest!

Höchste Konzentration bei der Turnierleitung: Christian Ahrens (links) und Frank Preugschat
Höchste Konzentration bei der Turnierleitung: Christian Ahrens (links) und Frank Preugschat

In einem von der Damenmannschaft und der 7. Herren hervorragend vorbereiteten und durchgeführten Turnier wurden am 04. Februar die Vereinsmeister 2017 ermittelt.

Wie immer wurde in der Einzelkonkurrenz entsprechend der Spielklassenzugehörigkeit in Kreis- und Bezirksebene getrennt.

Auf Bezirksebene haben 13 Spieler teilgenommen:

1. Herren: 6 Starter!!!

2. Herren: 3 Starter

3. Herren: 4 Starter

 

Auf Kreisebene umfasste das Starterfeld 14 Damen und Herren:

Damen:     4 Starterinnen

4. Herren: 4 Starter

5. Herren: 1 Starter !?

6. Herren: 1 Starter !?

7. Herren: 4 Starter

Das Teilnehmerfeld (es fehlt Hans Meier).
Das Teilnehmerfeld (es fehlt Hans Meier).

 

Die Vorrunde wurde in jeweils drei Gruppen im Modus jeder gegen jeden gespielt um wieder allen Teilnehmern möglichst viele Spiele zu ermöglichen. Für die Endrunde qualifizierten sich die jeweiligen Gruppenersten und Gruppenzweiten und die zwei besten Gruppendritten.

 

Klinge (links) beim Aufschlag
Klinge (links) beim Aufschlag

Auf Bezirksebene hat sich ‚Rückkehrer‘ Lars Klingeberg (Klinge) in einem spannenden Fünfsatzmatch gegen Andreas (Andi) Wente durchsetzen können.

In den vorhergehenden Halbfinalspielen war Klinge gegen Jan-Philipp Köhler und Andi gegen Matthias Schröder mit jeweils 3:1 erfolgreich.

Der Wettbewerb auf Kreisebene sah eine erfolgreiche Titelverteidigung von Peter Heppes mit 3:1 gegen Björg Basenau. Auch hier gab es in den Halbfinalspielen jeweils ein 3:1 von Peter gegen Martin Brückner und Björg gegen Martin Domnick.

 

Der Doppelwettbewerb, in der die Spielklassenzugehörigkeit traditionell keine Rolle spielt, endete mit einer kleinen Überraschung, denn hier konnte sich ein Doppelteam aus der 2. Mannschaft durchsetzen. Die ‚Neulinge‘ Matthias Schröder/Christian Regert gewannen in einem äußerst spannenden Spiel mit 3:2 gegen Jörg Kubitza/Lars Klingeberg.

In den nachstehenden Übersichten findet Ihr die Details zu den Endrunden und weitere Bilder hier.

 

Webmaster

0 Kommentare

Jahresbericht 2016 -Jugend-

Das Jahr 2016 war für unseren Tischtennis-Nachwuchs wieder ein voller Erfolg! Wir dominieren derzeit den Schülerbereich des Kreises Schaumburg. So wurden letztlich verdient der Kreismeistertitel und auch die Vizemeisterschaft von unseren Schülern eingefahren. Dabei ist besonders erstaunlich, dass am Ende die jüngere 2. Schüler den Titel vor der 1. Schüler holte, womit sie wohl die jüngste Meistermannschaft der letzten Jahrzehnte ist. Arian Kubitza, Sönke Fecht, Timo Preugschat und Marc Oliver Gelhaar gewannen den Meisterpokal vor Malte Riekehr, Steven Bahe, Daniel Wehrhahn und Marlon Ranzow. Und als wenn das nicht schon reichen würde, schaffte unsere 3. Schüler auch noch den vierten Platz in der Kreisliga und die 5. Schüler holte den Meistertitel in der 3. Kreisklasse!! Trainiert werden die Kinder dienstags (18.00 bis 19.30 Uhr) und freitags (17.30 bis 19.30 Uhr) von den erfahrenen Trainern Silvia und Andre Fecht, Jörg Kubitza, Frank Preugschat und Roland Schäfer.

 

Ruven Kubitza (rechts) und Bjarne Fecht sind derzeit die größten Talente unserer Tischtennissparte. Die beiden Neunjährigen trainieren seit Januar 2016 im Landeskader Niedersachsen in Hannover, in dem sie sich nun mit den jüngsten TT-Talenten Niedersachsens die Bälle um die Ohren schmettern. Beflügelt von dieser Nominierung holten sich die Jungs kürzlich den Bezirksmeistertitel im Doppel! Bjarne wurde zusätzlich für die Landesmeisterschaften der C-Schüler nominiert. Hier schaffte er als einer der jüngsten Spieler im Teilnehmerfeld unerwartet den Sprung ins Achtelfinale. Bei den Landesjahrgangs-Meisterschaften, bei denen Bjarne und Ruven ausschließlich gegen Spieler des Jahrgangs 2007 spielen mussten, lief es sogar noch besser: Bjarne wurde Vize-Landesmeister und Ruven schnappte sich Platz vier! Auch Katharina Heinrich und Michelle Kusmin waren bei dieser Veranstaltung am Start und sicherten sich einen guten 9. bzw. 11. Platz!

Kreis- und Bezirksmeisterschaften

Mit einer ganzen Riege an Spielern sind wir zu den Kreismeisterschaften der Schüler und Jugend nach Hagenburg gefahren, und das hat sich richtig gelohnt. In den jüngeren Jahrgängen führte kein Weg an der SGR vorbei. Arian Kubitza wurde in der B-Schüler-Klasse Kreismeister vor Maximilian Loth und Dustin Dreyer sowie Eliah Klesen (gemeinsame Dritte)! Somit gingen hier alle Medaillen an Spieler der SGR. Bei den C-Schülern sah das ähnlich aus. Kreismeister wurde Bjarne Fecht vor Ruven Kubitza, der sich die Silbermedaille schnappte. Bei den C-Schülerinnen errang Lenja Herberg die Bronzemedaille. Zur Bezirksmeisterschaft reisten dann Arian, Maximilian, Bjarne und Ruven. Wie diese für Bjarne und Ruven endete ist oben zu lesen. Sowohl Arian als auch Maximilian schafften Gruppensiege im Einzelwettbewerb, konnte sich aber in der sehr starken Konkurrenz nicht für das Achtelfinale qualifizieren. Trotzdem zeigten sie sehr gute Leistungen.

Kreispokal

Auch der Schaumburgpokal der Schüler und Schülerinnen war in diesem Jahr wieder fest in Rodenberger Hand. In der Finalrunde der vier besten Mannschaften schafften unsere 1. und 2. Schüler den Sprung ins Finale. Anders als in der Meisterschaft musste im Pokal die 2. Schüler der 1. Schüler zum Sieg gratulieren, welche damit erfolgreich Revanche nahm (Aufstellungen siehe oben). Auch die Schülerinnen-Mannschaft schaffte den Sprung ins Finale und holte sich in der Aufstellung Constanze Hudalla, Katharina Heinrich und Linda Preugschat souverän den Kreispokal!

Zeltlager

Das diesjährige Zeltlager führte die Tischtennis-Jugend wieder ins tolle Südseecamp nach Wietzendorf.
24 Kinder und 8 Betreuer machten sich erstmals ohne Eltern und Geschwister bei bestem Wetter auf den Weg in die Lüneburger Heide. Highlight des Wochenendes war der Besuch eines Hochseil-Kletterparks in der Nähe des Südseecamps. Es gehörte eine Menge Mut dazu, die verschiedenen Parcours in luftiger Höhe zu bewältigen. Die Tischtenniskids bewiesen viel Geschick und absolvierten souverän selbst die schwierigsten Passagen. Ein Diskobesuch, Toben im Spaßbad, Ballspiele und Musik am Lagerfeuer rundeten ein tolles Wochenende ab! (die Bilder findet Ihr hier)

 

Trauer um Jugendtrainer Dirk Steuber

Traurig und bestürzt ist die Tischtennis-Jugend über den viel zu frühen und unerwarteten Tod ihres beliebten und sehr geschätzten Trainers Dirk Steuber, der nach kurzer schwerer Krankheit am 31.12.2016 im Alter von nur 52 Jahren verstarb. Er hinterlässt menschlich und sportlich eine große Lücke, die nur schwer zu schließen sein wird.

 

Andre Fecht

-Jugendwart-

 

0 Kommentare

Vereinsmeisterschaften 2017

Am 04.02.2017 ermitteln wir die Vereinsmeister 2017.

Die Damen und die 7. Mannschaft als diesjährige Ausrichter, laden alle Aktiven zu diesem Turnier ein.  

Die wichtigsten Info’s dazu findet Ihr nachstehend:

 Konkurrenzen

-Einzel auf Bezirksebene, Einzel auf Kreisebene und Doppel

-Zuordnung erfolgt auf Basis der aktuellen Manschaftsmeldungen

Austragungssystem Einzel

-Vorrunde in Gruppen jeder gegen jeden

-Hauptrunde einfaches KO-System

Austragungssystem Doppel

einfaches KO-System

***Abhängig von der Teilnehmerzahl gibt es ggf. Änderungen!***

 

Turnierbeginn: 11:00 Uhr

Hallenöffnung: 1 Stunde vorher

Startgeld: 3,00€

Meldeschluss: 04.02.2017, 10:30 Uhr   ***Nachmeldungen: nicht möglich***

Essen und Getränke: wird es geben

 

Das Turnier wird wieder mit einem PC-Programm verwaltet. Daher wird wie im letzten Jahr die Gruppenzuordnung nicht manuell ausgelost, sondern von dem PC-Programm mit den nachstehenden Parametern vorgenommen:

· Setzen der besten Spieler in verschiedene Gruppen (entsprechend QTTR-Wert per 11.12.2016)
   auf Position 1

· Gleichverteilung der Spielerstärken auf die Gruppen entsprechend TTR-Wert

 
Das hat zur Folge, dass der oben aufgeführte Zeitpunkt für den Meldeschluss berücksichtigt wird. Wer also vorher weis, dass er bis dahin nicht in der Halle sein kann/will, der schickt seine Meldung bitte bis zum 03.02.2017 (Vortag) um 20:00 Uhr per mail an ahrens.rodenberg@arcor.de

 

Wichtig für die Pokalgewinner des letzten Jahres:

Bitte die Pokale an die Turnier-/Spartenleitung übergeben oder spätestens am 04.02. mitbringen (idealerweise natürlich entsprechend graviert). ;-)

 

Wir freuen uns auf möglichst viele Teilnehmer.

 

Gruß im Auftrag der Damen- u. VII. Herren-Mannschaft

 

Webmaster

 

Trauer um 'den Langen'

Wir können nicht verhindern,

dass der Tod einen Freund

aus unserer Mitte reißt.

Aber wir können sehr wohl verhindern,

dass der Tod die Erinnerungen

an diesen guten Menschen mitnimmt.

 

 

 

Die Tischtennisspieler und -spielerinnen der SG Rodenberg trauern um ihren Freund, Sport- und Vereinskameraden   

 

Dirk Steuber

 

Wir sind bestürzt, dass unser Freund Dirk im Alter von nur 52 Jahren plötzlich und unerwartet verstarb. Es ist schwer zu fassen - noch vor wenigen Wochen schien er bei unserer gemeinsamen Weihnachtsfeier gesund, munter und voller Zufriedenheit zu sein.

Uns allen ist er mit seinem freundlichen und bescheidenen Wesen ans Herz gewachsen. Wir kannten ihn als stets zuverlässigen und immer fairen Spieler. Dirk war ein Mann der Tat und der Verantwortung. Jemand, der das Ehrenamt mit ganzer Person ausfüllte, egal ob als Trainer und Betreuer unserer Jugend, Mannschaftsführer, Schiedsrichter oder Helfer bei allen Veranstaltungen.  

 

Wir werden ihn schmerzlich vermissen - den Menschen Dirk und sein besonderes Engagement für unsere Tischtennissparte.

 

Sein Wirken für unseren gemeinsamen Sport werden wir stets in Erinnerung behalten.

 

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

 

Die Tischtennissparte der SG Rodenberg e.V.

Peter Simon

(Spartenleiter)

4 Kommentare

TT-Kids schieben keine ruhige Kugel!

Die Weihnachtsfeier unserer Kids fand in diesem Jahr auf der Kegelbahn im Gasthaus Seegers in Haste statt.

Es waren 25 Kinder und alle 6 Trainer dabei, als es darum ging, alle Neune abzuräumen. Unsere jungen Zelluloid-Artisten bewiesen auch beim Kugelschieben großes Geschick und räumten mächtig ab. Ob im Teamwettbewerb oder beim Tannenbaumkegeln, alle waren mit Begeisterung dabei. Im Anschluss gab es dann noch Pommes mit Nuggets und natürlich auch Gemüse bis zum Abwinken😉

 

Ein toller Jahresabschluss für unseren Nachwuchs, den sich alle für die starken Leistungen in der Hinserie auch wirklich verdient hatten.

 

Als nächstes Highlight wartet nun am 14. Januar der Samtgemeindepokal, bei dem wir auch dieses Mal wieder unser großes Leistungspotential unter Beweis stellen wollen und werden!

 

Andre

0 Kommentare

Jahresbericht 2016

Das Jahr 2016 verlief für die Sparte überraschend gut. Dieses war zunächst nicht so zu erwarten, da die erste Herrenmannschaft nach dem Abstieg in der Vorsaison erhebliche Abgänge zu verkraften hatte. Die entstandenen Lücken mussten durch die Spieler der unteren Mannschaften ausgeglichen werden. Zum Saisonbeginn 2016/2017 wechselten aber auch gute Spieler und Spielerinnen aus anderen Vereinen zur
SG Rodenberg, so dass wir die entstandenen Lücken gut füllen konnten. Wir haben daher weiterhin sieben Herrenmannschaften, die am Punktspielbetrieb teilnehmen. Darüber hinaus startet in der aktuellen Saison auch wieder eine Damenmannschaft in der Kreisliga Schaumburg. 

Die Ergebnisse für unsere Mannschaften:

 

 1. Herren

Zur Halbzeit steht das Team mit 8:12 Punkten auf Platz 7 in der Bezirksliga was zum Klassenerhalt reichen würde. Dieses ist auch das erklärte Ziel des neu formierten Teams.

Der Start in die Saison war sehr gut. Siege gegen Algesdorf 3, Wölpinghausen und Tündern 4 sicherten sechs wichtige Punkte. Gegen Hameln, Tündern 3 und Bad Münder lief es dagegen nicht so gut und man kassierte deutliche Niederlagen. In den Spielen gegen die Spitzenteams aus Hagenburg und Hespe lief es zwar besser, aber beide Partien gingen leider jeweils knapp mit 7:9 aus. Gegen Rusbend und Hohnhorst zeigte die Erste eine hohe Moral; nach Rückstand von 4:8 bzw. 5:8 holte das Team in beiden Partien noch ein Unentschieden.

 

Zur Rückrunde können wir einen Neuzugang vermelden, denn mit Jan-Philipp Köhler kommt als Nr.1 wieder ein gestandener Bezirksligaspieler zurück zur SGR. Damit kann in der Rückrunde das ein oder andere knappe Spiel vielleicht für Rodenberg ausgehen.

 

SGR II - Lindhorst  (8:8)
SGR II - Lindhorst (8:8)

2. Herren

Nach dem sofortigen Wiederaufstieg tritt die 2. Herren in der 1. Bezirksklasse Staffel 4 an.

Aufgrund einiger Abgänge und Neuzugänge sieht die "neue" zweite Mannschaft komplett anders und das Ziel des neuformierten Teams ist  klar definiert ->: Klassenerhalt!


Wie erwartet ist die Staffel sehr ausgeglichen, es gibt keine schwache Mannschaft und auch nur zwei Spitzenmannschaften. Daher entscheidet bei dieser Konstellation häufig die Tagesform über Sieg oder Niederlage. So ist es nicht ungewöhnlich, dass von den neun Spielen sechs Partien sehr ausgeglichen waren. In den Partien konnteen ein Sieg und drei Unentschieden für die SGR II verbucht werden.

 

Lediglich drei Partien fielen recht deutlich für den Gegner aus, so ist unser Team mit 5:13 Punkten zwar Tabellenvorletzter, hat aber Anschluss an die davor platzierten Mannschaften. Die Mannschaft wird sich zur Rückrunde personell verstärken, so dass berechtigte Hoffnung besteht, den Klassenerhalt zu sichern.

 

3. Herren 

Für die 3. Herren begann die Saison in der 2. Bezirksklasse mit Siegen in Rusbend und Wölpinghausen  recht hoffnungsvoll . Anfangs konnten relativ viele Punkte gesammelt werden. Gegen starke Gegner wie Messenkamp, Rehren oder Hohnhorst waren die Ergebnisse jedoch wie erwartet negativ. Mit einigen krankheits- und verletzungsbedingten Ausfällen ist der zweite Teil der Vorrunde eher als durchwachsen zu bezeichnen. Die Punkteausbeute ließ etwas nach und zum Ende der Hinrunde steht die Mannschaft auf dem 6. Platz. Besonders hervorzuheben sind die Leistungen von Andreas Wente und Silvia Fecht, unseren beiden „Neuen“ im Verein. Beide haben eine sehr positive Bilanz vorzuweisen, die sich auch in der Rückrunde hoffentlich so einstellen wird. Als Saisonziel steht der Klassenerhalt – egal auf welchem Rang.  

  

SGR IV - Steinbergen (9:4)
SGR IV - Steinbergen (9:4)

4. Herren

Die 4. Mannschaft hatte verletzungs- und krankheitsbedingt diverse Ausfälle zu verkraften und war damit wiederholt auf Ersatz aus den unteren Mannschaften angewiesen. Dank der guten Ersatzspieler überwintert das Team aber auf einem Nichtabstiegsplatz (Platz 7) in der Kreisliga. Allerdings hat das Team lediglich einen Punkt Vorsprung auf den Abstiegsrang 9!

Damit ist auch hier das Ziel der Rückrunde klar: Klassenerhalt.

 

Die vorgesehenen mannschaftsübergreifenden Umstellungen sollen aber dafür sorgen, dass die Mannschaft gestärkt in die Rückrunde starten kann. Wenn dann noch das Verletzungspech nachlässt, dann ist das Saisonziel erreichbar. 

 

5. Herren

Die neuformierte Truppe belegt nach der Hinrunde mit 9:9 Punkten einen sicheren Platz im Mittelfeld der ersten Kreisklasse. Auch dieses Team hatte mit Ausfällen zu kämpfen, die aber gut kompensiert wurden.

Die 6. Mannschaft stellte bei Bedarf immer guten Ersatz. Darüber hinaus haben sich Klaus Hollands und Thomas Kirschke nach ihren Verletzungen zunächst erst wieder an ihre alte Form herankämpfen müssen; was beiden Spielern aber gut gelungen ist. Dieser Trend soll natürlich fortgesetzt werden.


Hervorzuheben ist Mathias Ranzow, der mit 11:1 eine überragende Hinrunde gespielt hat.

 

Damit sollte für die Mannschaft zum Ende der Rückrunde ein sicherer Patz im oberen Mittelfeld möglich sein.

 

Während die 4. noch gegen Steinbergen kämpft, hat die 6. schon 9:2 gegen Luhden III gewonnen.
Während die 4. noch gegen Steinbergen kämpft, hat die 6. schon 9:2 gegen Luhden III gewonnen.

6. Herren

Das Team belegt nach der Hinrunde einen guten dritten Platz in der 2. Kreisklasse. Die Mannschaft hat mit Abstand den höchsten Altersdurchschnitt und spielt dabei immer noch erfolgreich gegen die häufig erheblich jüngeren Gegner. 
Mannschaftsführer Jörg Frehe, der Jüngste im Team, erreichte in der Hinrunde eine überdurchschnittlich gute Bilanz mit 11:2 Siegen und hat damit wesentlich zu der guten Platzierung beigetragen.

 

Neben dem Punktspielbetrieb haben die "Oldies" aber auch erfolgreich an Turnieren teilgenommen. Gerd Becher und Horst Gelhaar waren dabei mit zusammen 161 Jahren das älteste Doppel beim Turnier des TSVAlgesdorf. (http://www.sn-online.de/Sport/Sport-lokal/Oldie-Turnier-erneut-einErfolg)!

 

7. Herren

Die Mannschaft startet in der 4. Kreisklasse und ist zunächst mit nur geringen Erwartungen in die Saison gegangen, da die Spieler des Teams - abgesehen von Frank Preugschat und Sören Riekehr – nur über sehr wenig Erfahrung im Punktspielbetrieb verfügen. Für Christian Ahrens und Volker Burghoff war es die zweite Saison, für Hartmut Peter gar seine erste. Überraschend erfreulich gestaltete sich dann aber die gerade beendete Hinrunde, denn das Team steht in der Staffel mit neun Mannschaften auf dem 6. Tabellenplatz.

Durch den Erfolg beflügelt gibt jeder sein Möglichstes, um ja bei keinem Spiel aussetzen zu müssen. Der Teamgeist ist toll, das bestätigt auch der Umstand, dass die verfügbaren Jugendersatzspieler – sofern sie eingesetzt werden mussten – sich immer wieder gern unaufgefordert anbieten.

 

SGR -  Hagenburg (7:7)
SGR - Hagenburg (7:7)

Damen

Nach mehreren Jahren konnten wir in dieser Saison endlich wieder eine Damenmannschaft für den Punktspielbetrieb melden!!!

 

Das Team geht in der Kreisliga an den Start und belegt nach der Vorrunde ungeschlagen mit 13:1 Punkten den 1. Platz vor Berkrug II mit 13:2 Punkten. An der Verteidigung der Tabellenführung wird natürlich in der Rückserie weiter gearbeitet.

 

Diane Hildenhagen und Ilse Köhler haben alle sieben Spiele bestritten und dabei eine bemerkenswerte Bilanz von 15:3 bzw. 14:0 erreicht. Anja Görnhardt erreicht bei fünf Einsätzen eine Bilanz von 9:2 und Anke Gautzsch bei ebenfalls 5 Spielen ein Ergebnis von 3:7.  Cheyenne Bruns hat bei 5 Spielen eine 4:3 Bilanz erzielt, fällt derzeit aber leider aufgrund einer Fußoperation erstmal aus. 

Wir hoffen, mit dieser positiven Bilanz noch mehr Damen für den Tischtennissport in Rodenberg begeistern zu können.

 

Webmaster

(auf Basis des Berichtes für die Jahreshauptversammlung, den Wilhelm Bruns mit Zuarbeit der Mannschaftsführer erstellt hat)

 

0 Kommentare

Bjarne Fecht mit toller Leistung bei den Landesmeisterschaften!!!

Aufgrund seines sehr guten Abschneidens bei der Bezirksmeisterschaft wurde Bjarne vom Bezirksausschuss für die Landesmeisterschaft der C-Schüler in Helmstedt nachnominiert.
Als 2007er-Jahrgang war er dort einer der jüngsten Teilnehmer im Feld. Eigentlich war diese Veranstaltung für ihn zum Lernen und Erfahrung sammeln gedacht, doch Bjarne überraschte mit dem Einzug ins Achtelfinale. Er gewann zwei seiner drei Gruppenspiele und verlor lediglich das Spiel gegen den späteren Vize-Landesmeister knapp mit 3:1 Sätzen.

Im Achtelfinale war dann leider Endstation für Bjarne. Trotzdem eine tolle Vorstellung des Neunjährigen!

 

Webmaster

 

 

 

 

0 Kommentare

SGR stellt die Bezirksmeister im Doppel

Bjarne (links) und Ruven ganz oben auf dem Treppchen!
Bjarne (links) und Ruven ganz oben auf dem Treppchen!

Bei den kürzlich ausgetragenen Bezirksmeisterschaften holten sich Bjarne Fecht und Ruven Kubitza den Titel bei den Schülern C. Sie schlugen dabei im Finale die späteren Einzelfinalisten Finn Banse und Anton Keding mit 3:0 Sätzen und das, obwohl Ruven und Bjarne Jahrgang 2007 sind und damit zu den jüngeren C-Schülern gehören.  Bjarne konnte damit Revanche nehmen für das verlorene Viertelfinale gegen Anton Keding, der sich den Einzeltitel sicherte.

 

Für Bjarne geht es nun weiter zu den Landesmeisterschaften in Helmstedt. Hierfür wurde er vom Bezirksverband Hannover nominiert. Aber auch Ruven zeigte im Einzel tolle Leistungen und schaffte den Sprung ins Achtelfinale. 

 

Ebenfalls für den Landkreis Schaumburg am Start waren unsere Talente Arian Kubitza und Maximilian Loth. Arian war vom Kreisverband sowohl für die B-Schülerklasse als auch in der älteren A-Schüler-Klasse nominiert worden, während Maximilian in der B-Klasse aufschlug. Beide konnten nach starken Leistungen zwar Gruppenspiele gewinnen, für die Finalrunde reichte es jedoch nicht ganz.  

 

Insgesamt jedoch, war es ein tolles und erfolgreiches Wochenende für die SGR mit einem Bezirksmeistertitel als Krönung!

 

Webmaster

 

0 Kommentare

Weihnachtsfeier 2016

(zum Vergrößern einfach in das Bild klicken)
(zum Vergrößern einfach in das Bild klicken)

Hallo liebe Sparte,   

im Bild rechts findet Ihr die offizielle Einladung zur diesjährigen Weihnachtsfeier der  Tischtennissparte, die natürlich wieder

 (sofern möglich) mit „Anhang“ stattfindet.  

Auch ein Raum direkt neben dem Gastraum steht uns zur Verfügung, wo bei Bedarf Kinder zum Schlafen gelegt werden können.  

 

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen und ein paar schöne Stunden mit euch!   

 

Viele Grüße

Euer Veranstaltungsteam

Neues Outfit für die Damenmannschaft

v. l.: Cheyenne Bruns, Anja Görnhardt, Nicole Walker, Marcel Mavroudis, Sonja Kubitza, Diane Hildenhagen, Ilse Köhler, Anke Gautzsch
v. l.: Cheyenne Bruns, Anja Görnhardt, Nicole Walker, Marcel Mavroudis, Sonja Kubitza, Diane Hildenhagen, Ilse Köhler, Anke Gautzsch

Unsere in der Kreisliga startende Damenmannschaft freut sich über neue Trikots. 

 

Das Team wurde ausgestattet Team vom Augenoptikermeister Marcel Mavroudis, Inhaber von „durchblick – Brillenmode und Kontaktlinsen“ aus Rodenberg.

Herr Mavroudis folgte einer Einladung zum Training, bei dem sich die unsere Damen mit einem Präsentkorb für die Spende bedankten.

 

Sören

 

 

 

3 Spiele - 5 Punkte

Drei Punktspiele und parallel der Trainingsbetrieb, das kommt nicht so häufig im Verlauf einer Saison vor, sorgt aber für eine deutlich vernehmbare Wettkampfatmosphäre. Das war auch gestern der Fall, als die 2. Herren, die 4. Herren und unsere 6. in Heimspielen anzutreten hatten.

Peter und Andre im Entscheidungsdoppel gegen Fischer/Pflug.
Peter und Andre im Entscheidungsdoppel gegen Fischer/Pflug.

Als Aufsteiger in die 1. Bezirksklasse war die
2. Mannschaft nach den Niederlagen gegen die beiden Bergkruger Teams in Zugzwang und musste gegen Lindhorst unbedingt punkten.

 

Unsere Neuzugänge Christian und Matthias hatten es dabei mit ihren ehemaligen Vereinskollegen zu tun. Beide gewannen jeweils ein Einzel, was auch den Gesamtverlauf der sehr ausgeglichenen Begegnung wiederspiegelt. Vor dem Abschlussdoppel lagen die Lindhorster mit 8:7 vorn.
Peter und Andre bewiesen dann aber Nervenstärke und haben in vier engen Sätzen das Remis und damit zumindest einen Punkt gesichert.

Peter gegen Oliver Franke (vorn) und 'Schluppi' gegen Wilhelm Nehrmann
Peter gegen Oliver Franke (vorn) und 'Schluppi' gegen Wilhelm Nehrmann

Die in der Kreisliga startende 4. Mannschaft hatte es mit Steinbergen II zu tun und die Begegnung verdient und sicher mit 9:4 für sich entschieden.

Die Doppel wurden alle gewonnen! Etwas überraschend konnten dabei Oliver und Martin B. das Steinberger Spitzendoppel Nehrmann/Holm glatt in drei Sätzen besiegen.

Nach dem ersten Durchgang stand es 7:2, denn Peter und Bernd hatten leider ihre Spiele abgegeben. Im zweiten Durchgang konnten sie das aber ausgleichen und Bernd hat dann auch mit seinem Erfolg gegen Bernhard Krauß den Sieg sichergestellt. 

Die Details findet Ihr hier.

 

Unsere 6. ging als Tabellenführer der 2. Kreisklasse B in das Duell mit Luhden III. Ihrer Favoritenrolle ist die Truppe um Mannschaftskapitän Jörg auch in diesem Spiel absolut gerecht geworden, denn die Luhdener wurden mit 9:2 (Details hier) auf die Heimreise geschickt. Damit bleibt unser Team mit 8:0 Punkten souveräner Tabellenführer.

 

Martin B.

 

0 Kommentare

Zeltlager 2016 - Tischtennis-Kids in luftiger Höhe

Die Rodenberger Reisegruppe!
Die Rodenberger Reisegruppe!

Das diesjährige Zeltlager führte die Tischtennis-Jugend der SG Rodenberg -wie bereits im vergangenen Jahr- ins tolle Südseecamp nach Wietzendorf. 24 Kinder und 8 Betreuer machten sich erstmals ohne Eltern und Geschwister bei bestem Wetter auf den Weg in die Lüneburger Heide. Highlight des Wochenendes war der Besuch eines Hochseil-Kletterparks in der Nähe des Südseecamps. Es gehörte eine Menge Mut dazu, die verschiedenen schwierigen Parcours in luftiger Höhe zu bewältigen. Die Tischtenniskids bewiesen viel Geschick und absolvierten souverän selbst die schwierigsten Passagen.

Ein Diskobesuch, toben im Spaßbad, Ballspiele und Musik am Lagerfeuer rundeten ein tolles Wochenende ab.

 

Weitere Bilder findet ihr hier.

 

Andre

 

0 Kommentare

Erfolge für die TT-Jugend bei den Landesjahrgangsmeisterschaften

Siegerehrung Jahrgang 2007 mit unseren Jungs (Ruven links und Bjarne rechts)
Siegerehrung Jahrgang 2007 mit unseren Jungs (Ruven links und Bjarne rechts)

Toller Erfolg für den Tischtennis-Nachwuchs der SG Rodenberg. Bei den Landesjahrgangsmeisterschaften erreichte Bjarne Fecht einen sehr starken zweiten Platz und wurde damit Vize-Landesmeister des Jahrgangs 2007!!!

Auch Ruven Kubitza spielte stark auf und erzielte einen sehr guten vierten Platz im Feld dieses Jahrgangs. Damit rechtfertigten die Beiden ihre kürzliche Nominierung für den Landeskader in Hannover.

Aber auch zwei Rodenberger Mädchen waren nach guten Leistungen auf Bezirksebene für die Landesmeisterschaften nominiert worden. Katharina Heinrich schaffte im Jahrgang 2006 letztlich den 9. Platz und Michelle Kusmin erreichte den 11. Platz.  Eine tolle Leistung der jungen Mädels.

 

Webmaster

 

0 Kommentare

Küchenhaus Schlüter spendet der 3. neue Trikots

hinten v. l.: Christian Wulf, Sören Lindwedel, Torsten Schlüter, Ronny Gautzsch, Andreas Wente  vorne:  Silvia Fecht, Roman Rumpf
hinten v. l.: Christian Wulf, Sören Lindwedel, Torsten Schlüter, Ronny Gautzsch, Andreas Wente vorne: Silvia Fecht, Roman Rumpf

Die 3. Mannschaft wurde zu Beginn der Saison 2016/2017 vom Küchenhaus Schlüter aus Rodenberg mit neuen Trikots ausgestattet.

 

Die Mannschaft bedankte sich bei Torsten Schlüter mit einem kleinen Blumenstrauß und einem kulinarischen Gutschein für die neuen Trikots.

 

In der Saison 2016/2017 startet das Team in der 2. Bezirksklasse mit einer neuen Aufstellung und ist gespannt, wie die Spieler diese neue Herausforderung meistern werden.

Sören

 

Teilerfolg für die Damen und die 4.

In äußerst spannenden Spielen am gestrigen Abend holten sowohl unsere Damenmannschaft als auch die

4. Mannschaft jeweils einen Punkt.

 

Die neuformierte Damenmannschaft hatte es in der Kreisliga mit dem TSV Hagenburg zu tun.
Unser Team mit Diane Hildenhagen, Anja Görnhardt, Ilse Köhler, Anke Gautzsch und Cheyenne Bruns lag zwischenzeitlich gegen den letzjährigen Tabellenzweiten  mit 3:5 im Rückstand, konnte dann aber ausgleichen und letztendlich das 7:7 sicherstellen. (Details findet Ihr hier)

Auch unsere 4. lag im Spiel gegen den Bezirksklassenabsteiger TTC Volksen lange Zeit zurück. Mit dem zweiten Spiel des mittleren und hinteren Paarkreuzes drehten jedoch Björg, Bernd, Martin D. und Martin B. den 4:7-Rückstand in ein 8:7 für unser Team. Herausragend, sowohl in kämpferischer als auch spielerischer Hinsicht, war dabei das Spiel von Björg gegen Thorsten Sprick, denn nach 0:2-Satzrückstand hat Björg das Spiel noch für sich entschieden!!!


Das Entscheidungsdoppel von Peter/Björg ging dann aber leider mit 3:2 Sätzen an die Gäste aus Volksen, die damit einen verdienten Punkt mitnehmen konnten. (Details hier)

Die spannenden und nervenaufreibenden Spiele haben nicht nur die beteiligten Akteure, sondern auch die begeisterten Zuschauer geschafft! 

 

Martin

0 Kommentare

Erfolge bei den Kreismeisterschaften der Jugend!

Bei den Kreismeisterschaften am 27.08.2016 in Hagenburg haben unsere Kids tolle Ergebnisse erzielt.

Schülerinnen C

Lenja Herberg (2. v. l.) wird Dritte

 

 

Bei den Schülern gingen beide Titel an die SG Rodenberg.

 

 

 

 

Schüler C 

Bjarne Fecht (links) wird Kreismeister und Ruven Kubitza belegt den zweiten Platz.

 

von links: Arian, Maximilian, Dustin und Eliah
von links: Arian, Maximilian, Dustin und Eliah

Schüler B

Arian Kubitza siegt vor Maximilian Loth und Dustin Dreyer und Eliah Klesen werden gemeinsame Dritte!!

 

Erfolg auf ganzer Linie für unsere Jüngsten.   

Gratulation an unsere Kids und auch an die Trainer und Betreuer!!!!!!!!!

 

Martin

 

0 Kommentare

Saisonstart der TT-Jugend

Am  Freitag, 05.08.2016 um 17.30 Uhr starten wir - hoffentlich alle gut erholt😎 - in die neue TT-Saison 2016/2017! Nach der überaus erfolgreichen letzten Saison müssen und werden wir uns nun den neuen Herausforderungen in den zum Teil höheren Spielklassen stellen.

Die neue 1. Jungenmannschaft (Malte, Steven, Daniel und Marc Oliver mit Betreuer Andre) verabschiedet sich aus der Schülerklasse und muss sich nun gleich in der Jungen-Kreisliga behaupten. Sie wird dort eine der jüngsten Mannschaften sein.
Die neue 1. Schüler (Arian, Sönke, Timo und Marlon R. mit Betreuer Jörg) möchte natürlich ihren Meistertitel in der Schüler-Kreisliga verteidigen, was aber nicht so einfach wird, weil insbesondere Hohnhorst aufgerüstet hat.
Die neue und immer noch sehr junge 2. Schüler (Bjarne, Maximilian, Dustin und Ruven mit Betreuerin Silvia) startet dieses Mal gleich in der Kreisliga und wird dort sicherlich wieder zu überraschen wissen 😉.
Die neue 3. Schüler (Jörn, Hannes, Jonas und Gorden mit den Betreuern Dirk und Ronny) wird vom Kreisverband so stark eingeschätzt, dass auch sie in der Kreisliga starten muss. Mit viel Trainingsfleiß wird dort bestimmt aber auch was zu machen sein😉
Die neue vierte Schüler (Jana, Kevin, Eliah, Lennart, Linda, Zoe, Maxim, Michelle, Lenja, Marlon T. und Robin mit Betreuer Frank) ist nach der Staffelmeisterschaft in der Beginnerklasse nun in die 1. Kreisklasse aufgestiegen und hat es jetzt mit starken Gegnern zu tun. Aber unsere "bunte Tüte" wird sich unter Betreuer Franky bestimmt nicht unterkriegen lassen.
Über den Punktspielbetrieb und die entsprechenden Termine werden die Eltern von den jeweiligen Betreuern auf dem Laufenden gehalten. Wir würden uns freuen, wenn die Eltern uns weiterhin so toll unterstützen!  

 

Viel Spaß und Ballglück wünschen Silvia, Frank, Dirk, Beppo, Roland, Jörg, Ronny und Andre!

 

Die Sparte zieht positive Bilanz

Bei der diesjährigen Spartensitzung zum Saisonabschluss 2015/2016 blickte Spartenleiter Peter Simon auf eine gute Saison zurück. 

2016 Kreisliga Platz 1:  v. l. Marc Oliver Gelhaar, Timo Preugschat, Arian Kubitza, Sönke Fecht
2016 Kreisliga Platz 1: v. l. Marc Oliver Gelhaar, Timo Preugschat, Arian Kubitza, Sönke Fecht

Insbesondere im Jugendbereich konnten viele positive Ergebnisse, vor allem mit dem Meistertitel, sowie einem 2. und 4. Platz in der Kreisliga verbucht werden. Dazu kommen noch ein guter Mittelfeldplatz der 4. Mannschaft sowie die Meisterschaft der 5. Mannschaft in der Kreisklasse. Ein solch gutes Abschneiden hatte niemand vor der Saison von den Mädchen und Jungen erwartet.

 Bjarne Fecht (links) und Ruven Kubitza
Bjarne Fecht (links) und Ruven Kubitza

Aber nicht nur im Punktspielbetrieb erzielten die Kinder sehr gute Ergebnisse,  denn mit dem 1. Platz bei den Bezirksjahrgangsmeisterschaften von Katharina Heinrich (Jahrgang 2006), dem 2. Platz von Bjarne Fecht und dem 3. Platz von Ruven Kubitza (2007) konnten sich diese zudem für die Landesjahrgangsmeisterschaften qualifizieren. Bei den Bezirksmeisterschaften holten Ruven und Bjarne, der zudem Kreismeister der C-Schüler geworden ist, einen tollen 3. Platz im Doppel. 

Des Weiteren haben es Ruven und Bjarne bis in den Landeskader gebracht und mussten sich dafür mit den besten Spielern ihrer Altersklasse aus Niedersachsen messen. Für ihre tolle Leistung bekamen sie im Rahmen der Erwachsenensitzung als Belohnung einen Gutschein für ein leckeres Eis aus Rodenberg. Ebenso wurde auch die 2. Mannschaft für ihren Meistertitel geehrt.

Diese hervorragenden Ergebnisse sind nur dank der kontinuierlichen und intensiven Jugendarbeit zustande gekommen, für die sich Peter Simon bei allen Jugendtrainern bedankte.

 

Im Erwachsenenbereich ließ sich aufgrund zahlreicher Ausfälle der Abstieg der 1. Herren aus der Bezirksoberliga trotz guter Leistungen nicht verhindern. Für die Mannschaften 2 bis 7 verlief die Saison besser. Die zweite Herrenmannschaft hat in der 2. Bezirksklasse den 2. Platz belegt und konnte sich in der Relegation gegen Messenkamp und unsere 3. Herren (2. der Parallelstaffel!) durchsetzen und in die 1. Bezirksklasse aufsteigen. Die 3. bis 7. Mannschaft haben gute Platzierungen im Mittelfeld ihrer Klassen belegt.

Durch zahlreiche Zugänge konnten verschiedene Spielerabgänge kompensiert werden und so ist es der Sparte auch weiterhin möglich 7 Mannschaften im Herrenbereich antreten zu lassen. Zur Freude aller Spartenmitglieder, insbesondere der Damen, wird auch wieder eine Damenmannschaft in der Kreisliga am Punktspielbetrieb teilnehmen.

Höhepunkte der Saison waren der Umzug der Sparte zurück in die Jagdgartenhalle, das Zeltlager der Jugend im Südseecamp, die Weihnachtsfeiern der Jugend und Erwachsenen, die Ausspielung der Samtgemeindemeisterschaft nach vielen Jahren wieder in der neuen „alten“ Jagdgartenhalle, die Ausrichtung der Jugendkreisrangliste mit Teilnehmerrekord sowie die Saisonabschlussfeiern der einzelnen Mannschaften.

Spartenleiter Peter Simon kann auch in Zukunft auf eine sehr gut funktionierende und wachsende Sparte zurückgreifen. Ein Dank geht nicht nur an die Aktiven der Sparte, die sich über die Saison eingebracht haben, sondern auch an die Eltern der Kinder, welche immer eine helfende Hand für die Sparte frei hatten.

PeterSimon (links) ehrt Roland Schäfer
PeterSimon (links) ehrt Roland Schäfer

Zum Sportler des Jahres wurde in diesem Jahr Roland Schäfer gewählt. Erst 2014 aus Lauenau nach Rodenberg gewechselt hat er im 2. Bezirk eine super Saison gespielt und engagiert sich außerdem in der Jugendarbeit.

 

Sören

 

Erfolgreiche Finalrunde im Schaumburgpokal der Jugend

Bei der Finalrunde des Schaumburg-Pokals der Schülerinnen holte sich unser Nachwuchs durch einen 5:3-Erfolg über den TV Bergkrug den Pokal. Im Spiel um Platz drei setzte sich der TV Bergkrug II mit 5:3 gegen den TSV Algesdorf durch.

Ebenso Erfolgreich wie unsere Mädchen waren auch unsere Jungen. Den Pokal der Schüler packte sich die 1. Schüler ein. In einem vereinsinternen Finale gewannen sie gegen die zweite Mannschaft klar mit 5:1. Ebenso deutlich endete auch das Spiel um Platz drei, den sich der TTC Borstel durch einen 5:1-Erfolg über den TuS Germania Hohnhorst sicherte.

 

Weitere Ergebnisse: 

Der TV Bergkrug hat den Schaumburg-Pokal in der Jungen-Klasse gewonnen. Im Finale ließen sie dem TuS Germania Hohnhorst mit 5:2 keine Chance.  Im Spiel um Platz drei war der TV Bergkrug II mit 5:4 über den PSV Stadthagen erfolgreich. Den Pokal der Mädchen gewann der TSV Steinbergen durch ein 5:3 über den TV Bergkrug.

 

Sören

Stiftungsturnier 2016

 Am jährlichen Stiftungsturnier haben trotz vieler Termine zum Saisonabschluss am Freitag, 10.06.2016 insgesamt 16 Spieler teilgenommen. Für die Protagonisten wurde es ein langer aber auch spannender Abend. Nach 6 Stunden Spielzeit endete das Turnier gegen 01:00 Uhr am frühen Sonnabendmorgen!!!

 

Um allen eine gute Chance auf den Turniersieg zu ermöglichen wurden die Spieler entsprechend ihrer QTTR-Werte in 2 Gruppen aufgeteilt und anschließend aus beiden „Töpfen“ zugelost.

 

Dann wurde im 2er Mannschaftsmodus mit Punktvorgabe pro Spielklasse für den „schwächeren“ Spieler gespielt. Dieser Modus sorgte schon in den Gruppenspielen für reichlich Spannung und knappe Ergebnisse, so dass vermeintliche Favoriten in der Gruppenphase strauchelten. Viele knappe Spiele, die erst im fünften Satz entschieden wurden, gingen nicht selten 19:17 oder 18:16 aus.

 

In der Gruppe 1 konnten sich Neuling Andreas Wente und Martin Brückner vor Jörg Kubitza und Martin Domnick den ersten Platz sichern.  In der Gruppe 2 lagen Roland Schäfer und Erhard Hoffmann knapp vor Peter Heppes und Wilhelm Bruns, nachdem Sie sich knapp 3:2 in jeweils 5 Sätzen durchgesetzt hatten.

 

Nach den Halbfinals kam es zum Endspiel Schäfer/Hoffmann gegen Wente/Brückner. Hier setzten sich dann Wente/Brückner in einem dramatischen Finale durch und unser Vereinsneuling Andreas Wente hatte einen guten Einstieg gefunden!

 

In den Spielpausen und am Ende konnte sich am Buffet gestärkt, isotonische Kaltgetränke aufgenommen und noch manch Ballwechsel besprochen werden. Als Idee der teilweise erschöpften Teilnehmer wurde vorgeschlagen zukünftig die Spiele im fünften Satz beim Stand von 10:10 zu beginnen!

 

Sören

Abschlussfeier der 2. Herren

von links: Olli, Hans, Ronny, Peter, Andy, Sören, Andre
von links: Olli, Hans, Ronny, Peter, Andy, Sören, Andre

Nach dem verdienten Aufstieg in die 1. Bezirksklasse wollten wir gemeinsam die Saison ausklingen lassen. Dazu hatte sich Sören als Organisator um die Buchung der Bowlingbahn in Lauenau gekümmert. Toll Bowling!? – mag mancher jetzt denken.

 

Weit gefehlt! Sören hat ein richtig gutes Programm auf die Beine gestellt.

 

Es wurde gebowlt, sehr gut gegessen und Billard gespielt. Es gab auch das eine oder andere stärkende Getränk und jede Menge angeregte Diskussionen über Tischtennis, Bowling und alle möglichen anderen Themen. Um die kleine Feier im sportlichen Sinne angemessen zu gestalten, hat sich Sören einen kleinen Wettkampf ausgedacht, der sich über den ganzen Abend erstreckte und alle Aktivitäten beinhaltete. Das Ziel war, niemanden zu benachteiligen, falls er nicht gut beim Bowling ist – oder nicht Billard spielen kann. Alle am Abend erreichten Punkte wurden in ein (für alle - außer Sören) undurchsichtiges Würfelspiel eingebunden. Der Spaßfaktor war sehr groß und wer hat wohl gewonnen? Richtig – der Sören! Da von diesem Ergebnis alle (total) überrascht worden sind, wurde ihm aufrichtig gratuliert. Dies war ein definitiv sehr gelungener Abend und für die perfekte Organisation gebührt Sören ein großes Dankeschön seiner Mannschaftskameraden. Weiter so!!!

TT-Jugend: Gute Plätze bei der Kreisrangliste

Mit 69 Spielern hat die erste Ausspielung der Jugend-Kreisrangliste in der Hagenburger Sporthalle eine durchschnittliche Teilnehmerzahl erreicht.

 

Tischtennis. Mit Rufus und Jasper Wilkening nutzten zwei Spieler des TV Bergkrug die Abwesenheit ihres Vereinskameraden und Favoriten Thorben Gudweth, um sich an die Spitze der ersten Gruppe zu setzen. Lukas Hettlage (TSV Hagenburg) spielte sich auf den dritten Rang. Wie in der vergangenen Saison war Maja Hildenhagen (VfL Bad Nenndorf) die beste weibliche Teilnehmerin. Sie spielte sich in der ersten Gruppe auf den sechsten Platz.

Unter den Teilnehmern waren zehn Beginner, die in zwei Gruppen spielten. In der ersten Gruppe holte sich Abbas Ebrahem (TV Bergkrug) den ersten Platz vor Michelle Kusmin (SG Rodenberg). Das Hauptfeld wurde in acht Gruppen aufgeteilt.

"Trotz des schönen Wetters eine gute Beteiligung“, sagte Dirk Rinne, Jugend-Ranglistenbeauftragter des Tischtennis-Kreisverbands Schaumburg. Der TSV Hagenburg zeigte sich als Ausrichter von seiner besten Seite. 18 Tische waren aufgebaut und eine umfangreich ausgestattete Cafeteria eingerichtet, Rinne begrüßte die Teilnehmer zum ersten Mal per Mikrofon. „Es ist perfekt“, bedankte sich Rinne bei Familie Linke, die einen vorbildlichen Rahmen geschaffen hatte.

Rinne selbst hatte mit Thomas Benke und Georg Chmel bewährte Helfer an der Seite. Die zweite Runde der Rangliste wird am 19. November ausgespielt und dann von der Sparte der SG Rodenberg ausgerichtet. Die jeweils zwei Erstplatzierten der Gruppen:

 

Gruppe 1: 1. Rufus Wilkening (TV Bergkrug) 2. Jasper Wilkening (TV Bergkrug)

Gruppe 2: 1. Robin-Nick Mesche (TV Bergkrug) 2. Malte Riekehr (SG Rodenberg)

Gruppe 3: 1. Arian Kubitza (SG Rodenberg) 2. Daniel Wehrhahn (SG Rodenberg)

Gruppe 4: 1. Bjarne Fecht (SG Rodenberg) 2. Dustin Dreyer (SG Rodenberg)

Gruppe 5: 1. Hannes Gautzsch (SG Rodenberg) 2. Marlin Tänzer (VfL Bad Nenndorf)

Gruppe 6: 1. Lukas Hoffelner (Post SV Stadthagen) 2. Arne Kording (TV Bergkrug)

Gruppe 7: 1. Alicia Johnson (TV Bergkrug) 2. Josephine Wichmann (TSV Algesdorf)

Gruppe 8: 1. Emily Mitschker (TV Bergkrug) 2. Vanessa Naumann (TV Bergkrug)

 

Beginner

Gruppe 1: 1. Ebrahem Abbas (TV Bergkrug), 2. Michelle Kusmin (SG Rodenberg)

Gruppe 2: 1. Eike Heidel (TSV Hespe), 2. Simon Wilkening (TV Bergkrug)

 

Ronny

 

Quelle: hga - Schaumburger Nachrichten, 07.06.2016

 

0 Kommentare

Erfolgreiche Relegation: Die 2. steigt auf!!!

Am 08.05.2016 fand in Messenkamp die Relegation um den Aufstieg bzw. den Verbleib in der 1. Bezirks-klasse statt. Ausrichter waren die Sportfreunde aus Messenkamp, die in der 1. Bezirksklasse leider nur den 8. Platz erreichen konnten. Aus Sicht der SG Rodenberg versprach der Tag sehr interessant zu werden, da sowohl die 2. Herren als auch die 3. Herren die Qualifikation für die Relegation erkämpfen konnten.

Spiel 1: SGR II – SGR III (9:3)

In beiden Teams fehlte je ein Stammspieler. So hat sich die 4. Herren bereit erklärt, jeder Mannschaft einen Ersatzspieler zur Verfügung zu stellen. Bernd Koschitzki und Peter Heppes sagen wir vielen Dank für den großartigen Einsatz.

 

Aufstellung:

SGR II – Hans Meier, Olaf Müser, Peter Simon, Andre Fecht, Ronny Gautzsch, Peter Heppes

SGR III – Dirk Steuber, Roland Schäfer, Stefan Herberg, Christian Wulf, Oliver Schlupp, Bernd Koschitzki

 

Los ging es wie immer mit den Doppeln. Olaf / Hans meisterten ihre Aufgabe souverän mit 3:0 gegen Roland / Christian. Andre / Peter S. mussten gegen das sehr starke Doppel Dirk / Stefan an den Start. Nach 0:2 konnten sie das Spiel noch auf 3:2 drehen – starke Leistung. Ronny / Peter H. führten locker 2:0 gegen Oliver / Bernd und mussten nach 2 in Folge verlorenen Sätzen im 5. noch einmal heftig kämpfen, um nicht zu verlieren - 3:0 SGR II.

Auch in den Einzeln ging es hoch her und es wurden keine Punkte verschenkt. Olaf und Hans konnten sich nach teilweise sehr hochklassigem Kampf gegen Roland und Dirk durchsetzen - 5:0 SGR II. Peter S. musste dem sehr stark spielenden Christian nach 3 Sätzen zu seinem souveränen Sieg gratulieren. Andre konnte Stefan mit 3:1 niederringen – 6:1 SGR II. Ronny gegen Bernd und Peter H. gegen Oliver waren Spiele auf Messers Schneide. Peter H. verpasste im 5. Satz den Anschluss und musste Oliver den Punkt abtreten. Ronny hatte unheimliche Mühe den hart kämpfenden Bernd zu bezwingen, was schließlich im 5. Satz mit 11:9 (!) gerade so glückte – 7:2 SGR II. Hans musste im Anschluss – ebenfalls nach 5 Sätzen – Dirk den Vortritt lassen. Olaf gewann gegen Roland – 8:3 SGR II. Den letzten Kampf dieses Matches lieferten sich Peter S. und Stefan – wie nicht anders zu erwarten – in 5 Sätzen. Peter hatte das glücklichere Ende für sich und die 2. Mannschaft konnte mit 9:3 gewinnen.

 

 

Spiel 2: Messenkamp – SGR III (8:8)

Bei Messenkamp fehlte die Nr. 3 – bei der SGR III waren alle Stammspieler am Tisch.

 

Aufstellung:

Messenkamp – Claas Meyer, David Giannoulas, Jozef Kieltyka, Wolfgang Schmidt, Ralf Lohmann, Frank

Ginzel

SGR III – Carsten Göbe, Dirk Steuber, Roland Schäfer, Stefan Herberg, Christian Wulf, Oliver Schlupp

 

Im 1. Doppel waren Carsten / Christian gegen Claas / Wolfgang mehr oder weniger ohne wirkliche Chance. Dirk / Stefan besiegten ihre Gegner David / Josef mit 3:1 und auch Roland / Oliver gewannen 3:0 gegen Ralf / Frank – 2:1 SGR III.

Dirk konnte sein Einzel nach sehr starkem Spiel mit 3:1 gegen Claas gewinnen. Carstens Gegner wehrte sich sehr und nach einem hart umkämpften 5. Satz musste er David gratulieren – 3:2 SGR III. Jozef war für Stefan etwas zu stark und gewann klar mit 3:0. Dies konnte Roland gegen Wolfgang ebenso ungefähr-det ausgleichen – 4:3 SGR. Im unteren Paarkreuz konnten sich weder Christian noch Oliver gegen ihre starken Gegner Frank und Ralf behaupten. Beide Spiele gingen nach spannenden Sätzen mit 1:3 verloren – 4:5 SGR III. Carsten eröffnete gegen Claas die 2. Runde und musste sich leider erneut im 5. Satz ge-schlagen geben. Auch Dirk erging es nicht besser und er gratulierte David zum 3:1 – 4:7 SGR III. Jetzt wurde die Spannung noch größer, da Messenkamp zu gewinnen drohte. Roland und Stefan kämpften da-gegen an und machten mit ihren Gegenspielern kurzen Prozess und konnten ungefährdete Siege verbu-chen – 6:7 SGR. Christian und Oliver wollten die Schlappe aus der 1. Runde wieder ausbügeln und legten sich mächtig ins Zeug. Leider war Frank für Oliver zu stark und gewann 3:0. Dafür belohnte sich Christian nach hartem Kampf mit einem knappen 3:2 gegen Ralf – 7:8 SGR III. Jetzt kam es zum Entscheidungs-doppel und Dirk / Stefan zeigten, warum sie das stärkste Doppel der 2. BK - Staffel 8 sind. Sie dominierten das Spiel und gewannen sehr stark und ungefährdet mit 3:0 gegen Claas / Wolfgang. Die Freude bei der SGR war riesig, dass gegen den Gegner aus der höheren Spielklasse ein sehr starkes UNENTSCHIEDEN geglückt ist. Zu erwähnen bleibt noch, dass das Satzverhältnis von 31:28 für die SGR III spricht. Super Leistung!

 

Spiel 3: Messenkamp – SGR II (5:9)

Bei Messenkamp fehlte die Nr. 3 – bei der SGR II spielte Christian Ersatz und absolvierte damit sein 3. Punktspiel an diesem Tag – vielen Dank für diese sportliche Höchstleistung.

 

Aufstellung:

Messenkamp – Claas Meyer, David Giannoulas, Jozef Kieltyka, Wolfgang Schmidt, Ralf Lohmann, Frank

Ginzel

SGR II – Hans Meier, Olaf Müser, Peter Simon, Andre Fecht, Ronny Gautzsch, Christian Wulf

 

Die Gastgeber veränderten zum letzten Spiel die Doppelaufstellung, was für mehr Spannung sorgen sollte. Claas / David lieferten Peter / Andre einen heißen Kampf über 5 Sätze, wobei es am Ende besser für die SGR ausging. Hans / Olaf konnten sich ungefährdet – trotz einer Verletzung bei Hans – gegen Jozef / Wolfgang mit 3:0 durchsetzen. Christian / Ronny gaben nach einer 2:0-Führung fast schon sicheren Punkt an die stark aufspielenden Ralf / Frank ab – 2:1 SGR II.

In den Einzeln setzte sich diese spannende Begegnung fort. Nach 2:0-Satzführung und Matchball musste Olaf gegen Claas doch noch in den 5. Satz, den er dann aber souverän mit 11:3 für sich entschied. Hans spielte angeschlagen weiter und lag schon 0:2 hinten – aber angeschlagene Wölfe sind aber gefährlich, sagt ein Sprichwort – das zeigte sich auch hier. Der für David sicher geglaubte Punkt wurde ihm noch ab-gejagt, wobei auch hier der 5. Satz ungefährdet mit 11:4 an Hans ging – 4:1 SGR II. Peter durfte jetzt ge-gen Wolfgang ran und hatte mit dessen Noppe einige Problemchen, die ihn aber von einem verdienten 3:1 nicht abhielten. Andre musste sich Jozef leider nach 4 Sätzen geschlagen geben – 5:2 SGR II. Im unteren Paarkreuz wollten wir die Entscheidung suchen. Nachdem Christian Ralf im vorherigen Spiel nach hartem Kampf bezwingen konnte, musste er nun dem langen Wettkampf Tribut zollen und sich dem stark aufspie-lenden Ralf geschlagen geben. Ronny und Frank lieferten sich ein heftig umkämpftes Match, das leider mit 3:2 an Messenkamp ging – 5:4 SGR II. Hans und Olaf läuteten die 2. Runde ein. Claas wehrte sich stark, konnte aber schlussendlich gegen Hans nicht viel ausrichten und musste den Punkt an die SGR abgeben. Auch Olaf ließ David keine Chance und gewann völlig ungefährdet – 7:4 SGR II. Nun war der Aufstieg zum Greifen nahe – aus den nächsten 5 Spielen musste irgendwie ein Punkt her! Peter durfte als erster in den Ring, konnte aber dem stärker werdenden Jozef nicht genug entgegensetzen und musste sich nach eini-gen knappen Sätzen mit 1:3 geschlagen geben. Nun war Andre gefordert. Er trat gegen Wolfgang an und machte seine Sache sehr gut. Absolut ungefährdet gewann er 3:0 – 8:5 SGR II. Damit war der Aufstieg schon perfekt, aber nun sollte auch noch der Sieg her. Dazu musste Ronny gegen Ralf antreten. Nach drei hart umkämpften Sätzen fehlte bei Ralf möglicherweise der letzte Kampfeswille. So konnte Ronny den 4. Satz mit 11:3 für die SGR entscheiden und den erhofften Sieg erringen. Die SGR II gewinnt gegen Messenkamp mit 9:5 AUFSTIEG!

 

Wir danken den Spielern und Fans beider Vereine für diesen sportlich sehr anspruchsvollen Tag und die gute Stimmung. Für das Ambiente und die Betreuung des Relegationsturnieres gebührt den Ausrichtern und Organisatoren in Messenkamp ein großer Dank aller Beteiligten.

 

Für die nächste Saison wünschen wir allen Mannschaften viel Ballglück!

 

Ronny

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die erfolgreiche 2. Herren (v. l.: Olaf Müser, Hans Meier, Andre Fecht, Ronny Gautzsch, Christian Wulf, Peter Simon)

Aus der Stammformation fehlen Sören Lindwedel und Andreas Wulf.

0 Kommentare

TT-Nachwuchs der SG Rodenberg überrascht

Die Meistermannschaft (v.l.): Arian Kubitza, Sönke Fecht, Timo Preugschat und Marc Oliver Gelhaar
Die Meistermannschaft (v.l.): Arian Kubitza, Sönke Fecht, Timo Preugschat und Marc Oliver Gelhaar

Durch intensives Training während der ganzen Saison erspielte sich die noch sehr junge zweite Schülermannschaft der SG Rodenberg völlig unerwartet und ungeschlagen die Meisterschaft in der Schüler-Kreisliga mit 16:0 (!) Punkten.

 

Mit einer solch tollen Entwicklung und Leistungs-steigerung gegenüber dem Vorjahr hatte selbst das Trainerteam nicht gerechnet und ist sichtlich stolz auf ihre Sprösslinge. Sehr gute Einzel- und Doppelbilanzen (Timo Preugschat im Einzel und Sönke Fecht mit Timo Preugschat im Doppel ohne Niederlage!) waren der Grundstein für die Meisterschaft.

 

Aber auch die anderen Mannschaften der SGR spielten sehr erfolgreich in der Kreisliga. Die erste Mannschaft (14:2) wurde Vizemeister und die dritte Mannschaft (jüngste Mannschaft der Liga!) belegte einen sehr guten vierten Platz (10:6).  Die fünfte Schülermannschaft der SGR erreichte in der Nachwuchsstaffel ebenfalls die Meisterschaft.

 

Sören

0 Kommentare

Ruven Kubitza und Bjarne Fecht im Landeskader!!!

Ruven Kubitza (rechts) und Bjarne Fecht aus der Nachwuchsschmiede SG Rodenberg trainieren im Landeskader in Hannover!

 

Tischtennis ist das größte Hobby des achtjährigen Ruven und des gleichaltrigen Bjarne aus Rodenberg. Dafür lassen die Drittklässler (fast) alles andere liegen. Sie zählen zu den größten Talenten ihrer Altersklasse in Niedersachsen und wurden deshalb von den Landestrainern des Niedersächsischen Tischtennisverbandes (TTVN) für den Landes-Sichtungskader nominiert. Hier trainieren die Beiden nun seit einiger Zeit zweimal die Woche für jeweils 2,5 Stunden mit anderen talentierten 8- bis 12-jährigen Jungen und Mädchen aus verschiedenen Teilen des Bezirks Hannover.

Weitere Stützpunkte des Landes befinden sich in den Bezirken Weser-Ems, Braunschweig und Lüneburg. Zu ihrem Sport gekommen sind Ruven und Bjarne bereits vor drei Jahren über ihre tischtennisbegeisterten Eltern, welche nicht nur selbst aktiv spielen, sondern sich auch als Trainer und Betreuer in der SG Rodenberg engagieren. Schon recht früh erzielten die Jungen ihre ersten Erfolge und konnten sich gegen zum Teil erheblich ältere Gegenspieler durchsetzen. So erreichten sie im vergangenen Jahr als jüngstes Doppel die Bronzemedaille bei den Bezirks-Jahrgangsmeisterschaften in Bennigsen!!! Auch mit ihrer Mannschaft sind sie sehr erfolgreich. Nach der Herbstmeisterschaft im Dezember schaffte das sehr junge Rodenberger Team den Sprung in die Kreisliga.

 

Jeweils am Freitag wird im eigenen Verein in Rodenberg trainiert, wo das engagierte sechsköpfige Trainerteam um Jugendwart Andre Fecht den ca. 30 Kindern die Grundlagen und Feinheiten des Tischtennissports beibringt. Derzeit spielen fünf Schülermannschaften für die SG Rodenberg (davon allein drei in der Kreisliga!).

0 Kommentare

SGR richtet Jugendkreisrangliste aus

Am 05.03.2016 hat unsere Sparte die Kreisrangliste der Jugend ausgerichtet. 

Die 'Schaumburger Nachrichten' haben am 08.03.2016 über die hervorragend besuchte Veranstaltung berichtet.

Das Turnier ist hervorragend abgelaufen und wir als Ausrichter haben viel Lob von den Teilnehmern, den Eltern und den anwesenden Vertretern des Kreisverbandes Schaumburg bekommen. Jeder, der schon mal an der Ausrichtung eines solchen Turnieres beteiligt war, kann bestätigen, welch großer Aufwand dafür nötig ist. 

Daher geht ein großes "Danke schön" an Andre und das ganze Trainerteam sowie an alle Eltern und Aktive, die tatkräftig in der Kantine, beim Auf- und Abbau sowie bei der Ausstattung der Kantine mit Kuchen, Brezeln und anderen Leckereien angepackt haben.

Danke auch an alle Eltern, dass ihr eure Kinder bei ihrem Hobby unterstützt. Ohne diese Unterstützung wäre ein derartiges Turnier (mit 112 Teilnehmern!!!) und die tollen Erfolge unserer Schüler und Jugend nicht möglich.

Natürlich wollen wir auch alle im Kreis tätigen Trainer, Betreuer und auch alle anderen Eltern nicht vergessen, die ebenfalls ihre Freizeit "opfern" um durch Jugendarbeit und Unterstützung dafür zu sorgen, dass wir weiterhin Nachwuchs für den tollen Sport Tischtennis haben und bekommen.

 

Sören

 

Die Detailergebnisse und auch die Fotos zu dem Turnier findet ihr hier.

0 Kommentare

2. Herren – Halbzeitbilanz

Nachdem wir die Hinrunde der 2. Bezirksklasse - Staffel 7 mit nur einer Niederlage als Tabellenzweiter abgeschlossen hatten, definierten wir das Ziel, diesen 2. Platz mindestens zu halten und wenn möglich zu verbessern.

Durch vereinsinterne Umstellungen konnten wir Andreas Wulf als 7. Spieler und Leistungsträger in die 2. Herren „locken“. Für die Rückrunde bedeutete das eine nochmalige Verstärkung der Mannschaft. Dies zeigte sich gleich im ersten Spiel gegen Lauenhagen – 9:0! Gegen sehr stark aufspielende Sportfreunde aus Hohenrode gelang, wie im Hinspiel, ein 9:4. Das Auswärtsspiel in Lauenau (ohne Peter S. und Sören) konnte mit Verstärkung aus der 4. Mannschaft – Peter H. – ebenfalls mit 9:0 zu unseren Gunsten entschieden werden – Steigerung zum Hinspiel um 5 Punkte! Leider ohne Andy und Sören mussten wir dann in Deckbergen antreten. Stefan Herberg verstärkte uns und wir konnten dieses Spiel dank seiner Leistung (Ronny hatte einen rabenschwarzen Abend) knapp, aber verdient, mit 9:6 für uns verbuchen. Zur Halbzeit gingen wir mit voller Mannschaft gegen angeschlagene Bad Nenndorfer an den Start – das Ergebnis war erneut 9:0! 

Durch unsere mehrfach erzielten sehr klaren Ergebnisse haben wir uns zwischenzeitlich sehr eng an den Tabellenführer Bergkrug II herangearbeitet. Mit etwas Glück kann uns sogar noch der direkte Aufstieg gelingen, da die Sportfreunde aus Bergkrug mit zwei Unentschieden auf dem Spielekonto nun punktemäßig mit uns gleichstehen.   

Das hoffentlich entscheidende Endspiel findet am 08.04.2016 um 19.30 Uhr in der Halle in Helpsen statt.

 

Über eine starke Unterstützung unserer „Fans“ bei diesem wichtigen Auswärtsspiel würden wir uns echt freuen.

 

Ronny

0 Kommentare

Vereinsmeister 2016 stehen fest

Die Sparte hat am 23.01.2016 in der neuen (alten) Halle im Jagdgarten ihre Vereinsmeister ermittelt. Wie immer wurde in der Einzelkonkurrenz nach Kreis- und Bezirksebene getrennt. Auf Bezirksebene gingen zehn Spieler an den Start. Auf Kreisebene haben die starken Schüler Arian Kubitza (11Jahre) und Ruven Kubitza (8 Jahre) teilgenommen und damit das Starterfeld auf 12 Teilnehmer komplettiert.

Die Vorrunde wurde in jeweils zwei Gruppen im Modus jeder gegen jeden gespielt um allen Teilnehmern möglichst viele Spiele zu ermöglichen. Die Gruppenersten und Gruppenweiten haben dann über Kreuz die Finalteilnehmer ermittelt. Für die Gruppenzuordnung und auch die anschließende Turnierverwaltung wurde von der ausrichtenden 5. Mannschaft erstmals ein PC-Programm eingesetzt, was die Arbeit erheblich erleichtert hat. 

 

Erfolgreiche Titelverteidigung

Der Vereinsmeister auf Bezirksebene. (Für eine größere Anzeige einfach in das Bild klicken!)
Der Vereinsmeister auf Bezirksebene. (Für eine größere Anzeige einfach in das Bild klicken!)

In der  Vorrundengruppe A auf Bezirksebene hat sich Jan-Philipp Köhler (4:0 Spiele) vor Mike Henne (3:1) durchgesetzt. Die Gruppe B sah Lars Krull (3:1 Spiele/11:5 Sätze) vor Olaf Müser (3:1/9:5) vorn. In den Halbfinalspielen setzten sich dann Philipp mit 3:2 gegen Olaf und Mike mit 3:1 gegen Lars durch.
So war das Finale zwischen Philipp und Mike die Revanche für das Gruppenspiel, in dem Philipp siegreich war. Die Leistung konnte er im Endspiel aber leider nicht wiederholen und er musste sich Mike mit 1:3 geschlagen geben, der damit seinen Erfolg vom Vorjahr wiederholen konnte.

 

Im Spiel um den 3. Platz hat Olaf gegen Lars mit 3:2 die Oberhand behalten.

 

Titelverteidiger im Doppel unterliegen im Finale

Die Kontrahenten im Einzelfinale gewinnen gemeinsam die Doppelkonkurrenz.
Die Kontrahenten im Einzelfinale gewinnen gemeinsam die Doppelkonkurrenz.

Die Doppelkonkurrenz, in der die Spielklassen-zugehörigkeit keine Rolle spielte, haben Mike und Philipp gemeinsam für sich entschieden. Im Endspiel mussten sie gegen die ohne Satzverlust ins Endspiel marschierten Titelverteidiger Olaf Müser/Hans Meier antreten. Mike und Philipp dagegen hatten in ihrem Halbfinale beim 3:2 gegen das starke Doppel Stefan Herberg/Dirk Steuber mächtig zu kämpfen. Im Finale haben sie sich dann aber mit 3:1 gegen Olaf und Hans durchsetzen können.

 

Das Spiel um den 3. Platz haben Stefan und Dirk gegen Peter Simon/Roland Schäfer für sich entschieden.

 

'Neuling' gewinnt auf Anhieb den Titel

Peter mit Pokal und Urkunde der SGR!
Peter mit Pokal und Urkunde der SGR!

Im Finale der Einzelkonkurrenz auf Kreisebene standen sich Peter Heppes und Börg Basenau, sein Mannschaftskamerad aus der 4. Mannschaft, gegenüber. Beide hatten ihre Vorrundengruppe mit jeweils 5:0 Spielen dominiert, wobei Peter sogar ohne Satzverlust geblieben ist!
Das gutklassige Spiel hat dann Peter, der ja erst zum Rückrundenbeginn vom TSV Algesdorf zur SG Rodenberg gewechselt ist, mit 3:1 gewonnen.

Im Spiel um den 3. Platz hat sich Matthias Ranzow mit 3:2 gegen Martin Domnick durchgesetzt.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger und Platzierte!

 

Martin (im Auftrag der 5.)

 

weitere Fotos findet Ihr hier

0 Kommentare

Jahresabschlussfeier der TT-Jugend

Zum Abschluss der Hinrunde der laufenden Saison organisierte das Trainerteam der jungen Tischtennis-Truppe wieder eine Jahresabschlussfeier.

 

Diese fand in der Eishalle in Lauenau statt. Mit 25 teilnehmenden Kindern war sie so gut besucht wie noch nie. Nach diversen Runden auf der Eisfläche spendierte die Sparte den Kindern Pizza und Getränke um wieder zu Kräften zu kommen. Dies war auch gleich noch eine kleine Belohnung für eine starke Hinserie und den tollen Trainingseifer, den alle gezeigt haben. Die fünf SGR Schülermannschaften belegen Spitzenplätze in ihren Spielklassen und drei Mannschaften sind sogar Herbstmeister. In der Rückserie ist es das Ziel, dass die sehr guten Tabellenplätze verteidigt werden.

 

Auch die Trainer Silvia und Andre Fecht, Jörg Kubitza, Frank Preugschat und Dirk Steuber sollten nicht leer ausgehen und wurden für ihr unermüdliches Engagement von den Eltern und Kindern mit Geschenken belohnt.

 

Sören

Tischtennis-Jugend startet 2015 durch!

Unsere Tischtennis- Jugend- und Schülerabteilung sorgte auch im Jahr 2015 für Furore. Mit derzeit 5 (!!) Schülermannschaften ist die SG Rodenberg nicht nur nominell Spitzenreiter in den jüngeren Jahrgängen im Kreis Schaumburg. Derzeit sind sowohl die erste als auch die dritte Schülermannschaft Herbstmeister in der Kreisliga und 1. Kreisklasse! Als einziger Schaumburger Verein sind wir momentan mit 2 Mannschaften in der Kreisliga vertreten. Da bereits nach der nun abgeschlossenen Hinrunde Mannschaften auf- und absteigen, wird in der Rückrunde sogar noch die dritte Schülermannschaft in der Kreisliga vertreten sein! Das hat es bisher in Schaumburg nicht gegeben. Auch unsere 5.Schülermannschaft überwintert nach einer tollen Hinserie auf dem 2. Tabellenplatz in der Anfängerstaffel. Trainiert werden die Kinder dienstags (18.00 bis 19.30 Uhr) und freitags (17.30 bis 19.30 Uhr) von den erfahrenen Trainern Silvia und Andre Fecht, Jörg Kubitza, Frank Preugschat und Dirk Steuber in der neuen ‚SG Rodenberg-Arena‘ im Jagdgarten. Hierhin sind wir im Oktober mit der kompletten Sparte umgezogen.

Mit Maximilian Loth, Arian Kubitza, Katharina Heinrich, Ruven Kubitza und Bjarne Fecht stellt die SGR derzeit die Hälfte der Spieler des Kreiskaders, welcher einmal die Woche in Hespe trainiert. Selbst die Landestrainer sind bereits auf unsere Kids aufmerksam geworden. So wurden kürzlich Ruven, Bjarne und Arian für einige Wochen dienstags und donnerstags zum Probetraining eingeladen!

Bezirks- und Landes-Jahrgangsmeisterschaften

Auch in diesem Jahr wurden einige unserer Kinder vom Bezirksjugendausschuss zu den Bezirks-Jahrgangsmeisterschaften eingeladen. Arian und Ruven Kubitza, Sönke und Bjarne Fecht, Timo Preugschat, Marlon Ranzow, Dustin Dreyer und Maximilian Loth vertraten die SG Rodenberg hervorragend und sicherten sich gute Platzierungen. Bjarne, Ruven, Arian und Sönke konnten sich sogar für die Landesjahrgangsmeisterschaften qualifizieren. Hier mussten sie sich gegen die Spitzenleute ihrer Altersklassen aus ganz Niedersachsen messen. Für vordere Plätze reichte es letztlich nicht, doch die Jungs nahmen trotzdem eine Menge an Eindrücken und Erfahrungen mit nach Hause.

Bezirkseinzelmeisterschaften

Katharina Heinrich, Ruven Kubitza, Bjarne Fecht, Arian Kubitza, Maximilian Loth und Sönke Fecht wurden vom Kreisverband für die Bezirksmeisterschaften nominiert. In einem sehr gut besetzten Feld schafften mit Ruven, Bjarne und Maximilian gleich drei Spieler den Sprung ins Achtelfinale. Hier mussten sie sich allerdings den späteren Halbfinalisten geschlagen geben. Im Doppel hingegen erreichten Bjarne und Ruven als jüngstes Doppel in der C-Schülerklasse das Halbfinale und sicherten sich somit den dritten Platz! Eine sehr starke Leistung.

Bezirksrangliste

Zur Bezirksrangliste werden jährlich die 12 besten Spieler der jeweiligen Jahrgänge des Bezirks Hannover eingeladen. Bjarne Fecht und Katharina Heinrich wurden vom Kreis Schaumburg nominiert. Katharina musste Lehrgeld zahlen und belegte letztlich den zwölften Platz. Bjarne konnte in der Vorrunde zwei Spiele gewinnen, verlor in der Platzierungsrunde (Platz 7 bis 12) jedoch kein Spiel mehr und wurde somit siebter im Gesamtfeld der Schüler C-Konkurrenz. Ein toller Erfolg für den zu dieser Zeit Siebenjährigen und damit zweitjüngsten Teilnehmer.

Kreismeisterschaften

Ruven, Bjarne und Maximilian (v.l.n.r)
Ruven, Bjarne und Maximilian (v.l.n.r)

Der Kreismeister der C-Schüler kommt auch in diesem Jahr aus Rodenberg. Bjarne Fecht ließ seinen zum Teil zwei Jahre älteren Gegnern keine Chance, holte sich den Titel und trat die Nachfolge des in die Altersklasse der B-Schüler gewechselten Arian Kubitza an. Im Finale schlug Bjarne seinen Gegner David Behring vom TSV Algesdorf glatt mit 3:0. Maximilian Loth und Ruven Kubitza sicherten sich jeweils die Bronzemedaille in dieser Konkurrenz. Bei den B-Schülern schafften Timo Preugschat und Arian den Sprung ins Halbfinale und mussten dort gegeneinander spielen. Arian gewann dieses vereinsinterne Duell und zog ins Finale ein. Hier unterlag er dem starken Jasper Wilkening vom TV Bergkrug. Trotzdem ein toller Erfolg für Arian und Timo in ihrem ersten Jahr in dieser Altersklasse. Auch in der A-Schülerklasse waren wir auf dem Siegerpodest vertreten. Steven Bahe schnappte sich nach einer souveränen Leistung die Bronzemedaille.

 

Erste Schülermannschaft ist Kreispokalsieger!

Arian, Daniel, Steven und Malte (v.l.n.r.)
Arian, Daniel, Steven und Malte (v.l.n.r.)

In der Aufstellung Malte Riekehr, Steven Bahe, Daniel Wehrhahn und Arian Kubitza holte sich unsere erste Schülermannschaft den ersten Platz in der Endrunde des Schaumburgpokals! Eine tolle Leistung des Teams. Neben dem Siegerpokal gab es für alle Spieler ein T-Shirt als Preis für die Teilnahme an der Endrunde. Auch unsere Schülerinnenmannschaft mit den Spielerinnen Jana Herberg, Michelle Kusmin und Katharina Heinrich vertrat die SGR in der Endrunde. Leider ging das Halbfinale knapp verloren, so dass für die Mädels letztlich der dritte Platz heraussprang.

Zeltlager 2015

Mit 57 Personen (!!) starteten wir ins TT-Zeltlager 2015 nach Wietzendorf. Eine Zeltplatz-Ralley, Adventure-Golf, Badeparadies und viele andere Sachen standen auf dem Programm. Ein unvergessliches Abenteuer für Groß und Klein! Das nachstehende Foto entstand während des Zeltlagers.

Lauter fröhliche Gesichter;-)) 

 

Andre Fecht (Jugendwart)

 

0 Kommentare

Bericht Hinrunde 2015/2016

Zum ersten Mal in der Geschichte der TT-Sparte haben wir mit 7 Mannschaften im Erwachsenenbereich am Punktspielbetrieb teilgenommen. Dabei konnten wir zweimal zwei Mannschaften in der gleichen Spielklasse melden. Zudem schickten wir fünf (!) Jugendmannschaften in 3 verschiedenen Spielklassen ins Rennen.

Die 1. Mannschaft muss sich in der Bezirksoberliga erneut gegen sehr starke Gegner beweisen. Derzeit belegt sie mit 3:15 Punkten den 9. Tabellenplatz und ist damit allerdings nur zwei Punkte vom Relegationsplatz entfernt und es bleibt die Hoffnung, dass es in der Rückrunde klappt, diesen noch zu erreichen.

 

Nachdem die 2. Mannschaft in der Vorsaison leider aus der 1. Bezirksklasse absteigen musste, steht sie momentan mit 16:2 Punkten auf dem 2. Tabellenplatz in der 2. Bezirksklasse St. 7. Das einzige verlorene Spiel war das gegen Bergkrug, die mit einem Minuspunkt den 1. Platz belegen und somit aber noch in Reichweite liegen.

 

Die 3. Mannschaft zeigt nach dem Aufstieg aus der Kreisliga eine hervorragende Leistung in der Staffel 8 der 2. Bezirksklasse und sichert sich so einen sehr guten 3. Tabellenplatz mit nur einem Punkt Rückstand auf den Relegationsplatz nach oben. So kann es weitergehen!

 

Die 4. Mannschaft konnte sich gut in der Kreisliga etablieren und belegt mit 8:10 Punkten den 5. Platz im sicheren Mittelfeld. Diese Platzierung sollte auch zum Ende der Rückrunde möglich sein.

 

Nach dem gleichzeitigen Aufstieg der 5. und 6. Mannschaft aus der 2. in die 1. Kreisklasse belegt die

5. Herren mit 12:6 Punkten einen sehr guten 3. Platz. Auch hier ist noch eine bessere Platzierung möglich, da lediglich drei beziehungsweise ein Punkt auf den Tabellenführer bzw. den Zweitplatzierten fehlen.

 

Unsere sechste Herren belegt in der Parallelstaffel mit 4:14 den 9. Tabellenrang. Hier ist das Ziel der Klassenerhalt. Dies ist durchaus möglich, da der Abstand auf die Vorplatzierten nur zwei Punkte beträgt. Mit einer kleinen Leistungssteigerung geht da was.

 

Die zu dieser Saison neu gemeldete 7. ist eine gut durchmischte Truppe: Damen, Herren, Jugendspieler. Sehr schön ist dabei, dass auch immer mehr Eltern von unseren Kindern aus den Schülermannschaften die Lust am Tischtennisspielen in unserer Sparte gefunden und sich im Laufe der Hinrunde dieser Mannschaft angeschlossen haben.

 

Bei unseren Schülermannschaften zeigt sich ebenfalls ein sehr positives Bild. Von 5 gemeldeten Mannschaften belegt die 1. Mannschaft in der Kreisliga mit 16:0(!) Punkten und die 3. Mannschaft in der 1. Kreisklasse (14:2) jeweils den 1. Platz. Die 5. Mannschaft ist in der 3. Kreisklasse Tabellenzweiter. Die Mannschaften 2 und 4 belegen in ihren Staffeln jeweils den guten vierten Platz.

 

An dieser Stelle geht ein besonderer Dank an unsere Jugendtrainer, die mit ihrer hervorragenden Arbeit neben(!) ihrem eigenen Einsatz im Spielbetrieb für eine sehr gute Zukunftsaussicht der Sparte sorgen.

 

Weiterhin gilt unser Dank den Mannschaftsführern, die ihre immer schwieriger werdende Aufgabe super ausfüllen. Wer einmal bei einer Staffelsitzung dabei war, kann dies mit Sicherheit bestätigen.

 

Ebenso dürfen wir nicht diejenigen vergessen, die ihren Wohnort nicht eben mal um die Ecke haben, aber weiterhin in unserer Sparte Tischtennis spielen.

 

Sören

Berlin...immer eine Reise wert!

 

 

An einem Wochenende Anfang November sind wir mit ein paar Spielern von Haste aus Richtung Berlin gestartet.

 

Nach fast pünktlicher Ankunft am Berliner Hauptbahnhof ging es dann direkt zum Paul-Löbe-Haus neben dem Reichstag. Nach der Sicherheitsschleuse und Abgabe unserer Kaltgetränke zur Zwischenlagerung wurden wir dann zu einer Privatführung durch den Bundestag von einem Mitarbeiter von Maik Beermann in Empfang genommen. Es war sehr interessant, da man hierbei auch einen kleinen Einblick hinter die Kulissen bekam. Nach einer kleinen und sehr persönlichen Gesprächsrunde mit Maik konnten wir zum Abschluss von der Kuppel des Bundestages aus den Blick über Berlin genießen.

Nach dem CheckIn im Hotel, Zimmer unter die Lupe nehmen, Auspacken und Frischmachen ging es zur Happy-Hour an die Hotelbar zum Aperitif. Gegessen haben wir dann in einem afrikanischen Restaurant…kulinarisch für alle eine neue Erfahrung! Um das äußerst leckere Essen zu verdauen, hatten wir uns das Kilkenny nahe den Hackeschen Höfen ausgesucht. 

Nach einem üppigen Frühstück am Samstagmorgen stand Sightseeing auf dem Plan. Unter anderem besichtigten wir die vorgenannten Hackeschen Höfe, das Brandenburger Tor, den Potsdamer Platz und das Sony-Center. Natürlich mussten wir Berlin auch geschmacklich erkunden und so blieb der ein oder andere Besuch in einem „Glas-Bier-Geschäft“ nicht aus. Nach dem Besuch des Quatsch-Comedy-Clubs am frühen Abend waren wir im Oranium-Corner abermals sehr lecker essen. Den Rest des Abends verbrachten wir dann in der Kalkscheune. Frank, Andre und Sören haben die Fahrt geplant und bis zum Start in Haste wusste der Rest nicht, was auf sie zukommt. Sie wurden erst nach und nach über die bevorstehenden Aktivitäten informiert. Ein Blick in die Gesichter aller Reisenden am Sonntagnachmittag am Bahnhof Haste zeigte, dass die Fahrt ein voller Erfolg gewesen ist…und alle waren sich einig:

Berlin…immer eine Reise wert! 

 

Sören

Erfolgreicher Saisonstart unserer Jugend

In dieser Saison konnten wir erstmals fünf Schülermannschaften melden. Durch intensives Training (auch außerhalb der Trainingstage), welches nur durch den großen Einsatz und hohen Zeitaufwand unserer Trainer Silvia, Andre, Jörg, Frank und Dirk möglich ist, konnten schon zu Beginn dieser Saison erste Erfolge bei Turnieren erzielt werden.

Auch die Ergebnisse im Punktspielbetrieb können sich mehr als sehen lassen. Unsere Schüler 1 und 2 belegen in der gemeinsamen Staffel in der Kreisliga die beiden ersten Plätze. Malte Riekehr mit 6:0 und Steven Bahe mit 4:0 sind dabei die erfolgreichsten Spieler. Unsere Schülermannschaften 3 und 4 spielen in der 1. Kreisklasse ebenfalls in einer Staffel. Auch dort sind derzeit Platz 1 und 2 in Rodenberger Hand. Maximilian Loth hat hier mit 6:0 noch kein Einzel verloren. 

Die fünfte Schülermannschaft ist zur Zeit mit 12 Kindern in der 3. Kreisklasse gemeldet. Hier spielen die Jüngsten und die Anfänger, um sie langsam an den Wettbewerb heran zu führen. Ziel ist es, dass alle Kinder mindestens einmal an einem Punktspiel teilnehmen.  Der 1. Tabellenplatz auch hier zeigt, dass selbst die Jüngsten bei uns ausgezeichnetes Training bekommen.   

Durch regelmäßige kleinere und größere Aktivitäten außerhalb des Spiel- und Trainingsbetriebes sorgen unsere Trainer für sehr gute Stimmung und hohe Motivation bei allen Kindern. Mit der jetzigen Situation können wir sehr positiv in die Zukunft blicken....aber dürfen dabei natürlich nie den großen Aufwand aller Beteiligten aus den Augen verlieren. 

 

Sören

0 Kommentare

Zurück zu den Wurzeln: TT-Sparte wieder in der Jagdgartenhalle

Kaum war der Jubel über die letzten gewonnenen Punktspiele der 2ten und 4ten in der Suntalstraßenhalle am Abend zuvor verklungen, hieß es für unsere Spartenmitglieder am 17. Oktober "Tische packen", denn der lang ersehnte Umzug in die Halle im Jagdgarten stand bevor. Diese wurde in den vergangenen Monaten durch die Samtgemeinde Rodenberg und mit Unterstützung der SG Rodenberg aufwändig saniert.

Dank guter Planung und Vorbereitung durch den ehemaligen Spartenleiter Sören konnte der Umzug zügig abgeschlossen werden. Dies wäre natürlich ohne die zahlreichen und bestens gelaunten Helfer (20! an der Zahl im Alter von 3 bis 73 Jahren) nicht möglich gewesen. Ein LKW mit Hebebühne hatte den Transport der Tische, Banden und Kleinmaterial dabei sehr erleichtert. Zudem brachte eine kleine Mittagspause mit Bockwürstchen im Brötchen und kalten Getränken bei allen Beteiligten wieder neuen Schwung.

 

Der Umzug wurde natürlich auch gleich dafür genutzt das Material zu säubern und zu reparieren. Nicht mehr wettbewerbstaugliche Tische konnten dank der Unterstützung des Gesamtvereines durch neue ersetzt werden, so dass wir jetzt auch wieder in der Lage sind, große Turniere durchzuführen. Dieses war aufgrund der begrenzten Kapazität in der kleinen Kreissporthalle in der Suntalstraße nicht möglich. Der neue Spartenleiter Peter Simon freut sich, dass nun auch wieder die Samtgemeindemeisterschaft in Rodenberg ausgetragen und der Spielbetrieb in den Ferien problemlos weitergehen kann. Zudem die Halle in der Suntalstraße für unsere fünf Jugend- und sieben Erwachsenenmannschaften im Punktspiel- und Trainingsbetrieb mittlerweile einfach zu klein geworden war. Durch die Möglichkeit mehr Tische aufstellen zu können, hat auch unser Jugend-Trainerteam um Jugendwart Andre Fecht nun ausgezeichnete Trainingsbedingungen für den derzeit sehr erfolgreichen Nachwuchs der SGR.

 

Martin 

 

Hier findet Ihr die Fotos zu dem Umzug.

Vereinsrangliste 2015

Jörg (Mitte) flankiert von Martin (links) und Roland
Jörg (Mitte) flankiert von Martin (links) und Roland

Am Sonntag, den 11.10.2015 haben wir unsere diesjährige Vereinsrangliste ausgerichtet. Das war auch gleichzeitig unser letztes Turnier in der alten Halle vor unserem Umzug am 17.10.2015 in die frisch renovierte Jagdgartenhalle.

 

Das Teilnehmerfeld war mit Spielern aus allen 6 Herren-Mannschaften gut besetzt. Auch drei starke Nachwuchsspieler aus den Schüler-Teams stellten sich dem Wettkampf. Hierbei konnten sie "Wettkampfluft" schnuppern und gegen die Herren einige Erfahrungen aber auch Punkte sammeln. Zunächst ging es in die schweißtreibende Gruppenphase, wo sich jeweils zwei Spieler für das Halbfinale qualifizieren konnten.

 

Nach der Gruppenphase kam es zu zwei interessanten Halbfinals, wo sich Jörg Kubitza gegen Martin Domnick und Roland Schäfer gegen Andre Fecht durchsetzen konnten. Somit kam es zu einem äußerst spannendem Endspiel. Hier traf die BOL (Jörg) auf Noppen-Material (Roland). Jörg konnte sich dann 3:1 durchsetzen und wurde verdient Vereinsranglistensieger vor Roland. Den Dritten Platz belegte Martin Domnick.Als Preise waren diverse Gutscheine für Tischtennisbedarf ausgelobt.

Roland erhielt hier noch den Tipp, sich nun mal einen vernünftigen noppenlosen Belag zuzulegen :-)

 

Neben der sportlichen Aktivität gab es Verpflegung mit Kuchen, Würstchen, Kaffe, Salat etc. durch eine super Kantine, die von der "vierten Mannschaft" organisiert wurde. Hier auch ein Dank an die Spielerfrauen, die an der Zubereitung mitgewirkt haben.

Nach der sportlichen Betätigung gab es noch einige Kaltgetränke, um den Elektrolythaushalt wieder auszugleichen. Ebenso wurden natürlich auch noch Spielanalysen durchgeführt...

 

Wilhelm


SGR-Nachwuchs ist erfolgreich bei den Kreismeisterschaften!

Tolle Erfolge für unseren Nachwuchs bei den Kreismeisterschaften! Bjarne Fecht, unser jüngster Starter, wird Kreismeister der Schüler C - Klasse! Im ganzen Turnier verliert er nur einen Satz und gewinnt das Endspiel gegen den zwei Jahre älteren David Behring aus Algesdorf mit glatten 3:0 Sätzen. Ruven Kubitza und Maximilian Loth werden gute Dritte in dieser Alterklasse.

Bei den B-Schülern erreichen mit Arian Kubitza und Timo Preugschat gleich zwei SGR-Jungs das Halbfinale, in dem sie auch gegeneinander antreten müssen. Nach einem spannenden Spiel behält Arian die Oberhand und zieht ins Finale ein. Timo erringt damit die Bronze-Medaille. Im Finale musste Arian sich dann allerdings dem als Favoriten ins Rennen gegangenen Jasper Wilkening vom TV Bergkrug geschlagen geben und holt sich die Silbermedaille. In der Trostrunde dieser Altersklasse schaffte Dustin Dreyer nach toller kämpferischer Leistung den ersten Platz.

 

In der Schüler A-Klasse schaffte mit Steven Bahe ebenfalls ein Rodenberger Nachwuchscrack den Sprung ins Halbfinale. Hier unterlag er knapp dem späteren Zweiten Jasper Wilkening, welcher ja bereits die B-Klasse gewonnen hatte. Auch die Trostrunde dieser Altersklasse war fest in Rodenberger Hand, denn Daniel Wehrhahn siegte hier im Finale.

 

Insgesamt 19 Teilnehmer (allesamt in der Schülerklasse!) konnten wir für die KM stellen und erreichten damit und mit den errungenen Platzierungen den 2. Platz in der Vereinswertung hinter dem gastgebenden TV Bergkrug.


Andre

Der stolze Kreismeister Bjarne, eingerahmt von unseren drittplatzierten C-Schülern Ruven (links) und Maximilian.
Der stolze Kreismeister Bjarne, eingerahmt von unseren drittplatzierten C-Schülern Ruven (links) und Maximilian.

Trainingslager der TT-Jugend

Nahezu sämtliche Spieler der fünf Schülermannschaften der Tischtennissparte der SGR nahmen kürzlich hochmotiviert an einem Trainingslager teil. Ziel der fünf Rodenberger Trainer war es, die Kids optimal auf die kommende Saison vorzubereiten. Die tolle Resonanz ist eine Bestätigung für das Trainerteam, welches die Idee eines Trainingslagers für die Jugendlichen in die Tat umsetzte.   

Zu Beginn des Trainingstages warteten Aufwärmspiele und –übungen auf die Kinder, um sie für die vielen Trainingselemente in den Bereichen Koordination und Schnelligkeit am und außerhalb des Tisches im Laufe des Tages vorzubereiten.   

 

Ein Highlight waren die von allen Spielern gemachten Videoaufnahmen, die zur Spielanalyse dienen. Zusammen mit den Kindern werden die aufgenommenen Trainingseinheiten demnächst ausgewertet. Die Kinder hatten großen Spaß. Nun gilt es, das Erlernte in den folgenden Spielen umzusetzen.   

 

Die Kids waren mit großem Fleiß und Eifer an diesem Trainingstag dabei und hierfür wurden sie mit von der TT-Sparte gespendeten Pizzen, Getränken und Süßigkeiten belohnt. Alle waren begeistert und sich einig, dass ein solches Trainingslager bald wiederholt werden soll. Dann sogar mit Nachtwanderung und Übernachtung in der Halle. Das dürfte dann in der "neuen" vereinseigenen SG Rodenberg - Arena im Jagdgarten auch gut möglich sein. In diese Halle zieht die komplette Tischtennis-Abteilung in den Herbstferien um. 

 

Sören

 

Die weiteren Fotos findet Ihr hier.

5. Herren startet mit einem 8:8 in die Saison

Im ersten Spiel der neuen Saison mussten wir in eigener Halle gegen Bergkrug VI antreten. Das es als Aufsteiger gegen die stark verjüngte Mannschaft aus Bergkrug nicht einfach würde, war uns vorher klar. Der Spielverlauf hat das dann auch eindrucksvoll bestätigt. 

In folgender Aufstellung haben wir das Spiel bestritten:

1 Martin Domnick

2 Martin Brückner

3 Matthias Ranzow

4 Jörg Frehe

5 Erhard Hoffmann

6 Horst Gelhaar

 

Als taktisch kluger Schachzug hat sich erwiesen, die Doppel folgendermaßen aufzustellen:

Doppel 1: Matthias und Martin B.

Doppel 2: Jörg und Martin D.

Doppel 3: Horst und Erhard

Während Jörg und Martin D. leider ihr Potenzial nicht abrufen konnten und unterlagen, haben die beiden anderen Doppel gepunktet. In den Einzeln mussten unsere Nummern 1 bis 3 jeweils eine Niederlage einstecken. Jörg und Erhard haben zum Ende des ersten Durchganges dann aber zum 4:4 ausgleichen können. Für das obere Paarkreuz war es kein guter Tag, denn auch im zweiten Durchgang konnten Martin und Martin nicht punkten. Matthias hat dann zwar gewonnen, aber Jörg sein Spiel leider knapp im 5. Satz abgegeben. Damit lagen die Gäste mit 8:5 in Front! Horst und Erhard (mit seinem zweiten gewonnenen Spiel!) haben aber diesem Druck standgehalten und uns wieder auf 7:8 herangebracht. Damit musste das letzte Doppel gespielt werden. Hier haben auch Matthias und Martin B. die Nerven behalten und das Remis mit einer überzeugenden Leistung in drei Sätzen gegen Gümmer/Busche sichergestellt.

 

Die Details zu diesem Spiel findet Ihr hier.

 

Martin Brückner

2. Herren unterliegt gegen Bergkrug II

Am 11.09. hatten wir den Staffelfavoriten zu Gast. Die 2. Mannschaft des TV Bergkrug II ist sehr stark aufgestellt. Für uns stand daher vorher fest, dass dies kein einfacher Abend wird.Trotzdem waren wir entschlossen, einen Sieg zu erringen. In den Doppeln konnten sich nach langem und hartem Kampf leider nur Ronny und Christian (starker Ersatz für Sören – vielen Dank dafür) nach 5 Sätzen über den Sieg freuen. Die Doppel Olli/Hans und Peter/Andre mussten sich dagegen jeweils im 5. Satz knapp geschlagen geben. Dies war schon ein Vorgeschmack auf die Spielstärke der Gäste.


Hans und Olli konnten ihre ersten Einzel relativ sicher für uns entscheiden, so dass wir mit 3:2 in Führung gingen. Die Einzel von Peter und Andre gingen leider wieder sehr knapp im 5. Satz verloren. Ronny hatte etwas mehr Glück und konnte einen Sieg verbuchen – im 5. Satz! Leider musste auch Christian seinen Punkt dem starken Gegner überlassen. So stand es nach der ersten Runde 4:5, was für uns kein Grund war, den Kopf in den Sand zu stecken. Hans musste eine Niederlage hinnehmen, dafür hat Olli im 5. Satz gewonnen – Zwischenstand 5:6. Peter und Andre wollten die Niederlagen aus der ersten Runde wieder wett machen und haben stark gekämpft – leider bleib auch dieses Mal das Glück auf der Seite der Gegner und beide Spiele gingen im 5. Satz verloren – Zwischenstand 5:8. Nun wurde es wirklich eng, wenn wir wenigstens noch ein Unentschieden erreichen wollten. Ronny und Christian gaben zum Endspurt noch einmal alles, aber lediglich Ronny konnte mit Glück seinen 5. Satz gewinnen. Christian erging es etwas schlechter – er musste auch dieses Mal dem Gegner im 5. Satz den Vortritt lassen. So kam es zu einem aus unserer Sicht unglücklichen 6:9. Wenn ihr den Bericht verfolgt, könnt ihr feststellen, dass 11 der 15 hart umkämpften Punkte im 5. Satz entschieden worden sind und davon leider 7 an die Gäste gingen.

 

Es war die vorher von allen erwartete hochklassige und spannende Begegnung mit dem glücklicheren Ausgang für den TV Bergkrug II. Bei dem einen oder anderen Getränk und angeregten Diskussionen mit unseren Gästen klang der Abend nach einem 4-stündigen Match langsam aus.

 

Unsere nächste Bewährungsprobe ist am 20.09. um 15:00 Uhr in eigener Halle gegen den starken Aufsteiger SC Deckbergen-Schaumburg II.


Ronny

2. Herren: Erstes Punktspiel….erster Sieg!

Mit der neuformierten 2. Mannschaft ging es Freitag gegen unsere Sportfreunde der dritten Mannschaft vom TSV Todenmann-Rinteln. Vom Papier her sah es nach einer eventuell recht einfachen Aufgabe aus, aber die Erfahrung aus vorangegangen Spielen zeigte auch hier wieder, dass wir uns gegen die sehr erfahrenen Recken ziemlich strecken mussten. Dazu beigetragen hat, dass wir ohne Olli als unsere Nummer 1 anreisen mussten. Hierfür ist Dirk eingesprungen. 

Nach den Doppeln stand es schon mal 1:2. Lediglich Peter und Andre konnten sich in ihrem Doppel durchsetzen.

Im ersten Einzeldurchgang konnten wir uns dann in vielen knappen Spielen (kein 3-Satz Spiel!) mit 5:1 durchsetzen und mit 6:3 in Führung gehen. Leider hatte Hans einen suboptimalen Tag erwischt und musste sein Spiel abgeben. Im zweiten Durchgang konnten Peter, Andre und Sören die restlichen drei Punkte zum Spielgewinn nach 3 ½ Stunden Spielzeit für uns zum 9:5 klar machen.

Nach dem Abstieg im letzten Jahr ist unser Ziel der Wiederaufstieg in die 1. Bezirksklasse. Dies wird mit Sicherheit kein Selbstläufer, da wir einige Mannschaften in der Staffel als starke Konkurrenz haben.


Sören

Trainingslager der TT-Jugend

Die Ferien neigen sich dem Ende zu und die neue TT-Saison mit dem versprochenen Trainingslager für unsere Kids steht vor der Tür.

Anders als ursprünglich vorgesehen, wird dieses am Sonntag, den 13.09.2015 von 10.00 bis ca. 16.30 Uhr stattfinden. Grund für die Verlegung um einen Tag waren Überschneidungen mit den Fußballterminen vieler unserer Jungs.

Die Kinder werden während des Trainings mit Getränken und Essen versorgt. Daher ist es wichtig zu wissen, wer teilnehmen wird. Also liebe Eltern, meldet euch bitte bis spätestens zum 06.09. per Mail (andre_fecht@yahoo.de), ob eure Kids dabei sind.

 

Die Teilnahme am Trainingslager und die Verpflegung sind natürlich kostenlos!

 

Viele Grüße von eurem Trainerteam

TT-Jugend: Ausblick auf die neue Saison

Fünf Schülermannschaften (!) werden in der nächsten Saison für die SGR an den Start gehen und um Punkte und Meisterschaften kämpfen. So viele Schülermannschaften hat sonst kein Verein in Schaumburg und wahrscheinlich nur sehr wenige im Bezirk Hannover zu bieten!

 

Die 1. und 2. Schülermannschaft werden in der Kreisliga spielen, die 3. und 4. Mannschaft in der 1. Kreisklasse und die 5. Mannschaft in der 3. Kreisklasse (= Beginnerliga). Alle unsere Mannschaften haben sich aufgrund von leistungsmäßigen Vorgaben aus dem Kreis/Bezirk und aufgrund unserer eigenen Überlegungen verändert. Auch die hauptsächliche Betreuung der Mannschaften durch die Trainer wird in der kommenden Saison eine andere sein. Das hängt damit zusammen, in welcher Mannschaft die Kinder der Trainer spielen. Das macht für uns die Organisation etwas leichter. Aber wir denken, dass alle Mannschaften einen guten und kompetenten Betreuer erwischen werden.   ;-)

 

Also, folgende Teams gehen an den Start:

1. Schüler: Malte Riekehr, Steven Bahe, Daniel Wehrhahn, Marlon Ranzow          Betreuer: Andre Fecht

2. Schüler: Sönke Fecht, Timo Preugschat, Arian Kubitza, Marc-Oliver Gelhaar   Betreuer: Jörg Kubitza

3. Schüler: Bjarne Fecht, Ruven Kubitza, Dustin Dreyer, Maximilian Loth              Betreuerin: Silvia Fecht

4. Schüler: Jörn Peter, Jonas Ahrens, Hannes Gautzsch, Marcel Kulla, Gorden Tietjen  

Betreuer: Dirk Steuber und Ronny Gautzsch

5. Schüler: Kira Alms, Gina Neumann, Moana Steffen, Katharina Heinrich, Kevin Mack, Maxim Schubert, Michelle Kusmin, Lennart Burghoff, Linda Preugschat, Lenja Herberg, Zoe Mack, Eliah Klesen

Betreuer: Frank Preugschat


Wie ihr seht, haben wir etliche junge SpielerInnen in die 5. Mannschaft eingebaut, damit sie erste Punktspielerfahrungen sammeln können.

Es wird in der nächsten Saison große Staffeln geben (9er bzw. 10er), so dass alle Kinder viele Spiele machen werden. Das bedeutet für uns aber auch einen hohen logistischen Aufwand. Damit das Training innerhalb der Punktspielserie nicht zu kurz kommt, wird es sich nicht vermeiden lassen, dass auch mal die Eltern mit zu den Spielen fahren. Aber das kriegen wir schon hin. Die Punktspieltermine werden am 09. 09. vereinbart, unmittelbar danach stellen wir euch die Spielpläne zur Verfügung.

 

Am 12.09. in der Zeit von ca. 12 bis ca. 20 Uhr werden wir voraussichtlich ein Trainingslager durchführen. Hierzu laden wir alle Kinder bereits jetzt ein. Wir haben uns einiges einfallen lassen, damit wir danach gut in die Saison starten können. Auch der Spaß wird garantiert nicht zu kurz kommen und für Verpflegung wird gesorgt sein (Getränke, Kuchen am Nachmittag und Pizza am Abend).

 

So, das soll es erstmal gewesen sein. Wir wünschen allen einen tollen Sommer und freuen uns schon riesig auf die kommende Saison!!!

 

Eure Jugendtrainer

Silvia, Jörg, Dirk, Frank und Andre

 

Zeltlager der Tischtennisjugend

Trotz Regen beste Laune bei allen Beteiligten.


Schon kurz nach letztjährigem Zeltlager stand für alle Teilnehmer fest: Das muss unbedingt wiederholt werden!

Bericht und Bilder findet Ihr hier.

Tischtennissparte der SG Rodenberg zieht positive Bilanz

Bei den diesjährigen Spartensitzungen der Tischtennisspieler in der SG Rodenberg zum Saisonabschluss 2014/15 konnte Spartenleiter Sören Lindwedel auf eine tolle Saison zurückblicken. Insbesondere im stetig anwachsendem Jugendbereich wurden einige herausragende Ergebnisse verbucht.

Hierbei sind die Vizemeisterschaften der ersten und zweiten Schülermannschaft in der Kreisliga bzw.

1. Kreisklasse sowie der Gewinn des Schaumburgpokals durch die erste Schüler hervorzuheben. Auch in Einzelwettbewerben erzielten die jungen Rodenberger Spieler tolle Ergebnisse. Arian Kubitza wurde Kreismeister der Schüler C-Konkurrenz. Zudem konnten er und sein Bruder Ruven, sowie die Brüder Bjarne und Sönke Fecht sich kürzlich bei den Bezirks-Jahrgangsmeisterschaften für die Landesmeisterschaft qualifizieren. Maximilian Loth und Michelle Kusmin wurden Kreisminimeister und qualifizierten sich über die Bezirks-Minis für die Landes-Minis.

 

Auch im Erwachsenenbereich konnte eine positive Bilanz gezogen werden. Gleich drei Mannschaften stiegen in die nächst höhere Spielklasse auf. Wie im Jugendbereich freuten sich auch die Erwachsenen in der vergangenen Saison über Zugänge. So ist es nunmehr möglich eine 7. Mannschaft für die kommende Saison zu melden. Ziel wird es sein, dass die 2. Herrenmannschaft wieder in die 1. Bezirksklasse aufsteigt und sich alle Mannschaften in ihrer Spielklasse halten werden.

Andre Fecht (links) ist Sportler des Jahres
Andre Fecht (links) ist Sportler des Jahres



Zum Sportler des Jahres wurde Andre Fecht gewählt. Er hat vor 4 Jahren den Posten des Spartenleiters abgegeben, um sich wieder der Jugendarbeit zu widmen und diese von Grund auf neu aufzubauen. Außerdem verhalf er mit tollen Einzel- und Doppelergebnissen seiner Mannschaft zum Aufstieg in die Bezirksklasse. Er hat sich durch seinen Einsatz für die Tischtennissparte sehr verdient gemacht und nahm dafür zurecht den Ehrenpokal vom Spartenleiter in Empfang.

Sören übergibt die Spartenleitung an Peter Simon
Sören übergibt die Spartenleitung an Peter Simon

Aber nicht nur bei den Mannschaften gab es Umstellungen. Bei den turnusmäßigen Wahlen im Rahmen einer Sondersitzung stand Sören Lindwedel nicht mehr als Spartenleiter zur Verfügung. Diesen Posten übernimmt nun Peter Simon, der im letzten Jahr zur SGR gewechselt ist und jetzt frischen Wind in die Sparte bringt. Da die Aufgaben, eine Sparte zu leiten, immer umfangreicher und komplexer werden, wird wie in den letzten Jahren bereits praktiziert, auf eine breite Aufgabenverteilung vertraut. Diese Ämter wurden neu oder durch Wiederwahl besetzt. In der Spartenleitung sind tätig: Wilhelm Bruns (stellvertretender Spartenleiter), Martin Domnick (Sportwart) und Ronny Gautzsch (Administrator click-TT). Weitere zu besetzende Posten waren Jugendwart (Andre Fecht), Kassenwart (Klaus Hollands), Schriftwart (Lars Krull), Pressewart (Sören Lindwedel), Homepage-Administrator (Martin Brückner) und Gerätewart (Martin Domnick, Bernd Koschitzki).


Sören

Außerordentliche Spartensitzung

Der Spartenvorstand lädt zur außerordentichen Spartensitzung am Dienstag, den 23.06.2015 um 20.00 Uhr ins Sportheim Rodenberg (am Sportplatz) ein.

Einzige Tagesordnungspunkte sind die Wahlen des Spartenvorstandes und anderer Spartenfunktionäre sowie die Mannschaftszusammensetzungen (insbesondere der 2., 3., 5. und 6. Mannschaft) für die kommende Saison.

 

Erfreulicherweise hat sich ein Spartenmitglied bereit erklärt, für das Amt des Spartenleiters zu kandidieren.

 

Ich bitte um rege Beteiligung, damit wir den Wahlen einen entsprechenden Rahmen geben können und alle Spartenfunktionäre von einer breiten Mehrheit der Sparte gewählt und getragen werden.

 

Im Namen der Spartenleitung

Sören

Spartensitzung

Am Freitag, 05.06.2015 findet im Ratskeller Rodenberg die nächste Spartensitzung statt!!!

 

Zunächst trifft sich um 18:00 Uhr unsere Jugend. Im Anschluss ab 19:00 Uhr sind dann neben anderen wichtigen Themen natürlich auch die Mannschaftsaufstellungen im Herrenbereich zu besprechen und abzustimmen.

 

Bitte den Termin unbedingt vormerken.

 

Hier ist die Tagesordnung:

1. Bekanntgabe der Tagesordnung und Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und 

    Beschlussfähigkeit

2. Verlesen des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung (falls gewünscht)

3. Bericht des Spartenleiters und Berichte der Mannschaftsführer

4. und weiterer Mitglieder des Spartenvorstandes

5. Bericht der Jugendwartin/des Jugendwartes

6. Bericht des Kassenwartes

7. Wahl des Spartenvorstandes (Spartenleiter/in, stellv. Spartenleiter/in, Jugendwart/in,

    Kassenwart/in, Sportwart, Administrator für click-TT, Schriftwart/in, Pressewart/in, Web-Administrator,

    Gerätewart/in)

8. Wahl des Vergnügungsausschusses

9. Wahl zum/zur ‚Sportler/in der Saison 2014/2015’,

10. sonstige Ehrungen, Vorstellung neuer Spieler

11. Verschiedenes (Resümee Samtgemeindepokal, Spartenbeitrag 2015/2016, Stand Umzug

       Jagdgartenhalle, Anschaffungen, Terminierung vereinsinterner Turniere, Eingabe von Spielberichten auf

       der Homepage, sonstige Aktivitäten)

12. Vorbesprechung der Mannschaftsaufstellungen für die Saison 2015/2016

 

Ich hoffe auf eine gut besuchte Spartensitzung mit sachlicher und ruhiger Diskussion.


Der Webmaster

Vereinsmeisterschaft 2015

Am 25.04.2015 hat die TT-Sparte der SG Rodenberg die Vereinsmeisterschaft ausgetragen.

Im Einzel wurde nach Spielklassenzugehörigkeit der abgelaufenen Punktrunde in Kreis- und Bezirksebene getrennt.


Auf Bezirksebene wurden die Sieger in einer Gruppe im Modus 'Jeder gegen Jeden' ermittelt . Dabei hat sich Mike Henne vor Lars Krull und Olaf Müser durchgesetzt.

Die Sieger auf Bezirksebene.
Die Sieger auf Bezirksebene.

In der Konkurrenz auf Kreisebene wurde zunächst in zwei Gruppen gespielt. Die beiden ersten jeder Gruppe haben dann die Halbfinalspiele bestritten. In diesen Spielen zwischen Dirk Steuber und Oliver Schlupp sowie Ronny Gautzsch und Andre Fecht konnten sich Dirk und Ronny für das Finale qualifizieren.

Dieses spannende Finale hat dann Dirk mit 11:6 im fünften Satz für sich entschieden. 

Der Matchball ist verwandelt.
Der Matchball ist verwandelt.

Bei der Ermittlung des besten Doppels wurde auf die Trennung nach Kreis- und Bezirksebene verzichtet. Die eingespielte Paarung Olaf Müser und Hans Meier hat sich hier souverän durchsetzen können.

Das Siegerdoppel.
Das Siegerdoppel.

Weitere Bilder findet Ihr in der Bildergalerie.

9:1 in Lüdersfeld - Auch die 6. steigt auf!!!

Die 6. Mannschaft musste am 27.03.2015 beim Auswärtsspiel in Lüdersfeld gegen die dortige

2. Mannschaft einen Punkt holen, um ebenfalls sicher aufzusteigen. Nach den Doppeln stand es 3:0 für unser Team...

Gerd und Kai gegen Hecht/Grobosch (3:0) - Jörgi als hochkonzentrierter Schiedsrichter
Gerd und Kai gegen Hecht/Grobosch (3:0) - Jörgi als hochkonzentrierter Schiedsrichter

Nachdem Wilhelm leider gegen Gerhard Kerkmann in fünf spannenden Sätzen unterlegen war, haben alle anderen ihre Spiele gewinnen können und damit war der fehlende Punkt für den Aufstieg bereits gesichert.

Mit einem Sieg gegen Kerkmann konnte Martin den neunten Punkt holen. In einem ebenfalls spannenden Spiel hat das dann letztlich auch mit 11:5 im fünften Satz funktioniert. Wilhelm war darüber nicht ganz so glücklich, denn er hatte parallel sein Spiel gegen Andreas Olmesdahl bereits gewonnen, was durch Martins Sieg aber leider keine Auswirkung mehr auf das Spielergebnis und damit auch auf die TTR-Wertung hatte. Anschließend ging es gemeinsam mit den Spielern aus Lüdersfeld noch in den "Dicken Heinrich" zur Nachbesprechung...!

Für die 6. geht es im letzten Spiel in der 2. Kreisklasse Staffel A um den Gewinn der Staffelmeisterschaft. Unser Team tritt als Tabellenführer mit 30:4 Punkten am 10.04.2015 um 20:00 Uhr beim Tabellenzweiten Germania Hohnhorst II (29:5) an. Während Hohnhorst für den Staffelsieg gewinnen muss, würde unserer Mannschaft ein Unentschieden reichen. Das Hinspiel haben allerdings die Hohnhorster mit 9:4 gewonnen.

Für Spannung ist also gesorgt.

 

Martin

5. Herren hat den Aufstieg sicher!

Horst gegen Gerhard Brandt (3:1) und Erhard gegen Christian Neitzel (3:0)
Horst gegen Gerhard Brandt (3:1) und Erhard gegen Christian Neitzel (3:0)

Nach der 3. Mannschaft hat auch die 5. den Aufstieg vorzeitig perfekt gemacht. Die Rantzow-Truppe hat in der (wohl etwas schwächer besetzten) Staffel B der 2. Kreisklasse das gesetzte Ziel bereits am 06.03.2015 mit dem 9:3 Heimsieg über Strücken I erreicht.

Die noch ausstehenden Spiele in Hespe (am 15.04.2015) und in Deckbergen-Schaumburg (am 17.04.2015) sind daher im Hinblick auf den Aufstieg nur noch Formsache. Allerdings geht es im Spiel in Hespe gegen die dortige 4. Mannschaft um die Staffelmeisterschaft, denn die Hesper sind Tabellenzweiter mit nur zwei Punkten Rückstand.

Da Markus leider für die gesamte Rückserie krankheitsbedingt ausgefallen ist, musste die 6. Herren regelmäßig Ersatzspieler abstellen. Das hat aber aufgrund eines gut abgestimmten Spielplanes völlig reibungslos geklappt. 


Martin

Vereinsmeisterschaften!!!

Nicht vergessen, am Samstag, 25.04.2015 werden die Vereinsmeisterschaften ausgetragen!!!

  • Turnierbeginn: 14:00 Uhr (Hallenöffnung : 13:00 Uhr)
  • Startgeld: 5,00 Euro
  • Konkurrenzen: Einzel auf Kreisebene und Einzel auf Bezirksebene, Doppel Bezirk und Kreis zusammen
  • Turniermodus: ist noch in der Abstimmung

Die Dritte Herren hat die Ausrichtung des Turnieres übernommen und wird selbstverständlich dafür sorgen, dass nicht nur Essen, sondern auch ausreichend Kaltgetränke bereitstehen. 

3. Herren: Wiederaufstieg vorzeitig perfekt!

Am 6. und 10.03.15 standen für uns die entscheidenden Spiele im Hinblick auf den Wiederaufstieg an. Diese beiden Spiele mussten wir gewinnen, um die Staffelmeisterschaft vorzeitig sicherzustellen.

Den VfL Bückeburg empfingen wir am 06.03.in unserer Halle. Zu Beginn konnten wir alle drei Doppel für uns entscheiden. Die Gäste spielten jedoch mit einem sehr starken oberen Paarkreuz...

dem sowohl Carsten als auch Ronny leider nichts entgegenzusetzen hatten. Die Punkte im oberen Paarkreuz gingen daher komplett an die Gäste. Auf Grund starker Leistungen im mittleren und unteren Paarkreuz, konnten wir aber alle anderen Partien für uns entscheiden und das Spiel mit 9:4 erfolgreich beenden.

 

Nicht ganz so einfach sollte es am 10.03. in Beckedorf werden. Die Beckedorfer hatten bereits gegen Bad Nenndorf und Riepen jeweils ein Unentschieden erreicht. Zudem mussten wir ohne Carsten antreten, dafür hatten wir aber mit Bernd Koschitzki starken Ersatz aus der 4. Herren. Nach den Doppeln stand es 2:1 für uns. Anschließend musste Ronny sein Einzel abgeben, aber Andre konnte das obere Paarkreuz ausgleichen. In der Mitte gewann Sören ungefährdet und Roman gab sein Spiel nach einigen Problemen mit seinem Gegner ab, so dass auch im mittleren Paarkreuz das Ergebnis 1:1 lautete. Dirk und Bernd konnten die Punkte im unteren Paarkreuz einfahren und damit stand es nach der 1. Runde 6:3 für uns. Auch in der 2. Runde setzte sich für Ronny leider der schwarze Tag fort und er musste sich erneut geschlagen geben. Das konnte wiederum Andre mit einer sehr starken Leistung gegen einen unangenehmen Gegner ausgleichen. Auch im mittleren Paarkreuz ergab sich mit Sörens Sieg und Romans Niederlage das gleiche Bild wie im 1. Durchgang. Anschließend entschied jedoch Dirk sein 2. Einzel für sich und stellte den 9:5-Sieg für uns sicher. Damit ist uns der Staffelsieg und der direkte Wiederaufstieg nicht mehr zu nehmen.

 

Im Anschluss diskutierten wir die Ergebnisse bei einigen Erfrischungsgetränken und feierten unseren Sieg im Schmiedegasthaus in Riepen.

Ronny

Die Dritte weiterhin ungeschlagen

Für die 3. Herrenmannschaft war die Woche vom 06.02.bis 13.02.2015 ausschlaggebend für den weiteren Weg in der Kreisliga A. Am 06.02. empfingen wir den TV Bergkrug IV in eigener Halle. Als Tabellendritter wollten die Gäste uns den Abend schwer machen. Leider mussten die Spieler aus Bergkrug aber krankheitsbedingt auf ihre zwei besten Spieler verzichten. Dieses brachte uns –zwar auch ohne Nummer 1– in eine deutlich bessere Position. Nach einigen durchaus spannenden Begegnungen konnten wir uns daher recht ungefährdet mit 9:2 behaupten.

Nicht ganz so einfach sollte das Heimspiel am 13.02. gegen den VfL Bad Nenndorf II werden. Die Nenndorfer kamen mit dem klaren Ziel in unsere Halle, uns die Punkte abzunehmen.

Beide Mannschaften traten in Bestbesetzung an. Es gab erwartet spannende und auch sportlich attraktive Spiele. Nach den Doppeln führten die Gäste mit 2:1 (unser Doppel gewannen Andre und Sören). Die nächsten 4 Einzel konnten wir für uns verbuchen. Carsten, Ronny und Andre gewannen ihre Spiele souverän. Sören lieferte nach einer 2-Satz-Führung noch einen 5-Satz-Krimi, den er aber für sich entscheiden konnte. Roman musste den Punkt hergeben und Dirk konnte auf 6:3 nach der ersten Runde erhöhen. Der zweite Teil lief nicht so erfreulich. Außer Andre und Sören mussten alle Spieler eine Niederlage hinnehmen, so dass es vor dem letzten Doppel nur noch 8:7 für uns stand. Das Abschlussdoppel lief wie am Schnürchen gezogen in die richtige Richtung und wir konnten einen knappen, aber verdienten 9:7-Sieg feiern. Die Spieler des Tages waren eindeutig Andre und Sören, die gemeinsam mit 6 Punkten den Grundstein dafür gelegt haben. Super Leistung!!!

Wir haben nun 6 Punkte Vorsprung auf Platz 2 und sind dem Wiederaufstieg einen großen Schritt näher gekommen.

Ronny

Küchenhaus Schlüter stiftet neue Trikots

Wieder einmal hat die Jugendabteilung der Tischtennissparte der SG Rodenberg Unterstützung durch das Küchenhaus Schlüter erfahren.

 

Die Eheleute Schlüter, die schon seit Jahren als Sponsor der Tischtennissparte auftreten, haben dieses Mal alle vier Jugend- bzw. Schülermannschaften mit neuen Trikots ausgestattet. Im Rahmen eines Fototermins haben sich die Jugendlichen zusammen mit ihren Trainern bei Herrn Schlüter mit einer Kiste Wein für die großzügige Spende bedankt.

 

 

Nachdem vor drei Jahren begonnen wurde, die Jugendarbeit in der Tischtennissparte zu intensivieren, trainieren mittlerweile 35 bis 40 Kinder regelmäßig jeweils dienstags und freitags in verschiedenen Gruppen. Als erste Erfolge sind die überraschende Meisterschaft in der Aufbaustaffel der Schüler in der letzten Saison und aktuell die Herbstmeisterschaft von zwei weiteren Mannschaften zu vermelden.

Samtgemeindepokal 2015

Die TT-Sparte der SG Rodenberg hat am 10. Januar 2015 die diesjährigen Samtgemeindemeisterschaften ausgerichtet. Während am Vormittag die Jugendlichen unter Leitung von Andre Fecht und seinen Mitstreitern ihre Samtgemeindemeister ermittelt haben, gingen die Erwachsenen am Nachmittag an den Start. Die Turnierleitung hatten hier Sören Lindwedel und Bernd Köhler.

Sowohl bei den Jugendlichen, als auch bei den Erwachsenen war die Beteiligung der Vereine der Samtgemeinde Rodenberg sehr groß.

Begleitet und unterstützt durch zahlreiche Eltern starteten am Morgen die Nachwuchstalente der

Schüler/ innen und Jugend. Sage und schreibe 21 Mannschaften gingen an den Start, mehr als doppelt so viele Teams wie im Vorjahr und damit eine tolle Resonanz auf die Angebote und Förderungen der jeweiligen Jugendabteilungen. Allein der erfolgreiche Nachwuchsbereich unserer Sparte stellte die Hälfte der startenden Teams. In vielen spannenden Matches waren Emotionen und Ehrgeiz im Spiel, die hin und wieder sogar zu Tränen führten.

Am Ende kristallisierten sich Malte Riekehr/Steven Bahe (SG Rodeberg) bei den Schülern, Jana Herberg/Kira Alms (SG Rodenberg) bei den Schülerinnen und Elias Fynn Hansen/Christopher Butte (Victoria Lauenau) bei den Jugendlichen als Sieger heraus.

Direkt im Anschluss startete die Damen/Herren-Konkurrenz. Auch hier zeigte sich einmal mehr die Beliebtheit dieses Turnieres, denn es gingen 32 Mannschaften an den Start. Nach der ersten Runde wurden die Sieger in Hauptrunde und Trostrunde ermittelt. Am Ende konnten sich in der Hauptrunde in einem doch recht einseitigen Finale Ingo Hasemann und David Matthies (TSV Algesdorf) gegen Christian Steege und Fabian Möller (ebenfalls TSV Algesdorf) durchsetzen.

In der Trostrunde ging es im Finale etwas spannender zu. Dort hatten schließlich Frank Paul und Bernd „Bossi“ Bosselmann (TSV Algesdorf) die Nase vorn und besiegten Sven Sperling und Jörg Frehe (SG Rodenberg).

Besonders zu herauszustellen ist die sehr faire und fast freundschaftliche Atmosphäre während des gesamten Turniers. Zahlreiche freiwillige Helfer haben sich rund um den Samtgemeindepokal um

die Organisation und die Kantine gekümmert und haben es Sören und seinem Team sehr erleichtert.

 

Hier sind die Bilder zum Jugendturnier und hier die Bilder des Wettkampfes der Erwachsenen.

Tischtennisjugend weiter in der Erfolgsspur!

Unsere Jugend-Tischtennissparte befindet sich weiterhin in der Erfolgsspur.

Inzwischen nehmen eine Jugend- und drei Schülermannschaften am Punktspielbetrieb teil, wobei die dritte Schülermannschaft neu gemeldet wurde. Derzeit sind sowohl die erste als auch die zweite Schülermannschaft Herbstmeister in ihren Staffeln! Trainiert werden die Kinder dienstags (18.00 bis 19.30 Uhr) und freitags (17.00 bis 19.30 Uhr) von den erfahrenen Trainern Silvia und Andre Fecht, Jörg Kubitza und Dirk Steuber. Als neuer Trainer konnte im November 2014 Frank Preugschat gewonnen werden, der demnächst mit der Ausbildung zum C-Trainer beginnen wird. Das strukturierte Training trägt immer mehr Früchte. Obwohl wir im Schnitt die jüngste TT-Jugendsparte im ganzen Kreis Schaumburg sind, konnten wir in der vergangenen und laufenden Saison tolle Erfolge feiern.

 


Bezirks- und Landes-Jahrgangsmeisterschaften

Arian und Ruven Kubitza, Sönke und Bjarne Fecht, Timo Preugschat, Marlon Ranzow und Katharina Heinrich wurden vom Bezirksjugendausschuss zu den Bezirksjahrgangsmeisterschaften eingeladen. Hier erzielten sie zum Teil hervorragende Ergebnisse und sicherten sich gute Platzierungen. Sönke und Katharina konnten sich sogar für die Landesjahrgangsmeisterschaften qualifizieren. Auch dort zeigten sie sehr gute Leistungen, auch wenn es letztlich in einem sehr stark besetzten Feld mit niedersächsischen Spitzenspielern nicht für vordere Plätze reichte.

 

Bezirkseinzelmeisterschaften

Unsere vom Kreisverband aufgrund ihrer Leistungen auf Kreisebene nominierten Spieler Katharina Heinrich, Ruven Kubitza, Bjarne Fecht, Arian Kubitza und Sönke Fecht machten sich im November 2014 auf den Weg nach Obernkirchen, um Schaumburg in ihren Altersklassen würdig zu vertreten. Katharina, Ruven und Bjarne gehörten zu den jüngsten Teilnehmern überhaupt und mussten deshalb noch Lehrgeld zahlen. Arian scheiterte nur denkbar knapp in der Gruppenphase. Sönke schaffte den Sprung ins Achtelfinale, musste dort dann aber seinem starken Hannoveraner Gegner zum Sieg gratulieren. Alle Spieler traten jedoch stolz und mit einer Menge Eindrücken und Erfahrungen die Heimreise an.

 

Kreismeisterschaften und -ranglisten

Arian Kubitza heißt unser neuer Kreismeister der Schüler C in Schaumburg! In einem spannenden Finale konnte er seine Gegnerin aus Steinbergen im fünften Satz bezwingen und trägt nun für ein Jahr verdient den Titel des Kreismeisters. Die Bronzemedaille in dieser Konkurrenz sicherte sich sein kleiner Bruder Ruven Kubitza. Eine tolle Leistung für den erst 7-järigen Ruven!

Bei der Ausspielung der Kreisrangliste (KRL) Schaumburg spielen sich unsere Kids Stück für Stück in immer höhere Leistungsgruppen vor. Derzeit sind Malte Riekehr und Steven Bahe die leistungsstärksten Rodenberger Spieler. Sie haben bereits die 3. Gruppe erreicht!

 

Zweite Schülermannschaft ist Staffelmeister

Unsere zweite Schülermannschaft schaffte in ihrer allerersten Saison den Sprung ganz oben aufs Treppchen. Nachdem in der Qualifikation trotz toller Leistungen noch kein Spiel gewonnen werden konnte, verlor das Team in der Rückrunde in der neuen Aufbaustaffel kein einziges Spiel mehr und wurde Staffelmeister! Damit hatte vorher keiner der Trainer gerechnet. Die Meisterschaft wurde natürlich bei einer Grillparty ordentlich gefeiert! Zum siegreichen Team gehörten: Arian Kubitza, Marlon Ranzow, Sönke Fecht, Timo Preugschat, Bjarne Fecht, Hannes Gautzsch, Gorden Tietjen, Max Müller, Marius Warnke, Marc Oliver Gelhaar, Kevin Mack und Jonas Ahrens.

 

Vereinsmeisterschaften 2014

Kurz vor Weihnachten trugen wir unsere interne Vereinsmeisterschaft aus. 30 (!) Teilnehmer ermittelten in verschiedenen Altersklassen ihre Sieger. Am Ende behielten Maik Lamp (Jugend/Schüler A), Sönke Fecht (Schüler B/C), Katharina Heinrich (Schülerinnen) und Maximilian Loth (‚Beginners’) die Oberhand und den Pokal in Händen. Die weiteren Platzierungen lauteten:

Jugend/Schüler A: 2. Steven Bahe, 3. Malte Riekehr, 4. Daniel Wehrhahn

Schüler B/C: 2. Arian Kubitza, 3. Marlon Ranzow, 4. Timo Preugschat

Schülerinnen: 2. Jana Herberg, 3. Gina Neumann, 4. Kirsten Baumgarten

Beginners: 2. Marcel Kulla, 3. Linda Preugschat, 4. Lenja Herberg

Die zusätzlich ausgespielte Doppelkonkurrenz der Schüler B/C (ohne die Halbfinalisten im Einzelwettbewerb) wurde von Bjarne Fecht und Jonas Ahrens vor Gorden Tietjen und Dustin Dreyer gewonnen.

 

Die Teilnehmer mit Trainern und Betreuern.
Die Teilnehmer mit Trainern und Betreuern.


Jahresabschluss der TT-Sparte

Das Jahr 2014 wurde am 20.12.2014 im Rahmen einer kleinen Feier im Bowling-Center Lauenau beschlossen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Nach einem gemeinsamen Essen hat sich bei zwei Runden Bowling in vorher ausgelosten Gruppen sehr schnell gezeigt, dass ein  guter Tischtennisspieler nicht zwangsläufig auch ein guter Bowler ist.

In den einzelnen Gruppen wurde unterschiedlich hart um den Sieg gekämpft, denn den Gruppensiegern winkte als Belohnung ein Freigetränk.

Letztendlich stand aber der Spaß im Mittelpunkt und wir verzichten daher darauf, hier Einzelergebnisse zu veröffentlichen.

Einige Impressionen findet Ihr in der verlinkten Bildergalerie.

 

Martin

Auch die 6. Mannschaft ist im Schaumburgpokal siegreich

In einem recht einseitigen Spiel ist die 6. mit 9:2 gegen Lauenau II in die nächste Runde des Schaumburgpokals eingezogen.

 

Die Lauenauer als Mannschaft aus der 1. Kreisklasse mussten zwar einen Punkt je Satz vorgeben, aber die Ergebnisse haben gezeigt, dass es wohl auch ohne diese Punktvorgabe keine Probleme gegeben hätte.

 

Unser Team hat gespielt in der Aufstellung  Wilhelm (2:0), Martin (2:1), Volker (2:1) und Gerd (3:0). 

 

Martin

Die 3. Herren ist im Schaumburgpokal eine Runde weiter 

Christian und Sören im Einsatz
Christian und Sören im Einsatz

 

 

 

 

 

 

Unser Gegner, die 2. Herrenmannschaft des Post SV Stadthagen spielt in der Parallelstaffel der Kreisliga zusammen mit unserer 4. Mannschaft. Wir brauchten daher bei diesem Aufeinandertreffen keine Punkte vorgeben und es wurde ein Duell (fast) auf Augenhöhe.

 

Nach einer zwischenzeitlichen 4:1 Führung sah es nach einem recht lockeren „Durchmarsch“ für uns aus, aber unser Gegner besann sich seiner Stärken und konnte in den anschließenden Spielen nach und nach bis zum Stand von 5:5 ausgleichen. Wir haben uns aber dadurch nicht aus der Ruhe bringen lassen und die darauf folgenden 5 Spiele mit 4:1 für uns entschieden und konnten somit mit einem 9:6 die nächste Pokalrunde erreichen.

Gespielt haben wir mit Ronny (3:1), Andre (2:2), Sören (4:0) und Christian (0:3)


Sören

Die 3. Mannschaft ist Herbstmeister!

Unser letztes Punktspiel der Hinrunde 2014/2015 führte uns nach Ahe-Kohlenstädt. Unser Ziel war natürlich ein Sieg, um den Herbstmeister 2014 in trockene Tücher zu bringen.

Leider hatten wir im Vorfeld drei Ausfälle zu verzeichnen – Koschi, Christian und Carsten. Da wir in der 3. Herren aber mit sieben Spielern aufgestellt sind, benötigten wir nur zwei Ersatzspieler. Diese fanden wir in Björg und Lorenz. Ahe-Kohlenstädt war leider auch etwas dezimiert, so dass wir vermeintlich leichtes Spiel hatten.

Nach den Doppeln stand es 2:1 für uns. Im oberen Paarkreuz musste Andre nach hartem Kampf leider einen Punkt abgeben, nachdem er den 5. Satz knapp verloren hatte. Somit stand es zwischenzeitlich 3:2 für Rodenberg. Danach lief es für uns relativ gut, so dass wir die nächsten 7 Punkte einfahren konnten und zum Schluss ziemlich ungefährdet mit 9:2 gewinnen konnten. Somit konnten wir mit unserer 5. Herrenmannschaft gleichziehen, die den Herbstmeister ebenfalls in der Tasche haben – Gratulation!

Den Abend ließen wir bei einigen isotonischen Kaltgetränken mit entsprechenden Fachgesprächen mit den Sportfreunden aus Ahe-Kohlenstädt ausklingen.

 

Vielen Dank noch einmal an alle Spieler, die uns bei den Punktspielen unterstützt haben. Ohne Euch wären diese Erfolge nicht möglich gewesen.


Ronny

Weihnachtsfeier am 20.12.2014

 

                                    Beginn: 19.30 Uhr

                               im

                                    Bowling Around the Clock

                                 Magirusstraße 6-8

                                  31867 Lauenau

 


   Der Ablauf soll wie folgt sein:                                                              19.30 Uhr Empfang 

20.00 Uhr Warmes Buffet   

Hauptspeise 

Kartoffelspalten und Kroketten

Gemischte Gemüseplatte mit Broccoli, Blumenkohl, Erbsen/Wurzeln etc.

Schnitzel mit Jägersauce / Zigeunersauce

Lachs am Kräuterbett

Dessert

Rote Grütze

Mousse au Chocolat

 

ab ca. 21 Uhr

Bowlen 

2 Spiele incl. Leihschuhe

 

Preis pro Person 22,90 Euro exklusive Getränke  

 

Wir hoffen, dass wir die Hinserie und das Jahr lustig, und mit dem ein oder anderem Fachgespräch ausklingen lassen können :-)

 

Bitte meldet euch bis zum 09.12.2014 an, damit wir alles weitere noch vorbereiten können.

 

Liebe Grüße

Mike 

CEO Vergnügungsausschuss SGR international

Die 6. beendet eine erfolgreiche Hinserie mit einem Sieg gegen Obernkirchen.

von links: Gerhard Becher, Bernd Thienel, Jörg Frehe, Frank Preugschat, Martin Brückner, Wilhelm Bruns, Peter Brückner, Volker Rehmann
von links: Gerhard Becher, Bernd Thienel, Jörg Frehe, Frank Preugschat, Martin Brückner, Wilhelm Bruns, Peter Brückner, Volker Rehmann

Mit einem 9:2 Erfolg gegen Obernkirchen III beendet die 6. die Hinserie in der 2. Kreisklasse. In der Tabelle der Staffel A steht nur Germania Hohnhorst III vor unserer Mannschaft, die damit einen Aufstiegsplatz belegt. Auch wenn Strücken II, Borstel III und Deckbergen Schaumburg IV noch nicht alle Begegnungen gespielt haben, kann unser Team nicht mehr vom 2. Tabellenplatz verdrängt werden.

 

Weitere Details findet Ihr bei click-TT...

Oldie Turnier in Algesdorf: Platz 1 und 3 für die SG Rodenberg

Das älteste Doppel des Starterfeldes läßt die jüngeren Teams hinter sich...

Erhard und Horst sichern sich in einem spannenden Finale gegen das Bergkruger Doppel Newe/Asmalsky den Sieg beim diesjährigen Oldie Turnier des TSV Algesdorf. Im vorangegegangenen Halbfinale konnten sie sich im vereinsinternen Duell in einem ebenso spannenden Fünfsatzmatch knapp gegen Matthias und Martin durchsetzen.

 

Das 'kleine Finale' um den 3. Platz gewannen Matthias und Martin gegen Gottschick/Pettenpaul aus Obernkirchen, nachdem sie ebenfalls einen 0:2 Satzrückstand noch umdrehen konnten.

 

Weitere Fotos findet Ihr hier...

Hier gehts zum Bericht in SN-online.

Samtgemeindemeisterschaft 2015

Der Präsident teilt mit:

Am 10.01.2015 (ab 09:00 Uhr) werden die Samtgemeindemeister 2015 ermittelt. Bitte haltet Euch den Termin frei! Weitere Informationen folgen.

Die 6. spielt 8:8 in Borstel!

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung erreicht die 6. in Borstel ein Unentschieden gegen die dortige 3. Mannschaft....

Nach 5:2 Führung für die SGR wurde es dann aber doch noch das erwartet enge Spiel.

Martin hat nach dem Sieg gegen Jan-Hendryk Willers etwas geschwächelt und das zweite Spiel gegen Karl Farr leider sang-  und klanglos mit 0:3 abgegeben (man beachte das Ergebnis des ersten Satzes)! Das haben dann allerdings Gerd und Volker ausgeglichen. Gerd hat Erich Farr die erste Niederlage der laufenden Saison beigebracht und Volker hat in der Mitte beide Spiele gewonnen.

 

Im Schlussdoppel haben dann Wilhelm und Volker mit souveränem Spiel gegen die Farr-Brothers den achten Punkt geholt. Für das Borsteler Doppel war das auch die erste Saisonniederlage.

Die Details findet Ihr hier in click-TT...

Die Dritte grüßt als Tabellenführer!

Die Dritte gewinnt klar mit 9:5 in Bad Nenndorf und führt jetzt mit 14:0 Punkten die Tabelle der Kreisliga A an!...

Die Dritte gewinnt klar mit 9:5 in Bad Nenndorf und führt jetzt mit 14:0 Punkten die Tabelle der Kreisliga A an! Bis dato waren wir aufgrund des schlechteren Spielverhältnisses „nur“ 2ter und damit war zur Eroberung der Tabellenspitze ein Sieg Pflicht.

Die Vorzeichen waren aber gut, denn wir konnten das erste Mal durchgehend mit Nummer 1 bis 6 an den Start gehen.


Nach einer 2:1 Führung aus den Doppeln ging es jedoch bis zum 5:5 nur „kleckerweise“ voran. Dann konnten wir aber noch eine Schippe drauflegen, alle folgenden Spiele für uns entscheiden und das Spiel letztendlich mit 9:5 gewinnen. Trotz des vielleicht unterbewusst vorhandenen Druckes dieses Spiel gewinnen zu müssen um unsere Aufstiegschance zu optimieren, herrschte bei uns, im Gegensatz zu unseren Sportfreunden aus Bad Nenndorf, eine durchaus lockere und entspannte Stimmung, was sicherlich auch zum Erfolg beigetragen hat.


Wir möchten uns auch noch bei unseren angereisten Fans für die Unterstützung bedanken.


Sören


Die Details findet Ihr hier in clickt-TT...

Doppelturnier des TSV Hagenburg

Auch der TSV Hagenburg lädt zum 2. Doppelturnier am 14.12.2014 ein. Weitere Informationen in der nachstehenden Datei.

Download
Einladung Doppelturnier TSV Hagenburg.pd
Adobe Acrobat Dokument 274.5 KB

21. Oldie-Turnier in Algesdorf

Der TSV Algesdorf hat zum Doppelturnier am 22.11.2014 eingeladen! Weitere Informationen findet Ihr in der nachstehenden Datei.

Download
Einladung Oldie Turnier TSV Algesdorf 20
Adobe Acrobat Dokument 142.9 KB

Die Dritte gewinnt mit 9:0 gegen Wiedensahl!

Die Dritte hat jetzt 10:0 Punkte und ist aber trotzdem leider 'nur' Tabellenzweiter, weil Bad Nenndorf II ein etwas besseres Spielverhältnis hat. Für weitere Details geht's hier zu click-TT...